IOTA Kurs Prognose: MIOTA/USD droht Absturz auf $0,25 – jetzt besser verkaufen?

Ein Wechselbad der Gefühle erleben derzeit die Anleger von MIOTA/USD. Es ist noch nicht einmal eine Woche her, da weckte die Chartanalyse Hoffnung, dass die Kryptowährung unmittelbar vor einem Sprung über die wichtige Hürde von 0,3 Dollar steht. Doch nun haben sich die Vorzeichen gedreht. Nachdem es dem MIOTA/USD-Kurs nicht gelungen ist die Marke von 0,3 Dollar zu überwinden, kam es zur einer deutlichen Kurskorrektur.

Auch das Momentum des zurückliegenden Handelstags ist klar negativ. Derzeit notiert der MIOTA/USD-Kurs bei knapp über 0,27 Dollar. Damit ist MIOTA/USD der Marke von 0,25 Dollar schon wieder näher als den erhofften 0,3 Dollar. In der 24-Stunden-Analyse steht ein Kursverlust von 1,6 Prozent zu Buche.


MIOTA/USD steht mit dem negativen Trend allerdings nicht alleine da. Auch viele andere Kryptowährungen haben den Schwung der starken Kursanstiege in der Vorwoche wieder verloren Marktführer Bitcoin macht da keine Ausnahme. Der BTC/USD-Kurs steht an diesem Handelstag -0,75 Prozent im Minus. Auch bei Ethereum und Ripple hat sich die Dynamik ins Negative umgekehrt. Positive Ausnahme ist hingegen Bitcoin Cash. Der BCH/USD-Kurs ist auch an diesem Handelstag erneut um mehr als zwei Prozent gestiegen.

Werbung

Doch zurück zu IOTA. Ist also damit zu rechnen, dass MIOTA/USD in Kürze unter 0,25 Dollar fällt und damit das Signal „Verkaufen“ in den Markt ausgesendet wird? Oder ist vielleicht mit einer längeren Seitwärtsbewegung oder sogar einem baldigen Anstieg von MIOTA/USD über 0,3 Dollar zu rechnen?

Die wichtigsten Fakten für die MIOTA/USD-Kurs Prognose

Die Entwicklung einer Kryptowährung ist oft schlecht kalkulierbar. Im Gegensatz zu klassischen Aktien besitzen sowohl IOTA als auch sämtliche anderen Altcoins eine viel höhere Volatilität.

Erste Aufschlüsse für die Kurs Prognose von MIOTA/USD liefert jedoch die detaillierte Chartanalyse.
Betrachten wir zunächst die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von MIOTA/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

  • Das Kursmaximum von MIOTA/USD in der zurückliegenden Woche lag bei 0,2981 Dollar am 28. Oktober um 17:50 MEZ. Nachdem der Widerstand bei 0,3 Dollar auch in einem zweiten Anlauf kurze Zeit später nicht überwunden werden konnte, kam es zur Kurskorrektur.
  • Das Kursminimum der Handelswoche erreichte MIOTA/USD noch vor dem Anstieg auf das Kursmaximum. Es datiert auf den 27. Oktober um 14:03 MEZ bei 0,2610 Dollar.
  • Das Kursmittel der vergangenen Woche lag bei 0,2796 Dollar.

Diese Fakten zeigen, dass der MIOTA/USD-Kurs mit einer mittelmäßigen Volatilität im Korridor von 0,25 und 0,3 Dollar hin und her schwankt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem Impuls nach oben oder unten kommt. Für Anleger von IOTA ist es jedoch ein schwierige Situation. Derzeit scheint es unsicher, wohin die Reise geht. Das macht ein Investment auf den ersten Blick wenig kalkulierbar. Doch vielleicht liefert eine tiefergehende Chartanalyse bessere Hinweise für die MIOTA/USD Kursprognose.

MIOTA/USD auf Berg- und Talfahrt

Sehen wir uns das Momentum näher an. Nachdem sich der MIOTA/USD-Kurs bis zum 27. Oktober gegen 14 Uhr MEZ nur knapp über 0,26 Dollar bewegte, gab es kurze Zeit später die erste dynamische Bewegung nach oben. In dieser erste Phase stieg der MIOTA/USD-Kurs auf gut 0,275 Dollar. Die Chartanalyse zeigt in dieser Phase eine fast senkrecht nach oben verlaufende Linie.

In Phase 2 des Anstiegs prallt der MIOTA/USD-Kurs am Widerstand bei 0,28 Dollar ab und fällt mit einer Kurskorrektur zunächst zurück auf unter 0,27 Dollar. Doch in der nächsten Phase ist die Kursdynamik so ausgeprägt, dass nicht nur der Sprung über 0,28 Dollar gelingt, sondern kurze Zeit später auch der Widerstand bei 0,29 Dollar durchbrochen wird. Erst die 0,3-Dollar-Grenze ist zu viel für MIOTA/USD und leitet die nächste Kurskorrektur ein

In den Folgetagen versucht sich der MIOTA/USD-Kurs vergeblich gegen den Abwärtstrend zu stemmen. Schließlich fällt der Kurs wieder Richtung 0,27 Dollar am 31. Oktober. Seitdem ist der November von eine Seitwärtsbewegung des MIOTA/USD-Kurses geprägt. Die Kursdynamik ist komplett verloren gegangen. Jedoch hat die Stabilität zugenommen, so dass zumindest nicht kurzfristig mit einem Absturz unter 0,25 Dollar zu rechnen ist.

Für Daytrader ist die interessanteste Phase der Handelswoche längst vorbei. Die aktuelle Seitwärtsbewegung verspricht zurzeit keine hohe Rendite beim Kauf und schnellen Verkauf von IOTA.

Wer hingegen langfristig in MIOTA/USD investiert ist oder investieren will, darf die aktuelle Stabilität als positives Signal werden. Eine geringe Volatilität macht die Anlage in Kryptowährung besser kalkulierbar. Nun ist zu hoffen, dass aber auch die Dynamik wieder zunimmt, damit Kursgewinne realisiert werden können.

Wichtigste Muster für die MIOTA/USD Kurs Prognose

Hinweise, wann wieder Bewegung in die Chartentwicklung von MIOTA/USD kommt, können Chart-Muster aus der Vergangenheit liefern, die sich mit der aktuellen Entwicklung vergleichen lassen.

Die Chartanalyse weist für die vergangenen 365 Tage jedoch kein Muster auf, das exakt der aktuellen Entwicklung entspricht.

Eine relativ weite Übereinstimmung zeigt sich jedoch mit der Chartentwicklung im Februar dieses Jahres. So notierte der MIOTA/USD-Kurs am 7. Februar unter der 0,25 Dollar-Marke und legte danach einen dynamischen Kursanstieg hin. In Phase 1 ging es hinauf auf 0,28 Dollar. Nach einer Kurskorrektur gelang in Phase 2 sogar der Sprung auf mehr als 0,3 Dollar. Das unterscheidet die damalige von der aktuellen Entwicklung.

Allerdings zeigt die weitere Entwicklung wieder starke Parallelen. Nach einer kurzen Phase über 0,3 Dollar fällt MIOTA/USD wieder Richtung 0,27 Dollar und tritt dann in eine Seitwärtsbewegung ein. Das entspricht genau der aktuellen Entwicklung.

Wie ging es damals weiter? Die Seitwärtsphase hielt mehr als 2 Wochen an, bevor die Dynamik wieder zulegen konnte und der MIOTA/USD-Kurs in der Folge sogar auf 0,36 Dollar klettern konnte.

Anleger können hoffen, dass der MIOTA/USD-Kurs nun diesem Muster folgt. Dann könnte nach einer noch weiter anhaltenden Seitwärtsbewegung ein Anstieg bis weit über 0,3 Dollar bevorstehen, der ein Investment in IOTA sehr lohnenswert macht. Von kleinen Kurskorrekturen sollten sich Anleger dabei nicht gleich verschrecken lassen. Kurskorrekturen gehören zu einem gesunden Wachstum immer wieder dazu.

Das Fazit der MIOTA/USD Kurs Prognose

Allerdings ist dieses Szenario nur ein mögliches von vielen. Anleger sollten daher die Kursentwicklung wie immer täglich im Blick behalten, um rechtzeitig handeln zu können.

Zusammengefasst können aus der Analyse folgenden Hinweise für die Kurs Prognose von MIOTA/USD gewonnen werden.

  • Der MIOTA/USD-Kurs hat seine Dynamik verloren und schafft damit derzeit wenig Anreize für Investoren.
  • Der MIOTA/USD-Kurs hat an Stabilität gewonnen. Eine geringe Volatilität macht das Investment berechenbar.
  • Der Vergleich zur Chartentwicklung im Februar 2019 weckt Hoffnung auf deutliches Wachstum über 0,3 Dollar.

_______________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von Tim Reckmann | a59.de

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.