Hash Wars: Bitcoin ABC gegen Bitcoin Unlimited

Der Streit um Bitcoin Cash geht weiter und zum ersten Mal seit der Abspaltung von Bitcoin Unlimited (BU) äußerst sich Amaury Séchet, der Chef-Entwickler von Bitcoin ABC, zum Konflikt. Gegenüber der Krypto-Website Trustnodes sagte er in einer E-Mail vom 25.03.2019: “The policy of not doing any moderation [on btc] causes it to be a huge mess”. Zur Erinnerung: Amaury Séchet war zuvor als Entwickler bei Bitcoin Unlimited tätig.

Skalierungsdebatte: Warum verließ Séchet BU?

Séchet erklärt in seinem Statement, warum er Bitcoin Unlimited verließ. Der Hintergrund der Abspaltung sei klar auf die Skalierungsdebatte zurückzuführen, erklärt Séchet. Im August 2017 entstand Bitcoin Cash durch die erste Bitcoin Hard Fork. Resultat war eine Blockgröße von bis zu acht Megabyte, statt wie bisher eine Blockgröße von einem Megabyte. Nach jährlich zwei Hard Forks wurde eine Blockgröße von 32 Megabytes erreicht. Was den Vorstellungen von Bitcoin Unlimited entsprach, die sich gegen eine Limitierung der Blockgröße aussprachen. Im November 2018 kam es im Bezug auf die nächste Hard Fork zu Unstimmigkeiten und der Spaltung: Bitcoin ABC (mit Roger Ver und Jihan Wu) spalteten sich von Bitcoin Cash ab.

Die Hash Wars und die Bedeutung für Krypto Fans

Die Unstimmigkeiten im Jahr 2017 hatten einen Coinsplit zur Folge: Bitcoin Cash und Bitcoin SV (Satoshi Vision). Die maximale Blockgröße bei BCH liegt bei 32 Megabyte, bei BSV bei 128 Megabyte. Eine weitere Folge der Hash Wars ist ein Gerichtsprozess gegen die ABC Entwickler, den Séchet in seiner Meldung gegenüber Trustnodes stark kritisiert. In Zukunft könnte der Hash War Klagen gegen weitere Entwickler nach sich ziehen. Was bedeutet das für die alle, die sich für den Kauf von Bitcoins interessieren? Die Bitcoin Community bleibt wohl vorerst gespalten. Entsprechend müssen Bitcoin Interessenten sich nach dem Coinsplit nicht nur zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin SV entscheiden, sondern müssen sich zukünftig auch auf weitere Gefechte zwischen den beiden Parteien gefasst machen – langweilig wird es aber garantiert nicht.

Photo by WorldSpectrum (Pixabay)

Please follow and like us:

Über Alex Kons

> 51 Artikels
Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.