Kryptoszene.de

Blockbid Erfahrungen 2020: Die Krypto Börse im Test

Autor: Sebastian Schuster

Wir präsentieren unsere Blockbid Erfahrungen. Was bietet die Krypto-Börse im Test, wie hoch fallen Gebühren aus und ist das Angebot sicher? Antworten gibt es im Review.

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Handeln beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Die australische Krypto-Exchange Blockbid im großen Test: Was zeichnet die Plattform aus? Wie gut ist der Support? Und welche Kryptowährungen kannst du hier kaufen? Können unsere Blockbid Erfahrungen uns von der Investment-Plattform überzeugen?

    Wir sehen uns das Angebot der australischen Krypto-Börse Blockbid kritisch und systematisch an und teilen unsere Erfahrungen mit der Plattform: Kann uns Blockbid im Test von sich überzeugen? Hebt sich das Angebot gegenüber anderen Plattformen ab? Wie günstig oder teuer sind die Blockbid Fees? Was kann der Support? Wie beugt Blockbid Betrug vor? Und können die Blockbid Alternativen mehr? Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um dich mit gutem Gewissen für oder wider Blockbid entscheiden zu können.

    Was ist Blockbid?

    Blockbid ist eine Plattform für das Handeln und Kaufen von Kryptowährungen und stammt aus Australien. Der Blockbid CEO heißt David Sapper. Sapper glaubt, dass die Ära der Kryptowährungen gerade erst angebrochen ist. Seine Plattform verfolgt das Ziel, mehr Coins als jede andere Plattform ins Angebot aufzunehmen. Auf diese Weise soll Blockbid die größten Probleme des Handels von Kryptowährungen angehen: Bislang müssen Investoren viele verschiedene Plattformen nutzen, weil sie bestimmte Coins nicht jederorts kaufen können. Das soll sich mit Blockbid ändern.

    Blockbid soll außerdem eine Vielzahl an Fiat-Währungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Augenblicklich ist all das noch Zukunftsmusik, denn Blockbid befindet sich noch in der Beta. Trotzdem stehen manche Funktionen von Blockbid bereits zur Verfügung, so dass du diese Plattform in eingeschränktem Umfang bereits benutzen kannst.

    Blockbid vertreibt ein eigenes Krypto-Token, mit dem du die Gebühren der Plattform sparen kannst: Jedes Token entspricht aktuell einem Gebührenrabatt über 100% auf einen mit Blockbid eröffneten Trade. Das Token basiert auf Ethereums ERC-20-Standard und wird mit BID bezeichnet.

    Blockbid Vor- und Nachteile

    Blockbid wirbt für sich mit einer ganzen Liste an Versprechen. An oberster Stelle stehen hierbei Sicherheit und Komfort. So gibt Blockbid an, 95 Prozent aller Kundengelder auf Offline-Wallets sichern zu wollen, um den Verlust dieser Gelder durch einen Hack zu verhindern. Zusätzlich verfügt der Broker über einen umfassenden Versicherungsschutz.

    Des weiteren will Blockbid seine Kunden davon erlösen, eine Vielzahl an verschiedenen Plattformen für das Traden verwenden zu müssen, indem es ein besonders breites Angebot an verschiedenen Coins aufbaut. Natürlich sollen diese dann auch mit verschiedenen Fiat-Währungen eingekauft werden können. Und auch auf der Gebührenseite will Blockbid hohe Standards schaffen, indem es besonders niedrige Tradinggebühren erhebt. Das Handeln soll sogar besonders schnell gehen: Bis zu 1 Millionen Transaktionen sollen pro Sekunde möglich sein.

    Blockbid: Trading-Plattform im Beta-Stadium

    Ob Blockbid diese großen Versprechen einhalten kann, wird sich noch zeigen müssen. Denn aktuell befindet sich Blockbid noch in der Entwicklung. Trotzdem kann man die Plattform bereits für manche Dinge verwenden. So werden eine Handvoll von Währungspaaren auf den australischen Dollar sowie zwei Währungspaare mit Bitcoin derzeit unterstützt. Kunden aus Deutschland wird der Service derzeit aber noch verwehrt.

    • BITCOIN, ETHER, LITECOIN und viele andere Kryptowährungen
    • Blockbid will eine Vielzahl an Fiat-Währungen unterstützen
    • Hohe Sicherheit dank Aufbewahrung von 95% der Assets auf Offline-Wallets
    • Sehr hohe Skalierbarkeit / schnelle Transaktionsgeschwindkeit
    • Blockbid-Angebot noch im Beta-Stadium
    • Derzeit werden nur Währungspaare mit dem Australischen Dollar (AUD) unterstützt (sowie zwei Währungspaare mit Bitcoin)
    • Zurzeit kein Service für Kunden aus Deutschland
    • Keine Blockbid Broker-Services / Trading-Optionen
    • Support im Augenblick nur via KONTAKTFORMULAR

    Schritt für Schritt Anleitung Blockbid

    Schritt 1: Die Registrierung

    Für die Eröffnung eines Accounts hat man einige persönliche Daten weiterzugeben. Dabei ist zu beachten, dass die angegebene Mobilfunknummer später für die 2FA Methode verwendet wird, deswegen hat man hier seine richtige Nummer anzugeben.

    Schritt 2: Die Einzahlung

    Man kann entweder Kryptowährungen von seinem Wallet direkt auf das eigene Konto übertragen oder verschiedene FIAT-Währungen einzahlen. Man hat einfach auf den Punk “Deposit” zu klicken und den Anforderungen zu folgen.

    Schritt 3: Der Handel

    Für den Handel sucht man seine bevorzugte Kryptowährung raus und gibt im Gegenzug sein Geld oder die geforderten Coins. Innerhalb weniger Minuten ist man der Besitzer von Kryptowährungen.

    Blockbid Review – das Angebot

    Mit Blockbid Bitcoin, Ether und andere Kryptos kaufen und handeln: Blockbid verspricht für die Zukunft ein sehr breites Angebot aufzustellen. Im Augenblick stehen hier aber nur sehr wenige Kryptowährungen zum Kauf zur Verfügung. Gezahlt werden kann nur mit dem australischen Dollar. Zwei Währungspaare mit Bitcoin werden ebenfalls bereits bedient. Im Folgenden listen wir sie auf und verlinken auf unsere Ratgebertexte zum jeweiligen Coin.

    Blockbid Währungspaare
    BCH/AUD (BITCOIN CASH)
    BID/AUD (Blockbid)
    BTC/AUD (BITCOIN)
    ETH/AUD (ETHEREUM)
    LTC/AUD (LITECOIN)
    TUSD/AUD (TETHER)
    XRP/AUD (RIPPLE)
    ENJ/AUD (Enjin Coin)
    GNT/AUD (GOLEM)
    PPT/AUD (Populous)
    etc.

    Blockbid Erfahrungen: Gebühren & Fees

    Mit welchen Gebühren und Fees musst du rechnen, wenn du die Seite Blockbid für den Einkauf und Handel von Kryptowährungen benutzt? Blockbid wirbt mit einer besonders einfachen Formel: Auf jeden Trade entfallen demnach 0,1 Prozent Gebühren. Egal, ob du Kryptowährungen kaufen oder verkaufen willst. Während der Beta-Phase fallen hingegen keinerlei Gebühren an, sodass du die Plattform derzeit fast kostenlos nutzen kannst.

    Wäre da nicht ein Haken: Kunden aus Deutschland können das Angebot derzeit nicht nutzen. Das gilt sowohl für Währungspaare mit dem australischen Dollar als auch für solche mit Bitcoin.

    Blockbid Gebühren: Kostenlos während der Beta-Phase
    Kosten entstünden außerdem dennoch in Form der Mining-Fees, die für die jeweiligen Kryptowährungen unterschiedlich gestaltet sind. Diese Gebühren fallen bei der Verwendung von Kryptowährungen an und werden gebraucht, um deren Netzwerke zu unterhalten. Die Börse Blockbid ist für diese Gebühren nicht verantwortlich.

    Gebührenart Kosten
    Bid Fee            0,1 Prozent
    Ask Fee           0,1 Prozent

    Beta-Phase Keine Gebühren während der Beta-Phase

    Sowohl für das Kaufen von Kryptowährungen mit dem australischen Dollar (AUD) als auch für das Handeln von Kryptos gegeneinander (zum Beispiel Bitcoin gegen Ether) ist bei Blockbid eine Verifizierung erforderlich. Darum kannst du die Plattform derzeit für diese Zwecke nicht nutzen. Es sei denn, du lebst in einem der Länder, die Blockbid bereits unterstützt.

    Blockbid Erfahrungen: Zahlungsmethoden

    Um Kryptobörsen wie Blockbid nutzen zu können, muss man gewöhnlich Geld auf das registrierte Profil überweisen. Auch Blockbid ist diese Vorgehensweise so vorgesehen.

    Solange sich Blockbid im Teststadium befindet, stehen dir hier nicht viele Zahlungsmethoden zur Auswahl. Das wird sich wohl ändern, sobald der australische Anbieter seine Plattform ordentlich veröffentlichen kann. Dann werden auch Kunden aus Deutschland voraussichtlich in der Lage sein, Blockbid zu nutzen.

    Im Augenblick akzeptiert Blockbid ausschließlich Fiat-Überweisungen via EFT (Electronic Funds Transfer). Das entspricht einer gewöhnlichen Banküberweisung. Daneben steht Nutzern, die in einem der akzeptierten Ländern ihren Hauptwohnsitz haben, auch noch die Möglichkeit zur Verfügung, Kryptowährungen gegeneinander zu tauschen. Das ist derzeit nur mit Bitcoin möglich, und nur zwei Altcoins lassen sich gegen Bitcoin tauschen: Tether und Ethereum.

    Zahlungsmethoden
    Kreditkarten
    Paypal
    Sofortüberweisung
    Skrill
    Neteller
    Paysafecard
    Banküberweisung
    Andere

    Blockbid Erfahrungen: Lizenz und Sicherheit

    Blockbid macht im aktuellen FAQ teils detaillierte Angaben zu den gängigen Sicherheitsfragen. Wird Blockbid reguliert? Darauf allerdings gibt die Plattform keine eindeutige Antwort. Blockbid gibt an, die Vorgaben des australischen Finanzregulators AUSTRAC vollständig einzuhalten – ob AUSTRAC deren Einhaltung aber auch überprüft, bleibt unklar. Da Blockbid CfDs nicht im Angebot führt, bleibt völlig unklar, inwiefern eine Regulierung der Börse überhaupt stattfinden kann. Es scheint also, als wäre dem nicht der Fall.

    Ist Blockbid Betrugs-sicher? Das behauptet der Marktplatz zumindest. Laut FAQ werden 95 Prozent aller Krypto-Assets auf offline Multi-Signature Hardware-Wallets gespeichert. Damit sollten diese vor Hacks sicher sein. Darüber hinaus ist die Börse gegen Cyberattacken versichert. Die Sicherheit deines Accounts kannst du außerdem mithilfe einer Zwei-Faktoren-Authentifizierung steigern.

    Wie schützt du dich gegen Blockbid Betrug?

    Wer Kryptowährungen wie Bitcoin einkauft, übernimmt dabei die Rolle der Bank: Für die Sicherheit deiner Investments bist in erster Linie du selber verantwortlich. Deine Private Keys und andere vertrauliche Informationen solltest du jederzeit sicher verwahren und niemandem preisgeben. Außerdem solltest du wo immer möglich Nutzen ziehen aus Angeboten wie der Zwei-Faktoren-Authentifizierung, um die Sicherheit deiner Accounts zu erhöhen. Auch die Wahl eines geeigneten Wallets und die ordentliche Dokumentation sämtlicher deiner Trades, Daten und Passwörter spielen eine wichtige Rolle.

    Viele Börsen – auch Blockbid – erlauben die bequeme Verwahrung deiner Krypto-Assets auf deinem Profil. Dafür generieren die Börsen individuelle Wallets, die mit den Plattformen verbunden sind. Aber so bequem das auch ist: Generell raten wir von der Nutzung dieser Möglichkeit ab. Denn im Falle einer Börseninsolvenz oder einer Cyberattacke ist für die Sicherheit deiner Assets keineswegs garantiert. Besser ist es darum, die auf der Blockbid Exchange erworbenen Kryptowährungen stets an ein eigenes Wallet zu überweisen.

    Wie du dich vor Betrugsschäden effektiv schützen kannst, welches die Maschen der Scammer sind und welche Fälle in den vergangenen Jahren Furore machten, haben wir in dem hier verlinkten Beitrag für dich zusammengefasst und näher beleuchtet.

    Blockbid Erfahrungen: Kundenservice, Kontakt & Support

    Ein guter Kunden-Support ist für jede Plattform eigentlich unersetzlich, auf der du dein mühsam erspartes Geld in Kryptowährungen investierst. Denn wenn es dabei einmal Probleme gibt, willst du in guten Händen sein, den Support schnell erreichen und kompetente Hilfe erhalten. Wie also steht es bei Blockbid um den Support?

    Wir suchen bei Blockbid vergebens nach einer Live-Chat Option. Auch eine Telefonnummer, über die wir dem Blockbid Support in Kontakt treten könnten, fehlt. Nur eine einzige Möglichkeit steht im Augenblick zur Verfügung: Ein Ticketsystem, das sich equivalent zu einem Kontaktformular nutzen lässt.

    Blockbid bietet außerdem ein umfangreiches FAQ, in dem wir auf die meisten unserer Fragen Antworten erhalten. Allerdings ist das FAQ nicht in deutscher Sprache verfügbar. Englischkenntnisse werden hier nach aktuellem Stand noch vorausgesetzt. Es dürfte einige Zeit vergehen, bis Blockbid sein Support-Programm ordentlich ausgebaut hat. Welche Pläne es hier konkret gibt, erfahren wir über die Homepage nicht.

    Kontaktwege: 
    Telefon
    E-Mail

    Live Chat
    Kontaktformular
    FAQs

    Coins kaufen mit Blockbid

    Über Blockbid können Kunden aus Deutschland derzeit noch keine Kryptowährungen kaufen. Trotzdem kannst du dich bereits anmelden und das Angebot der Blockbid Krypto-Exchange einsehen. Wie das geht, zeigen wir dir hier.

    Schritt 1: Die Anmeldung

    Um zum Beispiel Bitcoin auf Blockbid kaufen zu können, musst du dich zuallererst registrieren. Das ist kein großer Akt: Eine E-Mailadresse sowie ein Passwort werden abgefragt, dann kann es bereits losgehen. Zur Blockbid Anmeldung findest du hier.

    Nachdem du deine ersten Angaben gemacht hast und die Registrierung bestätigst, erhältst du einen Aktivierungslink per Mail. Nutze diesen Link, und dein Profil ist einsatzbereit. Jetzt funktioniert das Blockbid Login über die Anmeldemaske.

    Schritt 2: Zwei-Faktoren-Authentifizierung

    Die Zwei-Faktoren-Authentifizierng, die die Sicherheit deines Accounts vor Cyberattacken erheblich steigert, ist bei Blockbid nicht optional. Bereits nach deinem ersten Login musst du die 2FA nutzen. Dafür benötigst du eine Authentificator-App wie zum Beispiel von Google. Mit dieser kannst du den QR-Code einscannen, den dir die Seite anzeigt. Dein Smartphone übersetzt den Code anschließend in eine Zahlenreihenfolge, die du nun bei Blockbid.io eingeben musst.

    Schritt 3: Verifizierung

    Nach deiner Blockbid Anmeldung bist du in der Lage, dir einen Überblick über das Interface des Marktplatzes zu verschaffen. Theoretisch könntest du, wenn du deinen Wohnsitz zum Beispiel in Australien hast, jetzt mit dem Handeln und Kaufen von Kryptowährungen beginnen. Dafür wäre eine Verifizierung erforderlich. Die Option dafür findest du in deinen Profileinstellungen. Folge den Anleitungen, um dein Profil durch Blockbid verifizieren zu lassen. Für Kunden aus Deutschland steht der Service derzeit noch nicht zur Verfügung.

    Die Blockbid App

    Blockbid befindet sich in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, in dem viele für die Plattform vorgesehenen Features noch nicht verfügbar sind. Eine Blockbid App für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets gibt es derzeit noch nicht. Dass sich das mittelfristig noch ändern wird, ist nicht abzusehen. Denn Plattformen, die keine Trading-Optionen anbieten, halten gewöhnlich keine Apps vor. Apps sind vor allem für Trader von Interesse, die orts- und zeitunabhängig auf Trends und Kursbewegungen reagieren wollen. Beim direkten Kaufen von Kryptowährungen sind die kleinen Helfer hingegen weniger relevant.

    Dass es keine Blockbid App gibt, nimmt darum keinen Einfluss auf unsere Bewertung der Krypto-Exchange. Eine reguläre Blockbid Anmeldung genügt vollauf, um das Angebot des Krypto-Marktsplatzes zu benutzen. Ob Blockbid für die Zukunft mit einer eigenen App rechnet, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

    Die Blockbid Bewertung

    Für unser Blockbid Review haben wir uns auf der Exchange registriert und herausgefunden, welche Möglichkeiten die Plattform für den Handel und direkten Kauf von Kryptowährungen bietet. Außerdem haben wir systematisch den Support und das Gebührenmodell überprüft und uns angesehen, was Blockbid sicherheitstechnisch zu bieten hat. Zeit für das Fazit:

    Die Exchange Blockbid verspricht ein toller Marktplatz zu werden, wenn sie ihre Versprechen einhalten kann. Davon ist die Plattform im Augenblick weit entfernt. Im Beta-Stadium steht sie Kunden aus Deutschland nicht zur Verfügung. Die können sich zwar auf Blockbid registrieren, aber weder Kryptowährungen handeln noch Bitcoin & Co. direkt kaufen. Eines Tages soll das alles ganz anders sein: Dann will Blockbid das größte Angebot auf dem Markt verbuchen. Ob die Plattform das erreichen kann, bleibt indes abzuwarten.

    In Sicherheitsfragen kann Blockbid in den Blockbid Erfahrungen bei uns punkten: Denn 95% aller Krypto-Assets werden hier offline gehalten. Zusätzlich hat sich Blockbid nach eigener Auskunft gegen Cyberattacken umfassend versichert. Und hält die Regularien der australischen Finanzaufsichtsbehörde aus eigenen Stücken ein – auch wenn die Behörde das Angebot vermutlich derzeit noch nicht kontrolliert, ist das ein löblicher Anspruch und mehr, als viele andere Börsen zu bieten haben. Standards wie die 2FA sind ebenfalls bereits fester Bestandteil der Blockbid Beta-Version.

    Blockbid Erfahrungen: Das Fazit

    Abzüge gibt es für Blockbid in der Bewertung für den Support. Denn hier steht im Augenblick bis auf ein rudimentäres Kontaktformular nur wenig. Zwar werden wir in einem umfassenden FAQ auf der Suche nach Antworten auf viele unserer Fragen fündig. Trotzdem vermissen wir schmerzlich eine Live-Chat-Option, Telefonnummer oder E-Mailadresse, die uns die Kontaktaufnahme mit dem Support erleichtern. Ob und wann Blockbid hier nachlegen wird, lässt sich derzeit nicht sagen.

    Wiederum Pluspunkte sammelt Blockbid in unserer Bewertung für das Gebührenmodell. Denn das ist so übersichtlich wie günstig. Die Seite ist zudem bereits jetzt übersichtlich gestaltet und vergleichsweise leicht zu bedienen. Weil Blockbid sich noch im Beta-Stadium befindet, ist uns nur eine vorläufige Bewertung möglich. Hier erreicht Blockbid auch vor dem Hintergrund der Nicht-Verfügbarkeit eine Bewertung von 2 von 5 Punkten. Blockbid ist kein Broker und führt darum auch keine CfDs im Angebot. Wir raten zu einer Blockbid Alternative wie eToro, auf der du Kryptowährungen sowohl kaufen als auch mithilfe von CfDs traden kannst.

    Hat dir unser Blockbid Review gefallen? Unser Blockbid Test ist Teil unserer großen Serie über die besten Exchanges im Netz. Eine gute Alternative zum Blockbid Login findest du in unserem Testsieger.

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Blockbid Erfahrungen: FAQs

    Was ist Blockbid?

    Bei dem Anbieter handelt es sich um eine Krypto Börse, bei der Kryptowährungen gekauft und verkauft werden können.

    Lohnt es sich, ein Konto bei Blockbid zu eröffnen?

    In unserem Test konnte Blockbid nur mäßig überzeugen. Die Tradingmöglichkeiten locken jedoch viele Kunden an, die zum großen Teil einigermaßen zufrieden mit dem Anbieter sind

    Wie viel Geld sollte ich investieren?

    Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch von der gewählten Kryptowährung, sowie der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können.

    Wie lange dauert eine Auszahlung bei Blockbid?

    Hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei Blockbid erfolgreich traden kann?

    Man sollte immer wissen, in was man investiert. Kryptowährungen sind hochvolatil, so dass man sich mit dem gewählten Coin zunächst einmal detailliert auseinandersetzen sollte. Verfügt man über das nötige Know How, sowie ab und zu über das nötige Quäntchen Glück, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

    Unsere Empfehlung zum Kaufen & Handeln von Kryptowährungen

    Unsere Empfehlung zum Kaufen & Handeln von Kryptowährungen

    Unsere Empfehlung zum Kaufen & Handeln von Kryptowährungen

    Jetzt handeln

    62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Unsere Empfehlung zum Kaufen & Handeln von Kryptowährungen

    62% der privaten CFD Konten verlieren Geld