IOTA und das größte Finanzdienstleistungsunternehmen in Norwegen schließen Partnerschaft ab

Wieder kann IOTA einen neuen Partner verkünden, diesmal läuft es auf eine Partnerschaft mit dem norwegischen Finanzdienstleister DNB ASA hinaus. In verschiedenen Pilotprojekten wollen beide Unternehmen herausfinden, ob sie zukünftig miteinander zusammenarbeiten.

IOTA konnte bereits viele Unternehmen für ihren Datenmarktplatz gewinnen. Dabei sollte allerdings nicht vergessen werden, dass es sich dabei vor allem um Pilotprojekte handelt. Unternehmen testen erst einmal welche Möglichkeiten ihnen die IOTA Technologie gibt und wie sie diese zukünftig nutzen könnten.

Mit der DNB ASA hat IOTA jetzt wieder einen neuen Partner gefunden, mit dem verschiedene Pilotprojekte getestet werden. Ziel der Partnerschaft ist es zunächst einmal gemeinsame Hackathons zu veranstalten, sich nach neuen Geschäftsmodellen umzuschauen und herauszufinden, wie das Privatsphären und Daten Management mit IOTA aussehen kann.

DNB ASA ist das derzeit größte Finanzdienstleistungsunternehmen in Norwegen. Seinen Sitz hat DNB in Oslo. Mittlerweile arbeiten über 11.000 Mitarbeiter für DNB ASA. Diese sorgen dafür, dass DNB über 5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr macht. Zu den Leistungen von DNB ASA zählt unter anderem die Vermittlung von, Kredit- und Sparanlagen, sowie Versicherungen und Altersvorsorge.

Zu der Partnerschaft sagte Lasse Meholm, der Head of DLT (Distributed Ledger Technology) bei DNB:

“Das Internet der Dinge (IoT) und der Austausch von Daten zwischen unterschiedlichen Maschinen wird langfristig immer wichtiger werden. Wir glauben, dass die IOTA Technologie uns hier wertvolle Erfahrungen und Know-How liefern kann, um langfristig neue Einnahmequellen und Geschäftsmodelle zu erschließen. Wir freuen uns in die IOTA Welt einzutauchen.”

David Sonstebo, IOTA Mitgründer sagte dazu:

„Norwegen war schon immer Vorreiter bei neuen Technologien, die die Effizienz der Gesellschaft steigern. Ich bin sehr begeistert davon, dass wir mit dem größten Finanzdienstleister in Norwegen diese Tradition fortsetzen können.“


Wer noch kein IOTA besitzt kann die Kryptowährung bei Binance kaufen. Eine Anleitung dazu findet ihr hier. Wem dies zu kompliziert ist der kann IOTA auch direkt gegen Euro bei CoinFalcon kaufen 

Kryptoszene Admin

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.