Kryptoszene.de

Bleutrade Erfahrungen 2020 – Die Krypto-Börse im Test

Autor: David Standt

Der brasilianische Bitcoin-Exchange Bleutrade im großen Test: Ist Bleutrade eine gute Wahl für den Einkauf von Kryptowährungen? Wie sicher ist das Angebot? Und wie gut der Support? Unsere Bleutrade Erfahrungen liest du auf dieser Seite. 

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Handeln beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Unsere Bleutrade Erfahrungen

    Wir haben mit der südamerikanischen Krypto-Börse Bleutrade Erfahrungen gesammelt, die wir an dieesr Stelle mit dir teilen. Dafür haben wir einen kritischen Blick auf das Angebot des Marktplatzes geworfen und uns mit dem Gebührenmodell, dem Support, der Bleutrade App und den Sicherheitsgarantien auseinandergesetzt, die Bleutrade ausspricht. Kann uns die Exchange im Test von sich überzeugen? Hier erfährst du alles, was du wissen musst, bevor du dich für Bleutrade entscheidest.

    Was ist Bleutrade?

    Die 2014 in Brasilien gegründete Exchange Bleutrade ist ein Markt- und Handelsplatz für Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum sowie einer Vielzahl wenig bekannter Token und Coins. Das gesamte Angebot findest du im Abschnitt “Bleutrade – das Angebot” weiter unten in diesem Text. Die Plattform unterstützt ausschließlich den Handel von Kryptowährungen untereinander. Bezahl-Optionen mit Fiat-Währungen gibt es bei Bleutrade nicht. Auch das Hebel-Trading von CfDs bietet Bleutrade nicht an. Damit zählt die Exchange nicht zu den Brokern.

    Aus Nutzer-Bewertungen geht hervor, dass es mit Bleutrade des öfteren zu Problemen kommt. So sei die Plattform vergleichsweise langsam und verfüge nicht über die notwendige Liquidität, um ein flüssiges Handelserlebnis zu gewährleisten. Die Exchange wird laut eigener Angaben von mehr als 300.000 Menschen benutzt (Quelle: LinkedIn.)

    Die Plattform kann von sehr vielen Ländern aus verwendet werden, auch aus den USA und Europa.

    Bleutrade Vor- und Nachteile

    Ein klarer Vorteil von Bleutrade sind die vielen auf der Plattform angebotenen Kryptowährungen. Wer sich für eine spezielle Nischenwährung interessiert, findet sie hier möglicherweise gelistet.

    Auf den ersten Blick fallen aber vor allem Nachteile auf: So kannst du Kryptowährungen wie Bitcoin auf Bleutrade nicht kaufen. Sondern musst sie gegen andere Kryptowährungen tauschen. Eine All-in-One-Lösung stellt Bleutrade also keineswegs dar.

     

    • Mit Bleutrade Bitcoin, Ether, Litecoin und viele andere gegeneinander handeln
    • Eine Vielzahl exotischer Kryptowährungen werden unterstützt
    • In vielen Ländern verfügbar
    • Kaufen von Kryptos mit Fiat-Währung auf Bleutrade nicht möglich
    • Keine Trading-Optionen
    • Komplizierte, unübersichtliche Webseite
    • Nur in Englisch und Portugiesisch verfügbar

    Bleutrade dient dem Handel von Krpytowährungen

    Ist Bleutrade Broker oder Börse? Weder noch. Die Plattform dient dem Handel von Krpytowährungen untereinander. Deren Kauf gegen Fiat-Währungen ist hier nicht möglich. Auch Trading-Optionen zum Beispiel auf CfDs suchst du bei Bleutrade vergeblich. Wer das eine oder das andere sucht, findet in unserem Testsieger eine gute Bleutrade Alternative. Hier kannst Kryptos nicht nur kaufen, sondern auch mit mit Hebel traden. Das selbe gilt für Forex, Futures und andere Finanzinstrumente.

    Bleutrade Review – das Angebot

    Welche Kryptowährungen kannst du mit Bleutrade handeln? Auf Bleutrade stehen sehr viele verschiedene, auch exotische Kryptos im Angebot. Die lassen sich nur gegeneinander tauschen. Ein direkt Kauf gegen Euro ist mit Bleutrade nicht möglich. Wir listen das Angebot auf.

    Bleutrade Kryptowährungen

    • Waves (WAVES)
    • Cream (CRM)
    • Decred (DCR)
    • Knekted (KNT)
    • Audiocoin (ADC)
    • Bitblocks (BBK)
    • BitBean (BITB)
    • BoonCoin (BOON)
    • Canada eCoin (CDN)
    • DarexTravel (DART)
    • Divi (DIVI)
    • Divi Exch Token (DIVX)
    • ZeusNetwork (ZEUS)
    • Internet of People (IOP)
    • Kolin (KOLIN)
    • ExperiencePoints (XP)

    Bleutrade Gebühren & Fees

    rechnung photo

    Welchen Gebühren und Fees erhebt Bleutrade für die Benutzung der Plattform? Das sehen wir uns im Folgenden an. Für die Anmeldung eines Accounts sowie den Unterhalt deines Profils erhebt Bleutrade keine Gebühren & Fees. Das gilt auch für Überweisungen auf dein Profil. Für diese fallen die üblichen Mining-Fees an, für die Bleutrade selbst nicht verantwortlich ist.

    Je Handel erhebt Bleutrade Fees von 0,2 bis 0,5 Prozent. Darüber hinaus gibt es die für Börsen typische Abhebungs-Gebühr, die bei Bleutrade abhängig von der jeweiligen Kryptowährung variiert. Bleutrade erhebt Maker- und Taker-Fees von je 0,25 Prozent. Alle Gebühren werden dir von deinem Guthaben an Kryptowährungen abgezogen. Eine Übersicht über sämtliche Bleutrade Gebühren findest du in unserer Tabelle:

    GebührenartKosten
    Maker Fee0,25 Prozent
    Taker Fee0,25 Prozent
    Handelsgebühr0,2 – 0,5 Prozent
    Abhebungensiehe Liste

    Viele CFD-Broker erheben bei langer Inaktivität die sogenannte Inaktivitätsgebühr. Bei Bleutrade gibt es eine solche Gebühr aber nicht. Schließlich ist Bleutrade kein Broker.

    Bleutrade Zahlungsmethoden

    kreditkarte photoEs ist üblich, dass du das Geld, das du investieren willst, bei Börsen wie Bleutrade auf dein Börsenprofil überweisen musst. Weil Bleutrade keine Fiat-Währungen akzeptiert, ist die Frage nach den verfügbaren Zahlungsmitteln schnell geklärt: Bezahlen kannst du auf Bleutrade ausschließlich mit Kryptowährungen.

    Das setzt voraus, dass du solche Währungen bereits besitzt. Wer Bleutrade wirklich für das Handeln einer der dort gelisteten Altcoins benutzen will, muss sich also im Vorfeld welche besorgen. Eine gute Wahl ist natürlich immer der Bitcoin. Mit ihm kannst du auf den meisten Börsen- und Broker-Plattformen handeln. Welche Börsen sich besonders für das Kaufen von Bitcoin eignen, haben wir unter dem Link für dich zusammengefasst.

    Zahlungsmethode/
    Kreditkarten
    Paypal
    Sofortüberweisung
    Skrill
    Neteller
    Paysafecard
    Banküberweisung
    Andere

    Wenn du dir mehr Flexibilität beim Bezahlen von Bitcoin und anderen Kryptowährung wünschst, findest du in unserem Exchanges Vergleichdie passende Plattform dafür. Hier werden viele Zahlungsmittel akzeptiert, darunter auch Kreditkarten, die Sofortüberweisung und sogar Paypal.

    Weil fast jeder Marktplatz Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert, ist das eToro Wallet für jedes Investment nützlich. Mit ihm kannst du Bitcoin jederzeit direkt vom Smartphone aus kaufen. Kombiniert mit Exchanges wie Bleutrade wird das eToro Wallet somit zu einem Universalschlüssel, der dir den Einstieg in beinahe jede Kryptowährung ermöglicht.

    Bleutrade Lizenz und Sicherheit

    Bildquelle:Photo von Got Credit

    Die Börse Bleutrade ist ein unreguliertes Angebot. Das gilt so für die meisten Krypto-Börsen, die sich ausschließlich auf das Handeln von Kryptowährungen beschränken, und hängt damit zusammen, dass der legale Status von Bitcoin & Co. in den allermeisten Ländern nach wie vor ungeklärt ist.

    Wo Kryptowährungen hingegen über Derivate wie CfDs oder über Zertifikate gehandelt werden, ist das nicht der Fall. Broking-Plattformen werden in aller Regel streng von den Finanzaufsichtsbehörden überwacht und geprüft. Da Bleutrade CfDs und dergleichen nicht im Angebot führt, ist eine Regulierung derzeit also kaum möglich. Das hat klare Nachteile für die Benutzer. Weil das aber auch für andere Krypto-Börsen so gilt, nimmt es auf unsere Bleutrade Bewertung keinen direkten Einfluss.

    Sicherheitsstandards nicht näher erläutert

    Bleutrade geht auf die Sicherheitsstandards der Plattform nicht näher ein. Stattdessen weist es aber darauf hin, welche Maßnahmen du selber ergreifen kannst, um dich vor Betrug zu schützen. Für die Sicherheit deines Accounts bietet Bleutrade außerdem eine Zwei Faktoren Authentifizierung (2FA) an, die automatisch nach deiner Registrierung aktiv wird. Diese ist weniger überzeugend gestaltet wie die anderer Plattformen, die dafür einen externen Authentificator benutzen und die Benutzung deines Smartphones beim Login erforderlich machen. Nicht so Bleutrade: hier erhältst du deinen 2FA-Code schlicht an die registrierte E-Mailadresse zugesandt. Das könnte besser gehen.

    Wie schützt du dich gegen Bleutrade Betrug?

    Wer zum Beispiel Bitcoin direkt kauft, ist für die sichere Aufbewahrung der Coins selber zuständig. Das ist einer der Grundpfeiler, die Kryptowährungen zu etwas besonderem machen. Rechenschaft über den sicheren Umgang mit Kryptowährungen musst du vor allem dir selber ablegen. Das beginnt mit der Wahl eines geeigneten Wallets und reicht bis hin zur ordentlichen Dokumentation und sicheren Aufbewahrung von wichtigen Daten.

    Auch die Wahl deiner Krypto-Börse spielt natürlich eine Rolle. Denn nirgends sind deine Kryptowährungen größerer Gefahr ausgesetzt, als auf den Börsen. Börsen sind zentrale Knotenpunkte, die für Hacker und Betrug ein attraktives Ziel darstellen. Dass du einem Bleutrade Betrug nicht erliegst, hängt von einer sorgfältigen Vorbereitung ab – und im Zweifel auch davon, dass du deine Kryptowährungen nicht auf der Börse verwahrst. Wir raten in jedem Fall zur Nutzung einer persönlichen Wallet. Wie du dich vor Betrugsschäden effektiv schützen kannst, haben wir unter dem Link für dich zusammengefasst.

    Bleutrade Kundenservice, Kontakt & Support

    Auch auf der Serviceseite machen wir keine guten Erfahrungen mit Bleutrade. Weder ein Live-Chat noch eine Telefon-Hotline stehen zur Kontaktaufnahme mit dem Bleutrade Support zur Verfügung.

    Immerhin existiert ein FAQ, das allerdings auf viele Fragen (noch) keine Antworten gibt. Selbst zu so vitalen Fragen wie “Wie melde ich mich an” hält das FAQ keine Antwort parat. Stattdessen Platzhalter: “Coming soon”. Das FAQ ist in deutscher und portugiesischer Sprache verfügbar.

    Weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit dem Bleutrade Support existieren in Form eines Kontaktformulars sowie (nach deiner Registrierung) über die Plattform Zendesk. Für letzteres ist eine zusätzliche Registrierung erforderlich. Ein Telegram-Channel existiert zwar, dient aber ausschließlich Unternehmensankündigungen. Das selbe gilt für andere Kanäle wie Twitter.

    Kontaktweg/
    Telefon 
    E-Mail
     
    Live Chat 
    Kontaktformular 
    FAQs 

    Coins handeln mit Bleutrade

    Über Bleutrade kann man keine Kryptowährungen kaufen – sie aber gegeneinander tauschen. Wir zeigen dir, wie das geht.

    Schritt 1

    Schritt 1: Die Anmeldung

    Zuallererst musst du dich auf Bleutrade registrieren. Wähle deinen Nutzernamen und ein sicheres Passwort. Anschließend erhältst du per E-Mail einen Verifizierung-Code. Trage diesen in die Eingabemaske ein und bestätige. Anschließend erhältst du einen weiteren Code zugesandt. Trage auch diesen ein, und du kannst mit der Nutzung von Bleutrade beginnen.

    Bei unserer Registrierung gab es Probleme: Das Profil ließ sich aufgrund eines Systemfehlers nicht registrieren. Wir wurden aufgefordert, es zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu versuchen. Das gelang uns erst nach längerer Wartezeit.


    Schritt 2

    Schritt 2: Die Verifizierung

    Nach deiner Registrierung kannst du dich, um deine Limits für das Handeln von Kryptowährungen auf Bleutrade zu steigern, jetzt noch von dem Marktplatz verifizieren lassen. Dafür benötigst du unter anderem ein gültiges Ausweisdokument, das du auf die Seite hochladen musst. Unter My Account > AML/KYC findest du nähere Anleitungen. Auch deine persönliche Angaben musst du hier eintragen. Folge den Anleitungen und vervollständige dein Profil. Anschließend heißt es warten, bis Bleutrade deine Dokumente geprüft hat und deine Verifizierung bestätigt.


    Schritt 3

    Schritt 3: Bitcoin überweisen

    Um mit dem Handeln beginnen zu können, musst du eine Kryptowährung auf dein Profil überweisen. Das geht zum Beispiel mit Bitcoin. Klicke im Menü auf “My Wallet” und suche die Währung, die du überweisen willst, um sie gegen andere Währungen zu tauschen. Klicke anschließend auf “Generate adress”, um dein Bleutrade-Wallet einzurichten. Jetzt kannst du deine Bitcoin (bzw. die Kryptowährung deiner Wahl) an die generierte Adresse versenden, damit sie dir in deinem Profil zur Verfügung steht.

    Schritt 3

    Schritt 4: Kryptos handeln

    Nachdem du deine Kryptowährung jetzt auf dein Profil überwiesen hast, kannst du sie gegen eine der anderen auf Bleutrade gelisteten Kryptowährungen tauschen. Kehre dafür ins Hauptmenü deines Profils zurück. Hier kannst du dich für ein Handelspaar entscheiden. Die Option dafür ist etwas versteckt (siehe rote Markierung im Screenshot). Anschließend definierst du in der Kaufmaske dein Handelsvolumen und schließt den Handel dann ab.

     

    Die Bleutrade App

    Es gibt derzeit keine Bleutrade App und das wird vermutlich so bleiben. Zu viele andere Baustellen existieren, an denen Bleutrade arbeiten muss. Außerdem sind Apps für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets für Börsenportale nicht wirklich wichtig. Denn Apps sind vor allem für Trader von Relevanz, die ortsunabhängig jederzeit auf Trends und Kursbewegungen reagieren wollen.

    Darum nimmt es auf unsere Bleutrade Bewertung keinerlei Einfluss, dass es keine Bleutrade App gibt.

    Fazit – die Bleutrade Bewertung

    Für unser Bleutrade Review haben wir uns auf der Exchange registriert und uns systematisch mit dem Angebot und den Spezifikationen der Seite befasst. Zeit für ein Fazit, in dem wir unsere Bleutrade Erfahrungen für dich bewerten.

    Die Stärken von Bleutrade sind schnell genannt: Die Exchange bietet ein breites Angebot an sehr vielen Kryptowährungen an, die man nicht häufig auf anderen Marktplätzen angeboten bekommt. Dazu zählen viele absolute Exoten.

    Darin erschöpfen sich die Vorteile der südamerikanischen Krypto-Börse dann leider auch schon. Bleutrade ist scheußlich unübersichtlich gestaltet, und hat uns im Test einige Nerven gekostet. Intuitiv läuft hier gar nichts. Die feilgebotenen Kryptowährungen lassen sich nicht gegen Echtgeld kaufen. Stattdessen musst du eigene Kryptos auf die Plattform überweisen, um sie dann gegen deine Wunschwährung zu tauschen.

    Unser Bleutrade Test: Die Bewertung

    Abzüge gibt es auch in Punkto Sicherheiten und Service. Welche Standards Bleutrade verwendet, geht aus der Internetseite nicht hervor. Die Zwei Faktoren Authentifizierung ist quasi unwirksam, denn statt eines externen Auth-Tools erfolgt sie ausschließlich über deine E-Mailadresse. Bleutrades Angebot ist unreguliert. Das allein ist für Kryptobörsen immerhin typisch und muss uns bei unserer Bewertung der Plattform nicht weiter tangieren.

    Der Bleutrade Support ist nur über ein Kontaktformular oder eine externe Service-Plattform erreichbar. Weder ein Live-Chat noch eine Telefonnummer stehen zur Verfügung. Auch eine Telegram-Gruppe, in der du dich mit anderen Nutzern austauschen oder Admins um Rat fragen kannst, gibt es nicht. Damit beschränkt sich das Support-Angebot auf das Allerwesentlichste und kann mit Konkurrenten wie eToro keineswegs mithalten.

    Angesichts der Abzüge in den Bereichen Service und Sicherheit, den fehlenden Zahlungsoptionen und Bleutrades schlechter Bedienbarkeit,  reicht es in unserer Bewertung nur für 1 von 5 Punkten. Wir raten zu einer Bleutrade Alternative wie unserem Testsieger.

    Hat dir unser Bleutrade Review gefallen? Unser Bleutrade Test ist Teil unserer großen Serie über die besten Exchanges im Netz.

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Bleutrade Test: FAQs

    Was ist Bleutrade?

    Bei dem Anbieter handelt es sich um eine Krypto Börse, bei der Kryptowährungen untereinander gehandelt werden können.

    Lohnt es sich, ein Konto bei Bleutrade zu eröffnen?

    In unserem Test konnte Bleutrade nicht wirklich überzeugen. Wenig Tradingmöglichkeiten und der kaum vorhandene Kundensupport locken nicht viele Kunden an

    Wie viel Geld sollte ich investieren?

    Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch von der gewählten Kryptowährung, sowie der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können.

    Wie lange dauert eine Auszahlung bei Bleutrade?

    Hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Wallet.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei Bleutrade erfolgreich traden kann?

    Man muss bereits über Kryptowährungen verfügen, wenn man bei Bleutrade handeln möchte. Außerdem sollte man immer wissen, in was man investiert. Kryptowährungen sind hochvolatil, so dass man sich mit dem gewählten Coin zunächst einmal detailliert auseinandersetzen sollte. Verfügt man über das nötige Know How, sowie ab und zu über das nötige Quäntchen Glück, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    David fasziniert die Schattenseite von Kryptowährungen: Für den News-Bereich von Kryptoszene.de schreibt er vor allem über Börsenhacks, Bitcoin-Scams und die Regulierung des neuen Finanzmarkts. Viele Reviews, Guides sowie Ratgebertexte zu Kryptowährungen stammten aus seiner Feder. Der kritische Enthusiast kaufte erstmals im Frühjahr 2017 Kryptowährungen und investierte in ICOs. Den großen Hype und den darauf folgenden Bärenmarkt erlebte er hautnah mit. Er lebt und schreibt in Berlin.

    Ersten kommentar schreiben

    Antworten

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.