Korrektur bei Altcoin und Bitcoin Kurs: jetzt investieren?

Zu aller erst sei erwähnt, dass Kryptoszene.de keine Handels-Empfehlungen ausspricht. In dieser Krypto Analyse setzen wir uns zwar damit auseinander, ob derzeit ein guter Zeitpunkt für ein Altcoin bzw. Bitcoin Investment zu sein scheint, wobei dies nur die subjektive Meinung des Autors widerspiegelt. Dennoch ist es die Intention, den Markt möglichst neutral und unvoreingenommen zu analysieren. Doch was hat sich zuletzt überhaupt verändert? Am 26. Juni notierte der Bitcoin Preis ganz knapp unterhalb der 14.000 US-Dollar Marke. Bei Redaktionsschluss am 01. Juli beträgt der Bitcoin (BTC) Kurs “nur noch” knapp 11.000 US-Dollar. Zweifelsohne handelt es sich hierbei um eine satte Korrektur. Einerseits. Andererseits muss man natürlich auch bedenken, dass die Fallhöhe durchaus keine geringe war. Einige derjenigen, die in digitale Währungen investiert haben, sehen den jüngsten Preisrückgang als ausgesprochen negativ an. Womöglich ist dies jedoch zu kurzfristig gedacht. Ist es nicht viel mehr so, dass damit auch Vorteile einhergehen?

Es ist zweifelsohne nachvollziehbar, dass man mehrmals täglich den Kurs der Kryptowährung einsieht, in welcher man investiert ist. Vor allem dann, wenn hohe Summen bewegt werden, ist es nur allzu menschlich. Dennoch geht damit auch die Gefahr einher, dass man temporäre Chart Entwicklungen von Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co. überbewertet. Zudem zeigt sich oft, dass Trader und Investoren geneigt sind, nur die vergangenen Tage auf dem Schirm zu haben. Manche sprechen derzeit bereits von einem Bitcoin Crash. Meines Erachtens ist dies jedoch überhastet, und das nicht zu knapp! Eine Korrektur scheint eine Reihe von Chancen zu bieten – zumindest dann, wenn das Krypto und Bitcoin Potential nach wie vor groß zu sein scheint. Ist jetzt womöglich sogar der perfekte Zeitpunkt, um in Kryptowährungen zu investieren?

Altcoin und Bitcoin Kursentwicklung in der Analyse

Die Chart Entwicklung von Bitcoin spricht an sich eine klare Sprache. So hat sich der Bitcoin Wert im Laufe der Zeit verändert:

Werbung
  • Kursgewinn im 1-Jahres-Vergleich: 73 Prozent Zunahme
  • Kursgewinn innerhalb der letzten 60 Tage: 105 Prozent Zunahme
  • innerhalb der letzten 30 Tage 28,4 Prozent Zunahme

 

Alles scheint zunächst dafür zu sprechen, dass wir uns ein einer sehr bullishen Phase befinden. Einzig und allein die letzten Tage sorgen für Verunsicherung bei zahlreichen Tradern. Es wurde bereits angesprochen: innerhalb von etwa 5 Tagen ist der Bitcoin Kurs von knapp 14.000 auf 11.000 US-Dollar abgerauscht. Die große Frage ist es jedoch, ob dieser Rücksetzer nur die Ruhe vor dem Sturm und folglich einer noch stärkeren Bitcoin Kursexplosion ist, oder ob der Krypto Sommer nur so kurz war, und es direkt wieder gen Herbst geht! Bevor wir uns eingehend mit Bitcoin pro und kontra Aspekten beschäftigen, erfolgt eine knappe Analyse bzw. Skizzierung der Altcoin Kursentwicklung.

Entwicklung der Altcoins

Nahe liegender Weise geben wir an dieser Stelle keinen Krypto Ausblick und Rückblick über alle digitalen Währungen und Altcoins – derer gibt es schlichtweg zu viele. Es gibt allerdings Kryptowährungen, die sich besonders großer Beliebtheit erfreuen. Dazu zählen beispielsweise Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Litecoin (LTC) und vor allem im deutschsprachigen Raum auch IOTA (MIOTA).

Für alle genannten Währungen gilt – Stand 01. Juli – dass sie sich in einer 7-Tages-Rückschau derzeit im Minus befinden. Zudem gilt für alle gleichermaßen, dass sie weitaus schlechter performed haben als Bitcoin. Ein konkreter Vergleich gibt Auskunft darüber. Der Einfachheit halber sprechen wir im Folgendem von Ethereum und Ripple etc.: gemeint ist damit die jeweilige Kryptowährung (ETH, XRP, …).

Kursentwicklung in den letzten 7 Tagen:

  • Bitcoin: 1,6 Prozent Wertgewinn
  • Ethereum: – 4,1 Prozent Wertverlust
  • Ripple: -12,9 Prozent Wertverlust
  • Litecoin: – 9,7 Prozent Wertverlust
  • IOTA: – 10,7 Prozent Wertverlust

Bei den analysierten Altcoins hat Ethereum am wenigsten schlecht abgeschnitten – doch unter den Blinden ist der Einäugige bekanntermaßen König.

Allerdings ist dies nur eine Seite der Medaille. Denn was sind schon die letzten 7 Tage, was ist schon ein kurzer Gegenwind, wenn doch der Krypto und Bitcoin Ausblick per se unter günstigen Winden steht? Ist dies tatsächlich schon ein Faktor, der eine etwaige Altcoin und Bitcoin Prognose negativ beeinflusst – oder sind fundamentale Fakten hierfür nicht weitaus wesentlicher?

Eines wird jedoch sofort deutlich: Es zeigt sich aktuell, wie vergesslich der Mensch zu sein scheint. Noch vor 6 Monaten war es für viele undenkbar, dass sich der Bitcoin Kurs wieder oberhalb der 10.000 US-Dollar Marke befinden könnte. Trader und Investoren tuen mitunter gut daran, nicht zu gierig zu werden und die Vorteile einer temporären Korrektur nicht außer Acht zu lassen!

Deshalb von Vorteil, wenn der Altcoin und Bitcoin Preis korrigiert

Viele haben zwar das Krypto und Bitcoin Potential rechtzeitig erkannt, und sich auch viele Bitcoin Prognosen zur Gemüte geführt. Aus welchen Gründen auch immer, gab es jedoch reichlich Investoren und Trader, die nicht auf den Zug aufgesprungen sind, und sich womöglich nicht getraut haben, in Kryptowährungen zu investieren. Diese haben jetzt – sofern sich der Krypto Markt tatsächlich so entwickelt, wie einige optimistische Brachen-Kenner vermuten – eventuell die Möglichkeit, zu einem verhältnismäßig günstigen Kurs ihr Geld in digitale Währungen anzulegen. Denn zweifelsohne macht es einen Unterschied, ob man bei einem Preis von 14.000 US-Dollar, oder zu einem Kurs von 11.000 US-Dollar je Coin einsteigt. Doch dies ist natürlich nicht der einzige potentielle Vorteil, der sich derzeit ergeben könnte. Ein zweiter und sogar ein dritter Blick lohnt sich in jedem Fall.

Gesünderes Wachstum?

Ein Preisanstieg ohne nennenswerte Einbußen führt sehr rasch dazu, dass die Euphorie der Community ungeahnte Höhen erreicht. Die vielzitierte Fear Of Missing Out ist dann nur noch eine Frage der Zeit. Ab einem bestimmten Zeitpunkt ist es dann folglich wahrscheinlich, dass der Kurs explosionsartig nach oben schießt. Manche mögen nun vielleicht zu der Auffassung kommen, dass dies positiv für Anleger sei. Dies ist es mitunter auch, jedoch eventuell nur kurzfristig. Hierbei besteht nämlich die Gefahr, dass sich eine Blase bildet, was das Krypto und Bitcoin Potential gegebenenfalls sogar konterkariert. Eine Blase ist sogar in mehrerlei Hinsicht schädlich. Erstens, weil das Platzen einer solchen dazu führen kann, dass man einiges an Geld verliert (zumindest dann, wenn man die Coins auch tatsächlich verkauft). Zum Anderen jedoch auch deshalb, weil dies das steigende Vertrauen der Bevölkerung in digitale Währungen mutmaßlich wieder schwinden lässt. Gerade auf lange Sicht könnte sich zweiter Aspekt als noch viel schwer wiegender erweisen!

Ob sich ein Investment lohnt, hängt, sofern man nicht panikartig verkauft, vor allem von der langfristigen Entwicklung ab. Es scheint sich folglich zu lohnen, sich Gedanken darüber zu machen, in welche Richtung es gehen könnte. Hierfür ist es essentiell, Faktoren ausfindig zu machen, die den Krypto und Bitcoin Ausblick beeinflussen. Zwar ist es schwierig, festzulegen, wie stark die jeweiligen Aspekte den Altcoin und Bitcoin Preis beeinflussen. Dies bedeutet im Umkehrschluss jedoch nicht, dass eine Krypto Analyse überflüssig ist, im Gegenteil.

Was beeinflusst Altcoin und Bitcoin Prognosen?

Eines ist klar: Jeder Mensch ist dazu befähigt, mittels Social Media oder anderer Kanäle, eine Bitcoin Prognose abzugeben. Es scheint folglich ratsam, die Spreu vom Weizen zu trennen. Idealerweise beruft man sich auch nicht nur auf eine einzelne Einschätzung, sondern bündelt eine Vielzahl von Expertenmeinungen. Nicht zuletzt sollte man diese stets auch kritisch hinterfragen und mit dem eigenen, individuellen Erfahrungsstand und Wissen abgleichen. Eine Bitcoin pro und kontra Auflistung muss man nicht zwangsweise nur anderen überlassen – wer sich auch selbst aktiv damit auseinandersetzt, erhöht mutmaßlich seine Chancen, erfolgreich mit Kryptowährungen zu handeln. Doch worin liegt das Bitcoin Potential überhaupt begründet, bzw. welche Faktoren haben eine signifikante Auswirkung auf den Preis?

Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen auf die gestellte Frage. Wenn man diese ganz allgemein beantwortet, dann kommen nicht wenige zu folgender Einschätzung: Das Vertrauen in jene digitale Währung respektive Währungen, das wiederum eine Auswirkung auf die Nachfrage hat. Hierbei kann man nochmals Unterscheidungen vornehmen:

  • Vertrauen der privaten Anleger
  • Vertrauen der unternehmerischen und institutionalisierten Anlegern

Zeichen der Zeit: Kryptos im Aufwind?

Ein simplifiziertes Gedankenspiel kann hilfreich dabei sein, dies zu veranschaulichen: Derzeit gibt es rund 7,6 Milliarden Menschen auf dem Planeten Erde. Die höchste Anzahl an Bitcoin ist wiederum auf knapp unter 21 Millionen begrenzt. Bei diesem Verhältnis wird sofort ersichtlich, dass diese digitale Währung in der Tat äußerst limitiert ist. Dies führt meines Erachtens dazu, dass eine steigende Nachfrage in der Bevölkerung eine signifikante Auswirkung auf den Bitcoin Preis haben kann. Gesetzt dem Fall, dass nachgewiesen werden kann, dass jene Akzeptanz und Nachfrage ansteigt, dann wäre dies ein fundamentaler Faktor dafür, dass es um eine etwaige Bitcoin Prognose alles andere als schlecht bestellt ist. Und hierbei gibt es positive Krypto News! Einigen Umfragen und Forschungsergebnissen zufolge, über welche Sie Kryptoszene.de laufend informiert, können sich immer mehr Menschen vorstellen, dass Kryptowährungen eine immer wichtigere Rolle in unserem Leben einnehmen werden. Und sollte dies tatsächlich stimmen, dann würde dies vielleicht dafür sprechen, Bitcoin heute eher zu kaufen, als zu verkaufen!

Gewichtige Anleger nicht zu unterschätzen

Die privaten Anleger sind das Eine. Aktuell scheint es jedoch noch so zu sein, dass vor allem die großen Wale Einfluss auf den Altcoin und Bitcoin Wert nehmen (können). Desto höher die Marktkapitalisierung von Bitcoin jedoch ansteigt, desto geringer werden auch die Einflussmöglichkeiten einzelner großer Player, da Veränderungen eine immer marginalere Auswirkung haben werden. Fest steht dennoch, dass der Impact dieser im Grunde gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Renten- und Pensionsfonds und derlei mehr besitzen über so viele Ressourcen, dass deren Einstieg in den Krypto Markt den Preis in schwindelerregende Höhen treiben könnte. Und momentan sieht vieles danach aus, als gäbe es immer mehr dieser Player mit einem großen Gewicht auf der Waagschale, die in den Krypto Handel einsteigen. Auch dies scheint dafür zu sprechen, gerade jetzt Geld in Kryptowährungen anzulegen.

Eines sollte aber nie vergessen werden: Der Markt ist äußerst volatil, und wer unbedacht an die Sache herangeht, der kann sich die Finger schneller verbrennen, als einem lieb ist. Es ist deswegen ratsam, nur jenes Geld zu investieren, auf welches man im Notfall verzichten kann. Von Investments mittels Krediten möchten wir insbesondere unerfahrenen Tradern abraten! Zudem ist es sinnvoll, sich zunächst Wissen anzueignen: Online Trading lernen kann mitunter einfach sein, als zunächst angenommen. Doch auch selbst der erlesenste Experte ist nicht vor Verlusten gefeit. Was allerdings klar ist, ist die Tatsache, dass ein erhöhtes Know-How die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöht.

Bitcoin Potential groß, Investment-Entscheidung dennoch abzuwägen

Fest steht unserer Meinung, dass sowohl zahlreiche Altcoins, als auch Bitcoin künftig noch enorm an Wert gewinnen könnte. Viele gehen davon aus, dass sich Bitcoin regelrecht zum Wertspeicher und zum digitalen Gold aufschwingt. In künftigen Krisensituationen wird es sich erweisen müssen, ob dies tatsächlich auch so ist. Einige Branchenkenner sind jedoch überzeugt davon, dass der Bitcoin Preis eines Tages mehrere hunderttausend US-Dollar oder mehr betragen könnte. Soll man jetzt deswegen zwingend Online Bitcoin kaufen? Das erste Wort ist bereits irreführend. Müssen tut man schon einmal gar nichts. Es ist vielmehr die Frage, ob man diese Chance nutzen möchte, oder nicht. Vielleicht führt ein Altcoin oder Bitcoin Investment dazu, dass man in gar nicht so ferner Zeit schon komplett finanziell frei ist, und dem Hamster-Rad entfliehen kann. Vielleicht! Andererseits ist es auch denkbar, dass man das eingesetzte Kapital im schlimmsten Fall sogar komplett verliert. Es empfiehlt sich, dieses Risiko-Chancen Verhältnis eigenständig gegeneinander abzuwägen bzw. zu ermitteln.

Eines steht jedoch fest: Im Vergleich zu anderen Assets kann man mit dem Handel von Kryptowährungen innerhalb kürzester Zeit sein Kapital vervielfachen. Im Gegenzug muss man jedoch auch mit einem größeren Risiko leben. Viele haben sich deshalb dazu entschlossen, ihr Kapital breit zu diversifizieren. Durch die Kombination von konservativen und risikoreicheren Investments ist man flexibel, kann mitunter satte Renditen erzielen, ist jedoch auf der anderen Seite auch verhältnismäßig abgesichert. Möglichkeiten gibt es derer viele! Manche wollen beispielsweise Online Aktien kaufen und setzen diesen Wunsch auch in die Tat um, andere sind vielleicht mehr im Trading Bereich angesiedelt, und betreiben aktiv Forex Handel. Für was auch immer man sich entscheidet: oft ist es das Wichtigste, einfach anzufangen, denn der erste Schritt ist mental oft der schwierigste. Wer aus dem Wollen ins Tun kommt, der kann auch tatsächlich etwas bewirken.

Spannende Zeiten

Wer in Kryptowährungen investieren möchte, der sollte immer im Hinterkopf behalten, dass man ausschließlich über bewährte und sichere Exchanges handeln sollte. Die beste Strategie nützt nichts, wenn man an der falschen Stelle an Recherche-Aufwand spart. Eines steht fest: Wir leben in interessanten Zeiten, in der die Innovationskraft zahlreicher Technologien dazu führt, dass sich in kürzester Zeit einiges auf den Kopf stellt. Man denke nur daran, wie das Internet und mobile Geräte wie Smartphones unser Leben verändert haben. Wer weiß: Vielleicht spricht man in absehbarer Zeit ähnlich über Kryptos wie Bitcoin & Co?

 

Photo by WorldSpectrum (Pixabay)

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

  • Broker
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
80.6% der CFD-Kleinanleger-Konten verlieren Geld
  • Über 2.000 Assets
  • €100 Min Deposit
  • Akzeptiert Paypal

 

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Raphael L.
Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.