IOTA fällt wieder aus den Top 20: Kurs gegen den Trend im roten Bereich

Es ist ein Wechselbad der Gefühle für IOTA-Anleger. Nachdem der Kurs zeitweise die Richtung nach oben gefunden hatte und sich der Altcoin wieder mühsam unter die Top 20 nach Marktkapitalisierung gekämpft hatte, haben sich die Vorzeichen nun wieder gedreht.

Der IOTA-Kurs ist in der Sieben-Tage-Rückschau um knapp vier Prozent nach unten gerutscht. Damit hat sich IOTA gegen den allgemeinen Trend negativ entwickelt. In der Wochenbetrachtung haben nämlich die meisten Altcoins unter den Top 20 zulegen können. Besonders stark aufwärts ging es etwa bei EOS (+17 Prozent), Litecoin (+8,5 Prozent), Cardano (+6 Prozent) und insbesondere Cosmos (+36 Prozent).

Cosmos ist dann auch der Altcoin, der dank seiner hervorragenden Kursentwicklung IOTA aus den Top 20 verdrängt hat und nun bereits über einen Vorsprung von rund 40 Millionen Dollar bei der Marktkapitalisierung verfügt.

ChainLink rückt an IOTA heran

Die Marktkapitalisierung von IOTA ist indes auf rund 665 Millionen Dollar gefallen. Damit ist auch der Vorsprung auf ChainLink auf Platz 21 nur noch hauchdünn und beziffert sich lediglich auf eine paar Millionen Dollar, was in Krypto-Maßstäben einem Wimpernschlag gleich kommt.

Der IOTA-Kurs notiert aktuell bei knapp 0,24 Dollar. Hoffnungsfroh dürfte Anleger stimmen, dass zumindest das Momentum wieder nach oben zeigt. Innerhalb des letzten Handelstages konnte der IOTA-Kurs wieder knapp 2 Prozent zulegen. Das Wochentief erreichte der IOTA-Kurs am 7. September bei einem Niveau von gut 0,23 Dollar.

Betrachtet man den Zeitraum eines ganzen Jahres, hat sich das Investment in IOTA nicht gelohnt. Wer den Altcoin in seiner Wallet platziert hat, muss seit September 2018 einen Kurssturz von mehr als 57 Prozent verkraften. Der IOTA-Wert hat sich damit mehr als halbiert. Anderseits könnte das derzeitige niedrige Niveau für Neu-Anleger von IOTA gute Einstiegschancen bieten, wenn es zu einem Bull Run kommen sollte.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

___________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von Tim Reckmann | a59.de

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.