Indien: Tech-Firma will mit Blockchain Spam-Anrufe bekämpfen

Wie die indische Wirtschaftszeitung Business Today am 2. Mai berichtete, plant das indische Technologie-Unternehmen Tech Mahindra die Implementierung einer Blockchain-basierten Lösung gegen Spam-Anrufe.

In der letzten Maiwoche sollen Regelungsvorschriften der indischen Aufsichtsbehörde für Telekommunikation (TRAI) zum Schutz der Mobilfunkteilnehmer vor unerwünschten kommerziellen Anrufen in Kraft treten. Mit dieser Lösung sind Telefongesellschaften nun in der Lage, diese Vorschriften problemlos einzuhalten. Laut Rajesh Dhuddu, dem globalen Leiter für Blockchain bei Tech Mahindra, betreffe die TRAI-Regelung derzeit etwa 800 Millionen Nutzer.

Mithilfe der Blockchain-Technologie werden die Einstellungen des Benutzers für eingehende Kontakte gespeichert und weitergegeben. Somit erstellt die Lösung anhand dieser Einstellungen eine Liste mit Teilnehmern, die den User nach dessen Zustimmung kontaktieren dürfen. Laut Mitteilung präsentierte Tech Mahindra der TRAI bereits im Jahr 2018 zusammen mit Microsoft ein Konzeptnachweis für diese Lösung.

Werbung

Dhuddu lobte die Blockchain dafür, dass sie durch ihre wichtigen Merkmale das Vertrauensproblem in Regierungsdienstleistungen für die Bürger sowie bei Geschäftsvorgängen lösen könnte:

“Blockchain ist mit seinen wichtigen Merkmalen, wie etwa Secure-Hash-Algorithmen, auf Konsens basierende Entscheidungsfindung, unveränderlichen Transaktionen und verteilten Ledgern die Lösung für das wachsende Problem mit dem mangelnden Vertrauen in Regierungsdienstleistungen für die Bürger sowie auch in die gesamte Geschäftswelt.”

Im April gab Tech Mahindra die Zusammenarbeit mit dem Tech-Konzern Samsung bekannt, um Lösungen aus dessen Blockchain-Plattform Nexledger Universal zu verwenden. Die neue Partnerschaft stellt eine Win-Win-Situation für beide Partner dar; Samsung kann seine internationalen Blockchain-Möglichkeiten ausbauen und Tech Mahindra seine Blockchain-Aktivitäten innerhalb Indiens erweitern.

 

Photo by Tumisu (Pixabay)

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.