IOTA sucht in einem Smart City-Hackathon nach Lösungen für die Stadt der Zukunft

Wie die IOTA-Stiftung am 25. Februar in einem Blogbeitrag bekanntgab, wird sie mit der Smart City Development Competition einen Hackathon durchführen, der sich an Smart City-interessierte Entwickler auf der ganzen Welt richtet.

Entwickler, die Open-Source-Lösungen auf Basis von IOTA und der Distributed Ledger Technologie (DLT) entwickeln wollen, können sich am Wettbewerb beteiligen und dabei Preise im Wert von 10.000 US-Dollar gewinnen.

Gesponsert werden die Preise von großen Konzernen wie der Renault Group sowie staatlichen Einrichtungen wie der Verkehrsabteilung der Stadt Austin im US-Bundesstaat Texas.

Werbung

Wer am Hackathon teilnehmen möchte, muss eine Lösung für eine von vier Smart City-Problemstellungen entwickeln und diese bis zum 6. April 2019 auf der Webseite Hackster.io einreichen. Am 13. April werden dann die Gewinner bekanntgegeben.

Bei den vier Aufgabenstellungen handelt es sich um die Bereiche Smart Mobility, Smart Energy, Smart Buildings und Smart Districts, für welche die teilnehmenden Entwickler Tangle-basierte Lösungen entwickeln sollen.

Ein weiterer Blockchain-Hackathon wird vom 21. bis 23. Juni 2019 in Zürich stattfinden. Ziel des Swiss Blockchain Hackathons, der von führenden Verbänden der Schweizer Blockchain-Szene organisiert wird, ist es, konkrete Geschäftsanwendungen für die Blockchain-Technologie zu schaffen.

Bildquelle:Photo von skys the limit2


Möchtest du IOTA kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

1 Trackback / Pingback

  1. IOTA: Tangle soll mit neuem Testnet dezentralisiert werden - Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.