Kryptoszene.de

Bitit Erfahrungen 2020 – Die Krypto-Börse im Test

Autor: David Standt

Die französische Bitcoin-Börse Bitit im großen Test: Was zeichnet das Angebot aus? Wie gut ist der Support? Und welche Kryptowährungen kannst du hier kaufen? Können unsere Bitit Erfahrungen uns von der Exchange überzeugen? 

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Handeln beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Was ist Bitit?

    Wir werfen einen kritischen Blick auf den Pariser Krypto-Exchange Bitit und überprüfen das Angebot des Marktplatzes systematisch: Kann uns Bitit im Test von sich überzeugen? Wie günstig oder teuer sind die Bitit Fees? Was kann der Support? Und wie beugt Bitit Betrug vor? Hier erfährst du alles, was du wissen musst, bevor du dich für die Börse entscheidest.

    Bitit ist eine Exchange für den Handel und den Erwerb von Kryptowährungen und hat seinen Sitz in Paris. Gegründet wurde die Börsenplattform 2015 von Nicolos Katan (CEO), Ugo Mare (CTO) und Simon Potier (CIO). Das Angebot von Bitit will sich durch einen Schwerpunkt auf Sicherheit und Nutzungsfreundlichkeit gegenüber der Konkurrenz beweisen. Auffallend ist die Zahl an teils auch exotischen Kryptowährungen, die neben den bekannten Größen (Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co.) auf der Plattform handelbar sind.

    Die Plattform kann von 50 Ländern aus verwendet werden. Damit können Kunden aus aller Welt sie benutzen. Nicht nur der Dollar, der Yen und der Euro, sondern eine große Anzahl an Fiat-Währungen werden als Zahlungsmittel auf Bitit akzeptiert.

    Bitit Vor- und Nachteile

    Für viele Kunden dürfte ein zentraler Vorzug von Bitit in der Vielzahl der akzeptieren Währungen liegen, mit denen Menschen aus aller Welt ihre Einkäufe tätigen können. Darüber hinaus verspricht Bitit eine rund um die Uhr-Betreuung, hohe Sicherheitsstandards, ein von französischen Behörden reguliertes Angebot und eine schnelle Abwicklung aller Aufträge. Inwiefern es das einlösen kann, klären wir weiter unten.

    Ebenfalls bemerkenswert sind die vielen von Bitit unterstützten Kryptowährungen, die du auf der Plattform erwerben kannst. Darunter finden sich viele, die man nicht jederorts kaufen kann.

    Bitit dient dem Handel und Kauf von Krpytowährungen

    Ist Bitit Broker oder Börse? Die Plattform dient dem Handel von Krpytowährungen untereinander sowie deren Kauf gegen Fiat-Währungen. Das Trading ist mit Bitit hingegen nicht möglich.

     

    • Mit Bitit Bitcoin, Ether, Litecoin und viele andere, auch exotische Kryptowährungen kaufen und handeln
    • In 50 Ländern verfügbar / akzeptiert eine Vielzahl an Fiat Währungen
    • Seite nicht in deutscher Sprache verfügbar
    • Keine Trading-Optionen
    • Service verwendet Übersetzungs-Software, um mit den Kunden zu interagieren / Missverständnisse möglich

    Die Seite ist übersichtlich gestaltet und ermöglicht den schnellen und einfachen Zugriff auf die hier gelisteten Kryptowährungen.

    Bitit Review – das Angebot

    Mit Bitit Bitcoin, Ether und andere Kryptos kaufen und handeln: Auf Bitit stehen sehr viele verschiedene Kryptowährungen zum Kauf zur Verfügung. Im Folgenden listen wir sie auf und verlinken auf unsere Ratgebertexte zum jeweiligen Coin.

    Bitit Kryptowährungen

    Bitit Gebühren & Fees

    rechnung photo

    Mit welchen Gebühren und Fees musst du rechnen, wenn du die Seite Bitit für den Einkauf und Handeln von Kryptowährungen benutzt? Die Plattform geht vorbildlich transparent mit den hier erhobenen Bitit Fees um. Vor jeder Transaktion wird dir genau angezeigt, auf welches Zahlungsmittel welche Gebühren anfallen. So musst du nicht jedesmal erst überprüfen, wie genau es um die Zahlen hier stand.

    Für die Anmeldung eines Accounts sowie den Unterhalt deines Profils erhebt Bitit keine Gebühren & Fees. Das gilt auch für Überweisungen auf dein Profil. Für diese können aber bei deinem Finanzdienstleister (z.B. deiner Hausbank) Gebühren anfallen.

    Zusätzlich fallen bei Überweisungen mit Kryptowährungen außerdem Mining-Fees an, für die Bitit aber nicht verantwortlich ist.

    Bitit Gebühren: Besonders günstig mit EUR Wallet

    Eine Besonderheit von Bitits Gebührenmodell ist das sogenannte EUR Wallet. Hiermit sind Transaktionen mit Euro besonders günstig. Das EUR Wallet funktioniert wie ein Bankkonto, auf das du das Geld überweist, mit dem du auf Bitit in Kryptos investieren willst. Je Transaktion erhebt Bitit eine Gebühr über 0,25 Prozent auf den überwiesenen Betrag, wenn du das EUR Wallet nutzt. Gesehen auf sämtliche zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel rangieren die Gebühren je nach Auswahl zwischen 0,25 und 8,75 Prozent auf die Überweisungen.

    GebührenartKosten
    EUR Wallet0,25 Prozent
    Kreditkartenzahlung3,9 Prozent
    Cash Voucher8,75 Prozent

    Wer mit einer anderen Fiat Währung als dem Euro bezahlen will, muss dafür eine Kreditkartenzahlung nutzen. Die ist zwar deutlich teurer als die Nutzung eines EUR Wallets. Auch im Vergleich mit den Gebühren, die andere Plattformen für Transaktionen mit Kreditkarten erheben, ist Bitit nicht gerade die günstigste Plattform. Für Kunden aus Deutschland und anderen EU-Ländern stellt das aber dank des EUR Wallets kein Problem dar.

    Die Kauflimits für das EUR-Wallet liegen bei 30.000 Euro je Woche. Ein Verkaufslimit gibt es nicht. Für Kreditkartennutzer liegt das Kauflimit bei 7.500 Euro je Woche. Und wer mit einem Cash Voucher der Anbieter CashLib oder Neosurf zahlen will, kann mit Bitit wöchentlich 2.500 Euro investieren. Diese Voucher können in Paris auf der Straße gekauft werden und ermöglichen es, Bitit zu nutzen, ohne seine Identität preis zu geben.

    Viele CFD-Broker erheben bei langer Inaktivität die sogenannte Inaktivitätsgebühr. Für Krypto-Börsen wie Bitit ist das in der Regel nicht der Fall. So auch für Bitit: Eine Inaktivitätsgebühr fällt nicht an.

    Bitit Zahlungsmethoden

    kreditkarte photoUm Kryptobörsen wie Bitit nutzen zu können, muss man gewöhnlich Geld auf das registrierte Profil überweisen. Bitit stellt hier keine Ausnahme dar.

    Für Kunden aus europäischen Ländern bietet sich dafür die Nutzung des EUR Wallets an, auf das du dein Geld zu sehr günstigen Konditionen (siehe Bitit Gebühren & Fees) per Banküberweisung übertragen kannst. Das hat den Nachteil, dass die SEPA-Überweisung relativ träge ist: In der Regel musst du zwei Werktage lang warten, bis das Geld das Empfängerkonto erreicht.

    Auch Zahlungen mit Kreditkarten sind auf Bitit möglich, kosten aber (s.o) vergleichsweise viel. Akzeptiert werden Karten von Visa, Mastercard und Maestro. Auf sie ist angewiesen, wer nicht mit Euro, sondern einer der vielen anderen Fiatwährungen zahlen will, die Bitit akzeptiert.

    Auf Bitit Bitcoin kaufen mit Gutscheinen

    Eine dritte Zahlungsmethode stellen die “Voucher” (Gutscheine) dar, die aber aufgrund der sehr hohen mit ihnen verbundenen Gebühren von nur untergeordnetem Interesse sind. Wer hohen Wert auf seine Anonymität gegenüber der Börse legt und bereit ist, die mit den Gutscheinen verbundenen Mehrkosten auf sich zu nehmen, kann sie bei bestimmten Händler auf der Straße gegen Bargeld erwerben.

    Besonders flexibel ist man bei der Wahl seines Zahlungsmittels auf Bitit folglich nicht. Weder die Sofortüberweisung noch Paypal werden akzeptiert.

    Zahlungsmethode/
    Kreditkarten
    Paypal
    Sofortüberweisung
    Skrill
    Neteller
    Paysafecard
    Banküberweisung
    Andere

    Bitit Lizenz und Sicherheit

    Bildquelle:Photo von Got Credit

    Bitit wird laut eigener Angaben durch französische Behörden reguliert – in welcher Hinsicht genau, darüber erfahren wir in den FAQs leider nichts. Nicht einmal die zuständige Behörde wird namentlich genannt. Unter diesen Umständen hat die Aussage wenig Wert.

    Die allermeisten Kryptobörsen werden nicht reguliert. Das hängt mit der Zurückhaltung zusammen, die die Behörden gegenüber den neuen Anarcho-Devisen üben. Solange deren Status ungeklärt bleibt, sind Regulationen kaum möglich. Das gilt zumindest für das direkte Handeln von Kryptowährungen. Wo Kryptowährungen über Derivate oder Zertifikate gehandelt werden, steht es schon wieder anders: Diese Finanzinstrumente unterliegen in der EU strengen Auflagen.

    Da Bitit CfDs nicht im Angebot führt, bleibt völlig unklar, inwiefern eine Regulierung der Börse überhaupt stattfinden kann. Wahrscheinlich spricht Bitit auf die Regulierung der Zahlungsmittel an, die die Börse anbietet. Dass zu einer solch wichtigen Frage keine näheren Informationen im ansonsten umfangreichen FAQ gegeben werden, stellt aus unserer Sicht ein klares Defizit dar, und wirkt sich auf das Testergebnis negativ aus.

    Sicherheitsstandards werden “von unabhängiger Stelle” regelmäßig überprüft

    Des Weiteren verspricht Bitit, die Daten der Nutzer vertraulich zu behandeln und sie vollständig zu verschlüsseln, erklärt aber auch zu diesem Punkt nichts Genaueres. Auf vielen anderen Plattformen wird uns genau erklärt, welche Mechanismen wie dazu eingesetzt werden, unsere Nutzerdaten zu schützen. Nicht so auf Bitit.

    Weiterhin gibt Bitit an, Sicherheitsstandards entsprechend derer der Banken zu pflegen, und sein Personal hierhingehend regelmäßig zu schulen. Die Sicherheitsstandards würden von unabhängiger Stelle regelmäßig geprüft. Welche Stelle das ist – auch das geht aus den FAQs nicht hervor.

    Für die Sicherheits deines Accounts bietet Bitit eine Zwei Faktoren Authentifizierung (2FA) an, die du optional aktivieren kannst. Wir raten dazu, die 2FA auf jeden Fall zu benutzen.

    Wie schützt du dich gegen Bitit Betrug?

    Wer Kryptowährungen direkt kauft, ist seine eigene Bank. Unabhängig von der von dir verwendeten Exchange bist du für die sichere Verwahrung deiner Bitcoin selber zuständig. Deine Verantwortung beginnt mit der Wahl eines geeigneten Wallets und reicht bis hin zur ordentlichen Dokumentation und sicheren Aufbewahrung von wichtigen Daten.

    Generell raten wir davon ab, Kryptowährungen auf Börsen-Accounts zu halten. Denn wenn deine Börse pleite macht oder gehackt wird, garantiert dir niemand, dass du deine Währungen behältst. Besser ist es darum, die auf einer Exchange wie Bitit erworbenen Kryptowährungen stets an ein eigenes Wallet zu überweisen.

    Wie du dich vor Betrugsschäden effektiv schützen kannst, haben wir in dem verlinkten Beitrag für dich näher beleuchtet.

    Bitit Kundenservice, Kontakt & Support

    Ein guter Kundenservice zeichnet sich durch stete Verfügbarkeit und die Kompetenz des Support-Teams aus. Der Bitit Support ist laut Angaben des Unternehmens rund um die Uhr besetzt, und kann sowohl via Kontaktformular als auch Live-Chat erreicht werden.

    Allerdings suchen wir vergebens nach der Live-Chat Option und finden während unseres Tests ausschließlich das Kontaktformular sowie eine Telegram-Gruppe – denkbar, dass diese mit “Live-Chat” gemeint ist.

    Bitit bietet ein umfangreiches, aber lückenhaftes FAQ auf der Seite an. Dieses ist nicht in deutscher, dafür in englischer sowie französischer Sprache verfügbar. Auskünfte über die genaue Ausgestaltung der Sicherheit der Exchange suchen wir darin vergeblich.

    Kontaktweg/
    Telefon 
    E-Mail
     
    Live Chat  (nur via Telegram-Gruppe)
    Kontaktformular 
    FAQs 

    Coins kaufen mit Bitit

    Über Bitit kann man problemlos und einfach Kryptowährungen kaufen. Wir zeigen dir, wie das geht.

    Schritt 1

    Schritt 1: Die Verifizierung

    Um zum Beispiel Bitcoin auf Bitit kaufen zu können, musst du dich nach deiner Registrierung zuerst von der Exchange verifizieren lassen. Dafür benötigst du ein gültiges Ausweisdokument wie deinen Personalausweis oder deinen Pass. Klicke auf “Account”, um die Verifizierung zu starten.

    Trage deine Ausweisnummer in die dafür vorgesehene Spalte ein und ergänze die weiteren abgefragten Informationen. Klickst du auf “Next”, musst du anschließend eine Fotografie deines Ausweises oder Passes auf die Seite hochladen.

    Anschließend wirst du außerdem aufgefordert, ein Selfie auf die Seite zu laden, auf dem du mit dem Ausweisdokument zu sehen bist. Hast du alles erledigt, vergehen laut Bitit bis zu 24 Stunden, bis deine Angaben überprüft werden können und dein Account für das Kaufen von Bitcoin & Co. freigeschaltet wird.


    Schritt 2

    Schritt 2: Handelsvolumen definieren

    Im nächsten Schritt klickst du auf “Buy” und definierst, welche Währung du kaufen willst und wie du dafür bezahlst. Bei der Auswahl des Zahlungsmittels wird dir automatisch angezeigt, welche Gebühren damit verbunden sind. Außerdem musst du eine Empfängeradresse angeben. Richte dir also zuerst ein Wallet ein und gebe dessen Adresse hier an.

    Tipp: Wenn du mit einer Kreditkarte zahlst, musst du nicht erst dein EUR-Wallet aufladen, um mit Bitit handeln zu können. Dann erfolgt deine Zahlung sofort und die von dir erworbenen Coins werden auf dein persönliches Wallet überwiesen.


    Schritt 3

    Schritt 3: Kryptos kaufen

    Jetzt musst du deinen Einkauf nur noch bestätigen. Die von dir erworbenen Token oder Coins werden anschließend an die von dir angegebene Wallet-Adresse versandt. Naturgemäß kann das Versenden von Kryptowährungen einige Stunden in Anspruch nehmen, weil die Skalierbarkeit zum Beispiel von Ethereum beschränkt ist. Übe dich daher in Geduld.

    Die Bitit App

    Es gibt derzeit keine Bitit App für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Das ist nicht weiter verwunderlich für eine Plattform, die keine Trading-Optionen anbietet. Denn Apps sind vor allem für Trader von Interesse, die orts- und zeitunabhängig auf Trends und Kursbewegungen reagieren wollen.

    Dass es keine Bitit App gibt, nimmt darum keinen Einfluss auf unsere Bewertung der Krypto-Exchange.

    Fazit – die Bitit Bewertung

    Für unser Bitit Review haben wir uns auf der Exchange registriert und uns das Angebot näher angeschaut. Hier im Fazit teilen wir unsere Erfahrungen mit Bitit mit.

    Die Exchange Bitit hat ihre Stärken: Die liegen vor allem im breiten Angebot, das auf der Seite verfügbar ist, sowie der Vielzahl an für Zahlungen akzeptierten Fiat-Währungen. Auch das EUR-Wallet kann überzeugen: Mit dieser Lösung sparen Nutzer vieles an Gebühren. Die Bitit Fees fallen allerdings sehr schnell saftig aus, sobald du dich für eines der anderen zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel entscheidest.

    Unser Bitit Test: Die Bewertung

    Abzüge gibt es für Bitit in Punkto Sicherheiten. Ob diese gewährleistet sind oder nicht, geht aus der Dokumentation des Projekts nicht eindeutig hervor. Hier müssen sich Benutzer blind darauf verlassen, dass Bitits Angaben stimmen. Ein klares Defizit auch in Punkto Transparenz.

    Auch was die Angaben des Unternehmens bezüglich des Kunden-Supports angehen, müssen wir Abzüge geben. Denn die versprochene Live-Chat-Option finden wir nicht. Stattdessen werden wir auf eine Gruppe auf Telegram verwiesen – und erhalten auf unsere Anfrage eine volle Stunde lang keine Antwort. Bitit verspricht uns einen Rund-um-die-Uhr-Support. Unsere Erfahrungen mit Bitit sehen da anders aus.

    Dafür ist die Seite extrem übersichtlich gestaltet und leicht zu bedienen. Angesichts der Abzüge reicht es in unserer vorläufigen Bewertung dennoch nur für 2 von 5 Punkten.

    Hat dir unser Bitit Review gefallen? Unser Bitit Test ist Teil unserer großen Serie über die besten Exchanges im Netz. Eine gute Alternative zum Bitit Login findest du in unserem Testsieger. Oder fragst du dich, ob sich in Kryptowährungen investieren 2020 noch lohnt?

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Bitit Test: FAQs

    Was ist Bitit?

    Bei dem Anbieter handelt es sich um eine Krypto Börse, bei der Kryptowährungen gekauft und verkauft werden können.

    Lohnt es sich, ein Konto bei Bitit zu eröffnen?

    In unserem Test konnte Bitit überzeugen. Die vielfältigen Tradingmöglichkeiten und der exzellente Kundensupport locken viele Kunden an, die zum großen Teil zufrieden mit dem Anbieter sind. Abzüge gibt es beim Thema Sicherheit.

    Wie viel Geld sollte ich investieren?

    Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch von der gewählten Kryptowährung, sowie der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können.

    Wie lange dauert eine Auszahlung bei Bitit?

    Auch hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei Bitit erfolgreich traden kann?

    Man sollte immer wissen, in was man investiert. Kryptowährungen sind hochvolatil, so dass man sich mit dem gewählten Coin zunächst einmal detailliert auseinandersetzen sollte. Verfügt man über das nötige Know How, sowie ab und zu über das nötige Quäntchen Glück, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    David fasziniert die Schattenseite von Kryptowährungen: Für den News-Bereich von Kryptoszene.de schreibt er vor allem über Börsenhacks, Bitcoin-Scams und die Regulierung des neuen Finanzmarkts. Viele Reviews, Guides sowie Ratgebertexte zu Kryptowährungen stammten aus seiner Feder. Der kritische Enthusiast kaufte erstmals im Frühjahr 2017 Kryptowährungen und investierte in ICOs. Den großen Hype und den darauf folgenden Bärenmarkt erlebte er hautnah mit. Er lebt und schreibt in Berlin.

    Ersten kommentar schreiben

    Antworten

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.