IOTA Management stellt sich den Community Fragen

In einer AMA (Ask Me Anything) konnte die Community heute dem IOTA Management Fragen stellen. Dabei ging es unter anderem um Spamming bei IOTA und den Grabenkämpfen innerhalb der Krypto Community.

Die sogenannten Ask Me Anythings (AMAs) haben ihren Ursprung auf Reddit. Die Idee dabei ist, dass die Nutzer bestimmten Persönlichkeiten alle möglichen Fragen stellen können. Heute hat sich der Vorstand der IOTA Stiftung dem AMA gestellt. Die Nutzer konnten via Youtube live dabei sein. Von der IOTA Stiftung waren Ralf Rottmann, David Sonstebo und Dominik Schiener dabei. Dominik und David sind sogar 2 der Mitgründer von IOTA.

Zu Beginn der AMA ging es gleich um das Thema Spamming. Derzeit wird aus verschiedenen Richtungen das IOTA Netzwerk vollgespammt. Das ist relativ einfach möglich, da bei IOTA keine Transaktionsgebühren fällig werden. Stattdessen müssen mit jeder Transaktion 2 weitere bestätigt werden. Als Folge des Spammings wird das Tangle Netzwerk unter anderem sehr groß so dass es schwieriger wird eine Node zu betreiben. Um das Problem zu lösen arbeitet das IOTA Team an einem neuen Algorithmus. Darüber hinaus soll es bald lokale Snapshots geben.

Werbung

Gesprochen wurde auch über die Kritik an IOTA. Immer wieder wurde IOTA dafür kritisiert, dass sie die Curl-P Hash Funktion nutzen. Diese wird von manchen Experten als bedenklich eingeschätzt. Das IOTA Team hat aber während der AMA versichert, dass sie mit Hochdruck daran arbeiten die Hash Funktion weiterzuentwickeln und sie dafür auch die führenden Wissenschaftler auf diesem Gebiet in ihrem Team haben.

Zum Abschluss ging es noch einmal um die Kryptoszene an sich. Dominik und David waren sich hier einig, dass sich diese im Laufe der Jahre geändert hat. Früher wurde in der Szene mehr zusammengearbeitet und entwickelt und jetzt finden eher Grabenkämpfe statt. Beide sind sich einig, das es in der Krypto Community mittlerweile nur noch hauptsächlich um Geld geht.

Was bleibt sonst noch so hängen?

  • David sagt schon verdammt oft F*ck.
  • Es ist gut, dass mit Ralf Rottmann jetzt auch ein Erwachsener im Vorstand ist und da etwas mehr Seniorität reinbringt, dass ist in dem Video auch schon deutlich zu merken. Auch wenn es fraglich ist ob man während er AMA ein Eis in der Kamera essen sollte.

Das komplette AMA Video findet ihr hier.


Wer noch kein IOTA besitzt kann die Kryptowährung bei Binance kaufen. Eine Anleitung dazu findet ihr hier. Wem dies zu kompliziert ist der kann IOTA auch direkt gegen Euro bei CoinFalcon kaufen. 

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Kryptoszene Admin

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.