Bitfinex Erfahrungen – die Krypto Plattform im Test

Letztes Update:

Bitfinex Erfahrungen – die Krypto Plattform im Test
5 (100%) 1 vote

Welche Bitfinex Erfahrungen liefert die Plattform? Dieser Test widmet sich der Kryptobörse und den Vor- und Nachteilen des Angebots. In dieser Review erfahren Sie alles Wissenswerte zu einem der bekanntesten Exchanges im Markt.

Bitfinex ist eine Tauschbörse für Kryptowährungen, die im Jahr 2012 gegründet wurde. Anscheinend kann man nur mit Coins handeln und Fiat-Währungen werden nicht unterstützt. Eine Besonderheit der Handelsplattform fällt sofort ins Auge, nämlich dass man sie individuell anpassen kann. Doch was steckt genau hinter dem Angebot von Giancarlo Devasini und Raphael Nicolle?

Erst nach einer genauen Untersuchung der Materie kann man am Ende sagen, ob es sich um eine empfehlenswerte Krypto-Exchange handelt oder nicht. In dem Test wird unter anderem genauer auf die Geschichte, das Angebot, die Sicherheit, Einzahlungsmöglichkeiten, Gebühren und die handelbaren Kryptowährungen eingegangen.

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Kryptowährungen sind volatile Produkte, welche oft hohe Schwankungen in sehr kurzen Zeitspannen aufweisen. Sie sind daher nicht für alle Investoren geeignet. Im Gegensatz zu CFDs ist das Krypto Trading nicht reguliert und unterliegt keinen regulatorischen EU-Richtlinien.

Bitfinex Review – Das Angebot

Die Betreiber der Webseite bieten jedem Menschen mit genug Kapital die Möglichkeit, Kryptowährungen zu tauschen. Man hat allerdings vor der Benutzung der Handelsplattform, digitale Coins im Wert von 10.000 amerikanischen Dollar einzubezahlen. Ansonsten wird dem Anleger der Zugriff verweigert werden. Die Webseite ist modern aufgebaut und man findet sofort die möglichen Handelsoptionen. Sie werden auch direkt erklärt. Anscheinend ist die Webseite aber eher für erfahrene Trader, als für Anfänger, gedacht. Es gibt zwar ein Tutorial durch die Programme, jedoch wird nicht besonders detailreich auf die Punkte eingegangen.

Es gibt eine Applikation für mobile Endgeräte und der Punkt “Sicherheit” scheint bei Bitfinex groß geschrieben zu werden. Bitfinex steht zum Zeitpunkt des Tests ausschließlich in drei Sprachen zur Verfügung und den Support erreicht man anscheinend nur über ein Kontaktformular. Aktuell hat die Webseite ein Handelsvolumen von über 70 Millionen Dollar in den letzten 24 Stunden. In den letzten 30 Tagen war es über vier Milliarden Dollar hoch.

Die Geschichte hinter dem Bitfinex Exchange

Die Plattform wurde im Jahr 2012 von Giancarlo Devasini und Raphael Nicolle gegründet. Es handelte sich damals um die erste professionelle Tradingseite für Kryptowährungen. Inzwischen gilt Bitfinex als die Exchange mit den liquidsten Mitteln bei BTCUSD auf der Welt. Die Plattform scheint außerdem für professionelle Trader entwickelt worden zu sein, die viele und hohe Transaktionen tätigen möchten. Es arbeiten inzwischen über 51 Mitarbeiter für die Firma und das Angebot wurde über 31.000 Mal im letzten Monat heruntergeladen. Das ist ein Zuwachs von ungefähr 20% pro 30 Tage. In den letzten zwei Monaten wurde die Plattform auch fünf Mal in Artikeln erwähnt.

Die Bitfinex Kryptowährungen

Natürlich dreht sich bei einer Krypto-Exchange Plattform alles um die Anzahl der handelbaren Kryptowährungen. Hier kann Bitfinex punkten, weil sie ein breitgefächertes Angebot anbietet. In der Auflistung findet man die wählbaren Kryptos:

0chain Cortex Litecoin RSK
0x Project Credits Loopring RSK Infra. Framew. (RIF)
Aelf DADI Lympo Santiment
AidCoin DAI MakerDAO SEER
Aion Dash Matrix SingularDTV
Aragon DATA MedicalChain SingularityNET
Atonomi Decentraland Melonport SpankChain
Auctus Dether Metaverse ETP Status
Augur DigiByte Mithril Stellar Lumens
Autonio Digix Gold MobileGO Storj
Aventus DragonChain Monero Streamr
Bancor Eidoo NEO Tezos
Banyan Network Enjin Nucleus Vision The Abyss
Basic Attention Token EOS ODEM Time New Bank
Bitcoin EOS Airdrops OmiseGO TokenCard
Bitcoin Cash Essentia OMNI Tron
Bitcoin Gold Ethereum On.Live Universa
Bitcoin Interest Ethereum Classic ORS Group UTRUST
Blockpass Everipedia ParkinGO V Systems
BLOCKv FunFair POA20 Network VeChain
BnkToTheFuture Fusion Polymath Network Verge
Chain Split Tokens Golem Project PAI Vetri
Chain Split Tokens – BTC Unl. Hydro Protocol QASH Waltonchain
Chain Split Tokens – Segwit2x iExec Qtum WAX
Cindicator Internet Node Token Raiden Network WePower
Cofound.it IOSToken Rate3 Wollo
CommerceBlock IOTA Recovery Right Token Xriba
Consensus AI Iota Tech. and Conn. Help Request Network Yggdrash
Content Neutrality Network Kleros Ripio Credit Network YOYOW
Contentbox Kyber Network Ripple Zcash
Zilliqa

Es gibt kaum eine andere Börse, die mit solch einer Anzahl mithalten kann. Einzahlungen können außerdem nur über einen persönlichen Wallet und mit bereits vorhandenen Coins getätigt werden.

Die Funktionen

Bitfinex bietet seinen Kunden folgende Handelsoptionen an:

  • Exchange Trading: Einzahlung, Tausch und Auszahlung von allen möglichen Kryptowährungen ist erlaubt
  • Margin Trading: Man kann mit einer Leverage Von bis zu 3.3x handeln; Margin funding und peer-to-peer Finanzierungen sind möglich
  • Over the Counter Market (OTC): Bitfinex bietet einen privaten OTC Markt für große Transaktionen direkt mit einem anderen Anleger an

Außerdem kann man sich seine Handelsplattform so gestalten, wie man es gerne möchte.

Ein Konto eröffnen bei Bitfinex

Bitfinex ist eine sehr interessante Plattform. Als Anfänger würde man wahrscheinlich keine Investitionen über die Webseite tätigen, weil man bereits Kryptowährungen für die Einzahlung benötigt und Neulinge jene meistens noch nicht besitzen. Sie hätten sich also zuerst auf einer anderen Exchange registrierten müssen, damit sie über Bitfinex Käufe und Verkäufe ausführen könnten. Der Umweg scheint manchen Anlegern zu mühselig zu sein.

Die Registrierung funktioniert wie bei jeder anderen Plattform auch. Bitfinex benötigt allerdings die Bestätigung, dass gewisse Informationen gelesen wurden. Man kann nämlich über die Webseite nur handeln, wenn man Kryptowährungen im Wert von 10.000 amerikanischen Dollar einbezahlt. Außerdem verlangen die Betreiber eine Inaktivitätsgebühr, wenn das Konto zu lange nicht benutzt wird. Des Weiteren gibt die Webseite an, dass die Programme und der Handel ausschließlich für professionelle Trader gedacht sei. Falls man also ein Anfänger sein sollte, empfehlen die Betreiber, dass man sich zuerst nach einem anderen Angebot umsieht.

Natürlich können technische Updates immer wieder zu inhaltlichen und optischen Veränderungen führen, weshalb die Handelsplattform auch zu einem späteren Zeitpunkt anders aussehen kann. Bei Fragen oder Wünschen sollte man sich immer an den Support wenden oder die FAQs der Seite durchlesen.

Coins kaufen mit Bitfinex

Über Bitfinex kann man problemlos und einfach Coins von 121 Kryptowährungen kaufen und wieder verkaufen. Alle Livekurse der Kryptos sind hier aufgelistet.

Schritt 1

Betrag auswählen und sich für eine Währung entscheiden

Zuallererst wählt man die Ausgangs- und Endwährung. Im Anschluss hat man die Menge festzulegen und die Plattform zeigt automatisch den Wechselkurs an.


Schritt 2

Abhebungen und persönliches Wallet

Man musste bereits bei der Einzahlung ein privates Wallet angeben, jedoch speichert die Webseite gerne alle gekauften Währungen zwischen. Eine Übersicht der besten Wallets hat Kryptoszene.de auch erstellt. Man kann gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt eine Abhebung durchführen. Die Auszahlung von Coins ist nicht für alle digitalen Währungen umsonst. Bei manchen Kryptowährungen hat meinen einen vorher festgelegten Betrag zu entrichten.


Schritt 3

Verkaufen von Assets

Das Verkaufen funktioniert genauso wie das Kaufen. Mann legt seine Währungen fest und bestätigt dass Angebot. Alle offenen Bestellungen und Verkäufe werden unter “Open Orders” angezeigt.


Die Bitfinex App

Die Betreiber von Bitfinex bieten auch eine iOS und Android Applikation an. Die Android Version von der Bitfinex App wurde das letzte Mal im November 2017 aktualisiert, was inzwischen eineinhalb Jahre her ist. Für eine moderne Plattform hätte häufiger ein Update stattfinden sollen, weil die Bitfinex Reviews auch nicht die besten sind. Die Programme anderer Exchanges wurden häufig besser bewertet, als die Bitfinex App. sie ist 17 Megabyte groß und wurde über 500.000 Mal heruntergeladen. Man benötigt eine Android Version 4.4 oder höher und die Applikation wurde mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Die IOS Variante hat nur 2,8 von fünf möglichen Sternen und ist 69,6 Megabyte groß. Anscheinend kann man über beide Programme genau das Selbe machen, wie über den Webbrowser auch. Man kann Transaktionen tätigen, Indikatoren und Handelsübersichten anschauen und Coins auf private Wallets transferieren und Transaktionen überprüfen. Profileinstellungen können auch geändert werden und die komplette Transaktionshistorie ist sichtbar. Der Support von Bitfinex hat sich nicht die Mühe gemacht, unter allen Bitfinex Erfahrungen einen Kommentar zu hinterlassen, sondern ausschließlich unter einigen speziellen Rezessionen. Die Auswahl scheint eher zufällig getroffen worden zu sein.

Bitfinex: Vor- und Nachteile

Ein großer Vorteil ist die Einzahlungsmöglichkeit von Kryptowährungen. Zugleich handelt es sich auch um einen Nachteil, weil keine Fiat-Währungen unterstützt werden. Es werden viele Sicherheitsmaßnahmen gegen Hacker und andere Kriminelle unternommen und auf alle möglichen Gefahren hingewiesen. Die Gebühren fallen niedrig aus, wenn man ein hohes Transaktionsvolumen hat.

Ein weiterer Nachteil ist allerdings, dass es das Bitfinex Angebot ausschließlich in drei Sprachen gibt und man den Support nicht per Telefon erreichen kann. Zusätzlich werden die Zeiten des Kundendienstes nicht erwähnt und man hat sich mit einem Kontaktformular abzufinden. Außerdem wurden die Applikationen für mobile Endgeräte seit 1,5 Jahren nicht mehr aktualisiert, was eventuell große Sicherheitslücken hervorrufen kann. Seit damals hat sich die Welt der Kryptowährungen deutlich verändert und deswegen sollte die Applikation wieder up-to-date gebracht werden.

  • Einzahlung per Wallet möglich
  • Hohe Sicherheitsvorkehrungen
  • Benutzerdefinierte Handelsplattform
  • Wenige Sprachen
  • Keine Updates für die Applikationen in 1,5 Jahren
  • Keine Telefonnummer für direkten Support
  • Ausschließlich Einzahlung per Wallet möglich

Die Bitfinex Zahlungsmethoden

Einzahlungen kann man ausschließlich über ein privates Wallet oder eine andere Exchange vornehmen. Hierfür muss man auf den Button “Deposit” klicken und den Coin für die Einzahlung auswählen. Anschließend hat man drei verschiedene Wallets für die Einzahlung zur Auswahl:

  • Margin Wallet: wird für den Margin-Handel verwendet
  • Funding Wallet: wird für die Finanzierung von anderen Margin-Tradern benötigt
  • Exchange Wallet: ist das häufigste verwendete Wallet; zum Kaufen und Verkaufen von allen kryptischen Währungen

Natürlich gibt es keine Kosten für die Verschiebung von Coins zwischen den drei digitalen Portemonnaies. Man kann sein Guthaben jederzeit von einem Ort an den anderen transferieren und die Übertragung dauert ausschließlich ein paar Minuten.

Um am Anfang eine Einzahlung zu tätigen, benötigt man ein eigenes Wallet mit Kryptowährungen. Man kopiert die Adresse des Geldbeutels der Webseite und gibt sie in seinem persönlichen Wallet ein. Im Anschluss kann man beliebige Transaktionen von dem gewünschten Portmonee aus tätigen. Man muss jedoch ein bisschen aufpassen, weil Bitfinex nicht alle Währungen unterstützt. Falls man einen Coin von einem nicht verwendeten digitalen Krypto einbezahlt, ist er für immer verloren. Aus den Grund sollte man sich bei Unsicherheiten an den Support wenden oder die Webseite durchsuchen, bevor man seine Einzahlung tätigt und eventuell seine Münzen verliert.

Abhebungen funktionieren auf die gleiche Art und Weise. Man wählt die gewünschte Währung aus und trägt die externe Adresse in das System ein. Zu guter Letzt wählt man den Betrag der Währung aus und sucht sich das Abhebe-Wallet aus. Anschließend bestätigt man die Auszahlung und das Guthaben wird in das private Portemonnaie übertragen.

Die Betreiber der Webseite unterstützen 121 verschiedene Kryptowährungen bei der Einzahlung und Abhebung. Fiat-Währungen scheinen aber nicht verwendbar zu sein. Man hat also vorher Coins von digitalen Währungen zu kaufen, bevor man auf der Webseite mit den Traden beginnen kann.

Wie steht es um die Sicherheit?

Das Wort “Sicherheit” scheint bei den Betreibern groß geschrieben zu werden. Sie haben gut sichtbar im Menü einen Extrapunkt “Security” eingefügt. Auf der Webseite geben Sie an, dass die Sicherheit von den Guthaben die höchste Priorität hat und das Sicherheitsteam die Vorkehrungen weiter verbessern wird.

Auf der Plattform gibt es nicht nur die SSL-Verschlüsselung, sondern es wird auch noch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) angeboten. Für die Sicherheitsmaßnahme benötigt man ein mobiles Endgerät und eine Applikation, die man über jeden App-Store herunterladen kann. Nachdem man das Handy oder Tablet mit dem Account im Computer synchronisiert hat, wird bei jedem Login-Versuch ein zufälliger Code generiert, der auf dem Handy erscheint und auf dem PC eingegeben werden muss. Jede Zahlenfolge kann nur einmal für 30 Sekunden verwendet werden und ist danach unbrauchbar.

Eine zweite Möglichkeit, seinen Account sicherer zu machen, ist die Universal Second Factor (U2F). Hierfür benötigt man einen speziellen USB-Stick oder ein Gerät mit NFC, damit man über die Technologie im Chip Zugriff auf seinen Account erhält. Das Gerät kann man online erwerben und wird manchmal von den Betreibern angeboten. Bitfinex scheint das im Moment noch nicht zu vertreiben, jedoch kann sich das zu gegebener Zeit auch noch ändern.

Zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen

Als zusätzliche Sicherheit gegen unerlaubte Zugriffe speichert die Webseite alle Login-Daten und analysiert sie auf ungewöhnliche Aktivitäten. Außerdem werden Änderungen in der IP-Adresse wahrgenommen. Sobald sich jemand in den Account einloggen möchte, wird eine Benachrichtigung per E-Mail geschickt. In der Mail gibt es außerdem einen Link, um sofort seinen Account bei einer nicht bekannten Anmeldung zu sperren.

Aber zum Schluss gibt es noch spezielle Richtlinien für die Abhebung. Bei allen eingehenden Zahlungen und Auszahlungen werden die IP-Adressen gespeichert und mit den Gewohnheiten des Users abgeglichen. Alle Unstimmigkeiten werden von menschlichen Administratoren überprüft. Zu guter Letzt kann jeder Nutzer die Sicherheit noch erhöhen, indem er eine spezielle Liste für Abhebungen anlegt. Falls ein externer Link zu einem persönlichen Wallet nicht aufgelistet ist, dann wird die Abbuchung nicht durchgeführt. Natürlich ist der komplette E-Mail-Verkehr mit Hilfe von PGP verschlüsselt.

Alle Sicherheitsvorkehrungen können Anleger trotzdem nicht vor Verlusten bewahren. Sie minimieren lediglich das Risiko, dass man sein Geld an Hacker oder betrügerische Webseiten verliert. Eine weitere Vorsichtsmaßnahme ist, dass man seine Zugangsdaten nicht im Browser oder auf dem Telefon speichern soll. Sondern sie höchstens auf einem verschlüsselten USB-Stick hinterlegt. Selbst bei einem Verlust oder Diebstahl können die “neuen Besitzer” keinen Schaden im Account anrichten.

Im Vergleich zu anderen Exchanges hat die Bitfinex Plattform höhere Sicherheitsstandards anzubieten.

Bitfinex Kundenservice

Tutorial durch die Handelsplattform

Für viele Kunden scheint die Erreichbarkeit des Kundenservices sehr wichtig zu sein. Bei Problemen oder Schwierigkeiten wendet man sich häufig direkt an den Support, ohne vorher selber zu recherchieren. Es empfiehlt sich immer auf Portalen nach anderen Usern zu suchen, die eventuell das gleiche Problem hatten und eine Lösung anbieten können. Ein zweiter Anlaufpunkt sind die FAQs einer Webseite. Hier findet man häufig hilfreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die gängigsten Probleme. Falls aber keine der vorher erwähnten Möglichkeiten den erhofften Erfolg bringt, kann man natürlich den Kundenservice kontaktieren.

Bei Bitfinex gibt es keine Telefonnummer und es finden sich auf der Webseite keine Zeiten, wann der Support aktiv ist. Man hat ausschließlich die Möglichkeit, eine Nachricht zu hinterlassen. Außerdem steht auf der Seite geschrieben, dass User der Plattform bevorzugt behandelt werden.

Natürlich ist Bitfinex auch in den sozialen Netzwerken vertreten und man kann nach einer Registrierung auf Twitter, Facebook, LinkedIn oder Telegramm eine Nachricht an die Betreiber senden. Eine andere Möglichkeit wird den Usern nicht angeboten. Die Webseite gibt es außerdem nur in Englisch, Russisch und Chinesisch, was extrem wenige Sprachen für eine Exchange sind. Höchstwahrscheinlich ist der Support auch nur in einer der Sprachen verfügbar, was allerdings in den Bitfinex Test nicht geprüft wurde.

Wie hoch sind die Bitfinex Gebühren?

Es werden keine Bitfinex Gebühren für die Eröffnung und Einzahlung in das Konto erhoben. Eine genaue Übersicht aller Bitfinex Fees bei Abhebungen findet man auf der Seite und es wird jede mögliche Kryptowährungen aufgelistet. Manche Coins scheinen kostenlos bewegbar zu sein und für andere muss man ein Entgeld bezahlen.

Alle Bitfinex Gebühren sind in der gleichen Währung zu entrichten, wie die abgehobenen Coins. Außerdem verlangen die Betreiber pro getätigter Transaktionen eine Maker oder Taker Fee. Natürlich gibt es dafür auch eine Auflistung auf der Webseite. Die Kosten werden jeweils für 30 Tage berechnet und richtet sich nach dem Handelsvolumen. Je höher das Tradingvolumen ist, desto niedriger sind die Maker und Taker Fees. Die Höhe beträgt zwischen 0,2% und 0,0% der Transaktionssumme.

Eine weitere Bitfinexe Gebühr gibt es beim Margin-Investment. Es handelt sich hierbei um eine Bezahlung für das Bereitstellen von Margin-Investment. Sie ist zwischen 15% und 18% (bei einem versteckten Angebot).

Da anscheinend viele User die Bitfinex Webseite als privaten Wallet verwendet haben, haben die Betreiber eine Inaktivitätsgebühr eingeführt. Man findet auf der Webseite nicht viel über die Höhe der Zahlungen heraus. Jedoch hat man bei der Anmeldung ein Kästchen abzuhaken, dass man die Information gelesen hat. Mehr Bitfinex Fees scheint es nicht zu geben, was sich aber zu jedem Zeitpunkt ändern kann. Deswegen sollte man immer vor der Registrierung nachschauen, wie hoch die Gebühren inzwischen sind.

Bitfinex Erfahrungen und User Meinungen

Bevor man ein Konto auf einer Handelsplattform eröffnet, sollte man sich zuerst Erfahrungsberichte über den favorisierten Broker oder Exchange durchlesen. Hier erfährt man häufig, was wirklich passiert und welche Probleme auftreten können. Man kann sich bereits ein gutes Bild von dem Angebot machen, ohne die Webseite vorher gesehen zu haben. Die Applikationen von Bitfinex scheinen nicht ganz so gut anzukommen, wie von anderen Exchanges. Jedoch haben die letzten 15 Bewertungen für den Webtrader alle mindestens vier, wenn nicht sogar fünf Sterne gegeben:

“Despite everything being thrown at Bitfinex by shills,critics and haters, they just keep coming back stronger. Can’t compete against facts when all you have is FUD. Alot of my profit was made on Bitfinex and they just keep getting better. Stay strong in 2k19!”

Natürlich sind nicht alle Bitfinex Reviews so gut, sondern manche finden die Plattform nur mittelmäßig:

“I was once in this same shoes this time last few months, I can’t vouch for Bitfinex as I also used them, wasted a good 3 months on trying to get my money back out of bitfinex, which failed at the end of the day after much wasted effort, exchange of emails and time. I was only able to get my money back when I contacted Cryptorecovery.cc, took a while but I can vouch for them, they got my money back in less a week.”

Wiederum andere User verbreiten Bitfinex Erfahrungen, die für die Exchange nicht sonderlich gut sein können:

“Manipulation manipulation manipulation”

Was genau manipuliert worden ist, kann man aus der Bitfinex Bewertung nicht herauslesen. Natürlich gibt es auch einige Bitfinex Reviews, die gekauft sind und andere, die sich mit Absicht gegen die Plattform aussprechen. Als Anleger sollte man so viel Verstand besitzen, um die richtigen und die falschen Bitfinex Erfahrungen auseinander halten zu können.

Ist Bitfinex Betrug?

Bei Bitfinex handelt es sich keinesfalls um Betrug. Es ist eine seriöse Krypto Exchange und es werden sehr viele Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Kundenkonten vorgenommen. Außerdem werden die User über alle möglichen Bereiche aufgeklärt. Im Demo Modus der Handelsplattform gibt es ein Tutorial für die wichtigsten Menüpunkte, jedoch scheint die Webseite nicht für Anfänger am Markt gedacht zu sein. Zu komplex sind die Handelsoptionen und man benötigt bereits einiges an Erfahrung und eine gute Intuition für den Markt. Neulinge haben das noch nicht und werden höchstwahrscheinlich Verluste auf der Plattform generieren.

Man kann ausschließlich Einzahlungen per Kryptowährungen tätigen und die Webseite geht offen damit um, dass man nur traden darf, wenn man Coins im Wert von über 10.000 amerikanischen Dollar in seinen Account einbezahlt. Man erhält hierzu einen Hinweis vor der Registrierung, welchen man auch durch einen Haken bestätigen muss. Bei den Gründern und CEOs  handelt es sich außerdem um echte Personen, was bei betrügerischen Plattformen häufig nicht der Fall ist. Einen Bitfinex Betrug kann man somit ausschließen.

Bitfinex Alternativen

eToro ist eine Handelsplattform, die sich auf das Traden unterschiedlichster Art spezialisiert hat. Man kann selbstredend auch Kryptowährungen erwerben und es wird einem zusätzlich der Zugriff auf einen größeren Markt mit Aktien und Derivaten angeboten. PayPal ist als Zahlungsmöglichkeit vorhanden und man kann Einzahlungen auch mit Hilfe einer Kreditkarten oder einem Bankkonto durchführen. eToro ist mittlerweile zum regulären Kryptohandel übergegangen und versucht das CFD Trading in diesem Markt immer mehr einzudämmen.

 

 

  • Große Auswahl an Handelsmöglichkeiten
  • Viele Einzahlungsarten
  • PayPal vorhanden
  • Guter Kundenservice
  • Übersichtliche und moderne Handelspalttform
  • Kopieren von erfolgreichen Investoren möglich
  • Gebührenliste etwas versteckt
  • Nur 14 Kryptowährungen

Hier geht es zum eToro Testbericht

  • 171 Kryptowährungen
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Weiterentwicklung der Plattform
  • Übersichtliche Bedienung der Handelsplattform
  • Ausgeführte Transaktionen nicht stornierbar
  • Kein Handel mit Aktien/Rohstoffen/Devisen
  • Nur Kryptowährungen als Handelsgut
  • Kein PayPal oder Kreditkarten direkt für Einzahlung verwendbar

Zum Binance Testbericht

Bitfinex – Das Fazit

Bei Bitfinex handelt es sich um eine reine Krypto-Exchange. Man kann ausschließlich mit Kryptowährungen auf der Plattform bezahlen und Fiat-Währungen werden überhaupt nicht unterstützt. Eine Schwäche zeigt sich allerdings bei dem Kundendienst. Man erreicht den Support ausschließlich per Kontaktformular und es gibt keine Telefonnummer für ein direktes Gespräch. Die Webseite ist außerdem nur in drei Sprachen verfügbar, was eine sehr geringe Anzahl im Vergleich zu anderen Brokern oder Exchanges ist.

Eine Übersicht der besten Handelsplattformen findet man hier.

Ansonsten werden auf der Webseite 121 verschiedene Coins zum Kaufen und Verkaufen angeboten und man kann das Design der Tradingprogramme nach Belieben anpassen. Seinen Account kann man per 2FA oder U2F schützen und die Betreiber scheinen viel gegen unerlaubte Zugriffe zu unternehmen. Die Gebühren fallen außerdem verhältnismäßig gering aus, jedoch muss man dafür ein ziemlich hohes Tradingvolumen vorweisen. Des Weiteren scheint die Webseite eher etwas für erfahrene Anleger, als für Anfänger zu sein. Das erwähnen die Betreiber der Plattform auch mehrmals.

Wer aber lieber Kryptos mit Fiat-Währungen kaufen möchte, der sollte sich an den Social Trader eToro halten. Hier kann man nicht nur wirkliche Anteile von Aktien oder Coins erwerben, sondern auch die Transaktionen von erfolgreichen Anlegern kopieren.

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Kryptowährungen sind volatile Produkte, welche oft hohe Schwankungen in sehr kurzen Zeitspannen aufweisen. Sie sind daher nicht für alle Investoren geeignet. Im Gegensatz zu CFDs ist das Krypto Trading nicht reguliert und unterliegt keinen regulatorischen EU-Richtlinien.