Changelly Review

Changelly

Bewertung

Vorteile

  • Geringe Gebühren
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Euro akzeptiert
  • Viele unterstützte Kryptowährungen

Nachteile

  • Einzahlungen per PayPal nicht möglich
  • Zusätzliche Gebühre bei FIAT Wechsel

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Ripple
  • NEO
  • Bitcoin Cash
  • Bitcoin Gold
  • Ethereum Classic
  • EOS

+ 120 more

Einzahlungsmethoden

  • Kreditkarten
  • Bitcoin

Bewertung

Konto ab
€0

Details

Schritt für Schritt Anleitung Changelly

  • Schritt 1: Die Registrierung

    Die Registrierung ist schnell und selbsterklärend. Man gibt einige Daten preis und erhält im Gegenzug Zugriff auf die Handelsplattform. Natürlich hat man sich auch noch zu verifizieren, weil man Geschäfte mit FIAT-Währungen vornehmen kann.

  • Schritt 2: Die Einzahlung

    Bei Changelly hat man zwei verschiedene Möglichkeiten für die Einzahlung. Entweder mit FIAT-Währungen über ein Bankkarte oder Kryptowährungen, welche über ein Wallet transferiert werden.

  • Schritt 3: Der Handel

    Für den Handel wählt ein gewünschtes Währungspaar aus und stellt anschließend die Menge ein. Sobald man mit den Einstellungen einverstanden ist, bestätigt man die Order und die Position wird auf dem Bildschirm angezeigt.

Jetzt handeln

Andere Anbieter im Vergleich

eToro im direkten Vergleich zu anderen Exchanges

Changelly

Bewertung

Konto Informationen

Einzahlung infiat_bitcoin
inkl. Wallet
Konto ab€0
Min. Trade€0
Hebel-
EinzahlungsgebührenNetzwerkgebühr
HandelsgebührenNetzwerkgebühr + 0,5%
AuszahlungsgebührNetzwerkgebühr
Margin Trading

Binance

Bewertung

Konto Informationen

Einzahlung infiat_bitcoin
inkl. Wallet
Konto ab-
Min. TradeVariabel
Hebel1:3
EinzahlungsgebührenWährungsabhängig
Handelsgebühren0,0150 - 0,1%
AuszahlungsgebührWährungsabhängig
Margin Trading

Vergleich

Unternehmens-Details

Grundlegendes

Land

MT

Lizenz

MT

Gegründet

2015

Kundendienst

Live Chat

Email

Telefon

Changelly Vergleich

Changelly ist eine Tauschbörse für Kryptowährungen, die seit 2015 am Markt ist. Auf der Startseite wird damit geworben, dass Kryptowährungen untereinander ausgesprochen schnell und zu günstigen Fees getauscht werden können. In dem Test wird auf die Changelly Erfahrungen und andere wichtige Informationen eingegangen.

Ein Grund, um einen Changelly Test zu machen. Denn auch wenn die Kunden scheinbar zufrieden sind, so geht es auch darum, wie es hinter den Kulissen aussieht. Fallen Gebühren an? Wie steht es um den Kundensupport? Ist Changelly Betrug?

Erst dann, wenn man sich näher mit der Materie befasst hat, kann am Ende gesagt werden, ob es sich um eine empfehlenswerte Tauschbörse handelt oder nicht.

Changelly Review - Das Angebot

Bei Changelly handelt es Erfahrungen sich im Prinzip um eine klassische Kryptobörse. Hier kann man diverse Altcoins wie auch FIAT-Währungen kaufen, handeln oder auch wieder verkaufen. Des Weiteren fungiert die Tauschbörse als intelligentes wie auch fortschrittliches System, das sich selbständig auf die Suche nach den besten Wechselkursen wie Preisen macht, sodass der User – bestmöglich – im Zuge des Handels unterstützt wird. Dafür werden diverse Kryptobörsen zum Vergleich herangezogen, sodass der beste Deal ermöglicht werden kann.

Als Kunde muss am Ende nur noch eines der vorgeschlagenen Top-Angebote ausgewählt werden. Changelly verspricht sehr schnelle Transaktionen, sodass die getauschten Coins innerhalb von Sekunden zwischen den Wallets getauscht werden können.

Derzeit stehen Changelly Erfahrungen in elf Sprachen – darunter auch in Englisch, Deutsch, Französisch oder auch Spanisch – zur Verfügung. Das heißt aber nicht, dass der Kundensupport ebenfalls in mehreren Sprachen zur Verfügung steht – die Supportmitarbeiter sprechen allesamt nur die englische Sprache.

Aktuell wird die Plattform von mehr als zwei Millionen Menschen genutzt. Die 1 Millionen Marke wurde erstmals Anfang 2017 geknackt.

Die Geschichte hinter dem Changelly Exchange

Changelly existiert als erster Prototyp seit dem Jahr 2013. Das MinerGate-Team, ein Bitcoin Mining-Pool, rief die Plattform ins Leben, die sich im Jahr 2014 zu einer unabhängigen Handelsplattform entwickelte. Seither ist ein eigenständiges Team für den Anbieter zuständig – mit Konstantin Gladych konnte auch ein eigener Geschäftsführer gefunden werden.

2016 folgten erstmals mehrere technische Updates – Changelly bekam in weiterer Folge ein neues Design und erfuhr ein Re-Release. Vergleicht man die heutigen Aktivitäten mit den Anfängen, als noch MinerGate hinter der Plattform stand, so gibt es keinen Zusammenhang mehr.

Die Kryptotauschbörse unterhält Verbindungen wie auch Kooperationen zu den wichtigsten wie auch größten Kryptobörsen der Welt. Das ist auch der Grund, warum hinreichend Liquidität vorhanden ist, um die diversen Transaktionen auch problemlos abwickeln zu können. Auf Changelly kann der Nutzer eine bestimmte Kryptowährung in eine andere Währung tauschen, kann aber auch reguläre Währungen, also sogenannte FIAT-Währungen, in eine Kryptowährung wechseln.

Auch wenn im Mittelpunkt das ausgesprochen vielfältige Angebot an Altcoins steht, so versteht sich Changelly selbst nicht als „reine Krypto-Plattform“. Schlussendlich verfügt der Anbieter über durchdachte Systeme, die dabei helfen, wenn es darum geht, dass der Nutzer den besten Preis findet. Da die Handelsplattform mit anderen Kryptobörsen zusammenarbeitet, kann problemlos der lukrativste Preis für den Nutzer gefunden werden.

Die Changelly Kryptowährungen

Geht es um eine Krypto Exchange Plattform, so dreht sich in erster Linie alles um die zur Verfügung stehenden Kryptowährungen. Hier kann Changelly definitiv überzeugen, weil es ein extrem breitgefächertes Angebot gibt. Folgende Währungen sind – in alphabetischer Reihenfolge sortiert – erhältlich:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Gold
  • Dash
  • Dentacoin
  • DigiByte
  • Digital Note
  • Dogecoin
  • Ethereum
  • Expanse
  • Game Credits
  • Gulden
  • Lisk
  • Litecoin
  • Melon
  • Monero
  • NxT
  • Pot Coin
  • Ripple
  • Skincoin
  • Stellar
  • Syscoin
  • Trustcoin
  • Verge
  • ZCash

Es gibt kaum eine andere Kryptobörse, die hier tatsächlich mithalten kann.

Die Funktionen

Changelly bietet den Nutzern diverse Funktionen an. Der Vorteil ist, dass man hier Anfänger wie auch Profis anspricht, weil diese – zum Teil – selbsterklärend sind, sodass auch Unerfahrene nicht vor kaum zu bewältigenden Herausforderungen gestellt werden.

Ein Konto eröffnen bei Changelly

Bei Changelly handelt es sich um eine recht interessante Plattform, auf die man wahrscheinlich dann stößt, wenn man Coins einer bestimmten Kryptowährungen kaufen möchte. Wer das Angebot aber nutzen will, der muss erst einmal ein Konto eröffnen.

Für die Erstellung und die Kontoführung werden von Changelly keine Gebühren in Rechnung gestellt. Erst bei Transaktionen fallen Changelly Gebühren an. Jedoch wirbt das Team hinter Changelly damit, besonders fair zu sein. Der Wortlaut von der Homepage:

We aspire to establish mutual trust with our clients; thereof we don’t have any hidden or unreasonable fees. We always charge only 0.5% fee and that’s it, full stop.“

Die Kontoerstellung ist extrem einfach. Das heißt, Anfänger wie auch Erfahrene werden vor keine großen Herausforderungen gestellt werden.

Auf der Homepage ist es ratsam, wenn im Menü zuerst die Sprache angepasst wird. Da Changelly auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht, ist die Plattform auch für Deutsche, Schweizer und Österreicher interessant. Derzeit steht Changelly in elf Sprachen zur Verfügung.

Empfehlenswert ist es auch, wenn man – zusätzlich zum Passwort – die 2-Faktor-Authentifizierung vornimmt. So wird die Sicherheit erhöht.

Zu beachten ist, dass technische Updates immer wieder zu Veränderungen führen können. Möchte man ein Konto eröffnen, so ist es ratsam, sich immer an die auf der Homepage zu findenden Schritt für Schritt-Anleitungen zu halten.

Coins kaufen mit Changelly

Über Changelly kann man problemlos, einfach und auch unkompliziert Coins von Kryptowährungen kaufen und in weiterer Folge wieder verkaufen.

Betrag auswählen und sich für eine Währung entscheiden

Zu Beginn geht es um die Entscheidung, welche Ausgangs- wie Endwährung gewählt werden soll. Hier legt man beispielsweise fest, dass man den Bitcoin gegen Ethereum wechseln möchte. Zudem wird der gewünschte Tauschbetrag der Ausgangswährung angegeben – nun zeigt Changelly an, welchen Betrag man in weiterer Folge dafür bekommen würde. Will man fortfahren, weil der Preis für den Nutzer in Ordnung ist, so klickt man auf „Next Step“.

Die Empfängeradresse

In weiterer Folge muss festgelegt werden, wohin die Endwährung dann transferiert werden soll. Hier kann man eine Wallet oder auch ein Bankkonto, sofern es sich um eine FIAT-Währung handelt, angeben. Mit Klick auf „Next“ wird die Eingabe sodann bestätigt.

Die Überprüfung der Daten

Bevor es zur Transaktion kommt, sollte man die Daten nochmals überprüfen – ein Tausch kann nämlich nicht rückgängig gemacht werden. Hat man sich überzeugt, dass die Daten korrekt sind, so klickt man auf „Confirm and make payment“.

Die Übermittlung der Tauschwährung

Im letzten Schritt wird der Betrag, der in der Ausgangswährung angezeigt wurde, an die gewählte Adresse übermittelt. Die Adresse kann per QR-Code gescannt oder auch manuell kopiert werden.

Die Endwährung

Ist die Einzahlung erledigt, so wird die gewünschte Währung sodann auf der Wallet gutgeschrieben. Zu beachten ist, dass es rund 15 Minuten dauern kann, bis der Betrag sodann in der Wallet sichtbar wird.

Die Changelly App

Bei der Changelly-App handelt es sich um eine recht junge Entwicklung. Der Anbieter kündigte erst im Oktober 2018 an, es stehe nun auch eine App für die Android-User zur Verfügung. So kann das Angebot auch auf den mobilen Endgeräten problemlos genutzt werden. Der Vorteil? Man muss sich nicht mehr über den Browser auf der Plattform einloggen und kann noch schneller den Handel mit Kryptowährungen betreiben.

Folgt man den Angaben des Herstellers, so sind alle Funktionen, die  über den Browser zur Verfügung stehen, auch in der App enthalten. Das heißt, man kann Kryptowährungen in andere digitale Währungen tauschen, hat einen Überblick über sämtliche Kryptowährungen und Realtime-Kurse und kann jederzeit mit einem Kundenservice-Mitarbeiter Kontakt aufnehmen. Wer also die App nutzt, muss keine Angst haben, auf irgendwelche Funktionen verzichten zu müssen.

 

Die App verfügt auch über eine sogenannte History-Ansicht. Das heißt, hier kann der Nutzer die Historie der letzten Transaktionen einsehen.

Im Bereich Support ist es möglich, Fragen oder auch Anmerkungen an das Support-Team zu übermitteln. Mitunter ist es jedoch ratsam, sofern Fragen aufgetreten sind, einen Blick in den FAQ-Bereich auf der Homepage zu werfen.

Die App benötigt 8 Gigabyte Speicher und ist kompatibel mit Android-Geräten ab Version 4.4.

Changelly: Vor- und Nachteile

Die Changelly Gebühren sind, wie der Anbieter auch selbst von sich behauptet, extrem günstig. Die geringe Mindesteinzahlung, die bei gerade einmal 50 US Dollar liegt, ist ein Hinweis, dass man auch Anfänger wie Neueinsteiger ansprechen will. Changelly akzeptiert den Euro als Zahlungsmittel, bietet zudem viele Kryptowährungen an und punktet mit einem intelligenten System, das vor allem die Nutzer in der Hinsicht unterstützt, tatsächlich das beste Angebot finden zu können.

Jedoch gibt es auch ein paar Schattenseiten, die nicht einfach so außer Acht gelassen werden können. Bei FIAT Exchange fallen zusätzliche Gebühren an, es gibt kein Demokonto und PayPal wird nicht unterstützt.

  • Gerine Gebühren
  • Gerine Mindesteinzahlung
  • Euro akzeptiert

  • Einzahlungen per PayPal nicht möglich
  • Zusätzliche Gebühre bei FIAT Wechsel

Die Changelly Zahlungsmethoden 

Über Changelly kann man mit den unterschiedlichsten Kryptowährungen wie auch FIAT-Währungen handeln. So stehen bekannte Kryptowährungen – etwa der Bitcoin, Ethereum, Ripple oder Dash – genauso zur Verfügung wie noch relativ unbekannte Währungen (Expansy, Lisk oder auch Gulden). Nachdem sich der Nutzer registriert hat und ein Konto eröffnet wurde, kann der Handel gestartet werden.

Zu Beginn geht es darum, dass der Nutzer entscheidet, wie hoch die Summe ist, die einbezahlt werden soll und gegen welche Kryptowährungen oder Währung getradet werden soll. Zu beachten ist die Mindestsumme. In weiterer Folge geht es um die Auswahl der Wallet oder auch um die Kontodaten – wer mit FIAT-Währungen handelt, der kann ein Konto angeben; wird mit Kryptowährungen gehandelt, so ist die Wallet anzugeben.

Akzeptiert wird eine Zahlung mit Kreditkarte (MasterCard oder VISA). Zu beachten ist, dass PayPal von Seiten des Anbieters nicht unterstützt wird.

Hat man die Kreditkarteninformationen angegeben, so kann der Trade abgeschlossen werden. Wurde die 2-Faktor-Authentifizierung gewählt, so muss der Handel in weiterer Folge mit dem Mobilgerät bestätigt werden.

Zu beachten ist, dass es eine Mindesteinzahlung gibt, die aktuell bei 50 US Dollar liegt.

Wie steht es um die Sicherheit?

Von Seiten der Plattform werden extrem viele Sicherheitsfeatures geboten, die am Ende allesamt dasselbe Ziel verfolgen: Daten schützen und zudem sichere Transaktionen gewährleisten. Die Webseite ist mit einem SSL Zertifikat verschlüsselt, sodass die Daten vor Angriffen von außen geschützt werden. Zudem wird die, wie bereits erwähnt, 2-Faktor-Authentifizierung angeboten. Das heißt, unerlaubte Transaktionen sind de facto unmöglich. Dies deshalb, weil jeder Handel noch zusätzlich auf dem Mobilgerät bestätigt werden muss, bevor es zur Autorisierung kommt.

Das ist extrem wichtig, weil Transaktionen, die über Changelly laufen, nicht mehr zurückgeholt werden können. Aus diesem Grund ist es auch extrem wichtig, dass die Daten, bevor man die Transaktion bestätigt,  noch einmal auf ihre Richtigkeit überprüft. Wer die 2-Faktor-Authentifizierung nutzen will, der muss die Google Authenticator App runterladen, installieren und in weiterer Folge einrichten. Die App ist kostenlos.

Changelly wurde bereits in zahlreichen Online-Magazinen (so etwa Forbes) erwähnt – ein weiterer Hinweis, dass es sich wohl um einen seriösen Anbieter handelt, dem das Thema Sicherheit extrem wichtig ist.

Auch dann, wenn man sich im Internet auf die Suche nach den Antworten begibt, ob Changelly Scam ist, ob es hier unseriöse Vorgänge gibt oder auch Hinweise vorhanden sind, die darauf schließen lassen, dass man von Changelly besser die Finger lassen sollte, wird man in erster Linie auf wohlwollende Erfahrungsberichte stoßen. Dies deshalb, weil Changelly – zumindest auch noch nach näherer Betrachtung – ein wirklich gutes Angebot zur Verfügung stellt, das zudem scheinbar auch noch recht sicher ist, sodass man keine Angst vor Hackerangriffen haben muss, die sodann dazu führen, dass das virtuelle Geld weg ist.

Changelly Kundenservice

Ein weiterer Pluspunkt ist der Kundenservice. Changelly überzeugt mit einem sehr ausführlichen wie auch sehr gut strukturierten „Help & Support“-Bereich, der mehrere Seiten umfasst. Einerseits findet man hier viele Antworten auf sehr häufig aufkommende Fragen, die zudem noch so formuliert wurden, dass auch ein Anfänger keine Schwierigkeiten haben wird, andererseits gibt es unter „How it works“ auch eine detaillierte Beschreibung, wie die Funktionen auf der Seite genutzt werden können. Hier hat man tatsächlich versucht, die Plattform – so genau wie nur möglich – zu beschreiben und auf alle Fragen einzugehen, die mitunter auftauchen können.

Wer keine Antworten im „Help & Support“-Bereich findet, der kann natürlich auch Kontakt mit den Mitarbeitern von Changelly aufnehmen. Das Supportteam wird über den Button „Support“ kontaktiert. Hier öffnet sich in weiterer Folge ein Formular – dort kann dann das Problem beschrieben werden. Wird die Anfrage werktags gestellt, so bekommt man nach spätestens 48 Stunden eine Antwort.

Zu beachten ist, dass der Support nur in englischer Sprache zur Verfügung steht. Aktuell gibt es keine deutschsprachigen Mitarbeiter bzw. wird der Support nicht in der deutschen Sprache angeboten.

Wie hoch sind die Changelly Gebühren?

Natürlich fallen, wie auch bei allen anderen Kryptohandelsbörsen, auch bei Changelly Gebühren an. Dabei handelt es sich um die sogenannten „Changelly Fees“. Derzeit belaufen sich die Kommissionsgebühren bei 0,5 Prozent – der Prozentsatz ist fix. Die Exchange Rates, das sind die Transaktionsgebühren, die von Seiten des Nutzers bezahlt werden müssen, berechnen sich anhand der Transaktionen, sodass es zu Schwankungen kommen kann. Hier wird aber, so der Anbieter, versucht, dass man das beste Angebot für den User findet, sodass die Gebühr so niedrig wie nur möglich gehalten wird.

Auf der Homepage wird damit geworben, dass die niedrigen Gebühren bei gerade einmal 0,5 Prozent liegen. Dieser Prozentsatz gilt jedoch nur dann, wenn es sich um Kryptowährungen handelt – das heißt, wenn es einen Tausch von Bitcoin zu Ripple, Ethereum zu Monero oder Litecoin zu Bitcoin gibt.

Der Changelly Test hat jedoch gezeigt, dass man vorsichtig sein muss, wenn eine FIAT-Währung gegen eine Kryptowährung eingetauscht werden soll. In diesem Fall wird nämlich eine zusätzliche Kommission und auch eine Kreditkartengebühr von je 5 Prozent eingehoben.

Das heißt, hier fallen Gebühren in der Höhe von 10 Prozent an. Wer hier also nicht Acht gibt, der verringert seinen Gewinn um 10 Prozent! Vor allem dann, wenn es sich um höhere Beträge handelt, sind 10 Prozent einfach zu hoch.

Ist Changelly Betrug?

Berücksichtigt man diverse Ergebnisse des Changelly Tests und die Erfahrungsberichte, die sich im World Wide Web finden lassen, so steht fest, dass es sich keinesfalls um Betrug handeln kann. Changelly ist eine ausgesprochen vertrauenswürdige Seite – man kann problemlos über Changelly Coins kaufen oder verkaufen, ohne dabei Angst haben zu müssen, von Seiten des Anbieters über den Tisch gezogen zu werden.

Mit Konstantin Gladych gibt es als Geschäftsführer auch eine reale Person. Immer wieder gibt es im Internet Plattformen, die mit fiktiven Personen werben – hier ist das definitiv nicht der Fall.

Ein weiterer Hinweis, warum Changelly nicht Betrug sein kann: Im Frühjahr 2017 knackte die Seite die 1 Millionen Nutzer-Grenze; derzeit nutzen rund zwei Millionen Menschen das Angebot der Kryptobörse.

Zudem überzeugt die Seite auch im Bereich der Sicherheit. Die Seite ist mittels SSL Zertifikat verschlüsselt und stellt den Nutzern die 2-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung.

Changelly - Das Fazit

Befasst man sich mit dem Angebot, so kann vorweg gesagt werden, dass es wohl keine zweite Kryptobörse gibt, die derart viele Kryptowährungen anbietet. Hier ist Changelly wohl einzigartig. Auch die Tatsache, dass Kooperationen mit anderen Börsen – etwa Binance – eingegangen wurde, kann nur als positiv betrachtet werden.

Die Kontoeröffnung wie die Transaktionen sind einfach und unkompliziert – die Mindestsumme, die bei 50 US Dollar liegt, bestätigt zudem auch die Philosophie von Changelly, dass man nicht nur Erfahrene, sondern auch Anfängern eine Plattform bieten will.

So auch, wenn es um die Gebühren geht. Diese sind, verglichen mit anderen Plattformen, relativ gering. Einziger Nachteil: Wer FIAT-Währungen gegen eine Kryptowährung tauscht, muss eine extrem hohe Gebühr von 10 Prozent (5 Prozent Kommission und 5 Prozent Kreditkartengebühr) bezahlen.

Ein weiterer Nachteil: Auch wenn die Seite in elf Sprachen zur Verfügung steht, so wird der Support nur in englischer Sprache angeboten.

Am Ende muss aber doch gesagt werden, dass die Vorteile überwiegen. Changelly ist garantiert kein Betrug; hier muss man keine Angst haben – auch nicht vor Hackern, weil es einerseits die 2-Faktor-Authentifizierung gibt, andererseits die Homepage mit einem SSL Zertifikat versehen.

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Leave Review

*