Kryptoszene.de

Ayondo Erfahrungen & Ergebnisse

Autor: Florian Margto

Auf der Suche nach einem Ayondo Test? Inzwischen gibt es den Online-Broker weltweit und der Kundenstamm wächst. Die Ayondo Erfahrungen offenbaren Vor- und Nachteile, Features, Gebühren und Informationen zur Anmeldung.

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Handeln beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Was ist der Ayondo Trader?

    Viele Menschen wünschen sich das schnelle Geld mit wenig Arbeit. Mitunter deswegen haben Onlinebörsen solch eine Anziehungskraft auf Menschen. Doch viele beachten die Risiken nicht und investieren häufig auf den verkehrten Plattformen sehr viel Geld, welches sie in kurzer Zeit verlieren. Unsere Ayondo Erfahrungen sollen zeigen, ob der Anbieter über Risiken aufklärt und seinen Kunden ein gutes Handelserlebnis ermöglicht.

    Häufig fehlt Anfängern das nötige Hintergrundwissen und die Erfahrung, um gewinnbringende Transaktionen durchzuführen. Genau hier setzen die sogenannten Social Trader an. Sie ermöglichen das Kopieren der Käufe und Verkäufe von erfolgreichen Investoren. Somit benötigt man nicht mehr die ganzen Informationen über einen Asset. Sondern man wählt ausschließlich sein gewünschtes Risikolevel und die Transaktionshöhe aus.

    Im folgenden Ayondo Test finden zukünftige Investoren alle notwendigen Informationen zu dem Angebot und eine Alternative. Des Weiteren wird auf die Funktionsweise eines Social Traders eingegangen und welche Gefahren und Vorteile er mit sich bringt.

    Die Kryptoszene.de Ayondo Erfahrungen

    Bei Ayondo handelt es sich um eine B2C Technologiefirma, die den Handel mit CFDs und Spreads erlaubt. B2C bedeutet, dass Geschäfte zwischen Unternehmen und Privatkunden durchgeführt werden und ausgeschrieben bedeutet es “Business-to-Consumer”. Ayondo wurde im Jahr 2008 von Robert Lempka gegründet und besitzt inzwischen über elf Mitarbeiter. Bei ihm handelt es sich um eine wirkliche Person, was auf betrügerischen Webseiten häufig nicht der Fall ist. Die Firma hat ihren Hauptsitz in London und ist auch in Frankfurt, Singapur, Madrid und Zug (Schweiz) vertreten. Die Webseite gibt es auf jeden Fall auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Man kann die Sprache allerdings nicht ohne Weiteres ändern. Man muss hierfür in der Adresszeile “de” durch die richtigen Buchstaben der gewünschten Sprache ersetzen.

    Den Support erreicht man außerdem aus dem deutschen und englischen Festnetz und der scheint von Sonntag um 23 Uhr bis Freitag um 23:15 Uhr erreichbar zu sein. Natürlich kann man auch eine E-Mail schicken oder bei besonderen CFD Anfragen, eine spezielle Nummer wählen. Auch für Kunden des Social Tradings gibt es eine eigene Rufnummer.

    Sobald man auf die Startseite kommt, findet man eine Auswahlmöglichkeit zwischen Social Trading und CFDs. Die Betreiber scheinen sich ausschließlich auf die zwei Punkte zu fokussieren. CFDs sind eine sehr spekulative Handelsoption, welche einer Wette ähnelt. Als Anleger setzt man auf das Steigen oder Fallen eines Kurses und man erhält bei einer richtigen Vorhersage einen gewissen Prozentsatz ausbezahlt, welche normalerweise zwischen 70 und 85% der Einlage liegt. Sobald man aber falsch gelegen hat, wird einem 100% der Investition weggenommen. Aus dem Grund sollte man bei ungefähr 70% der Geschäfte Recht haben, weil man ansonsten Verluste zu verbuchen hat.

    Für die Art des Anlegens ist ein sinnvolles Risikomanagement erforderlich und scheint nur etwas für erfahrene Investoren zu sein, da man ein gutes Gefühl für den Markt und seine Veränderung haben sollte.

    Ausschließlich äußerst spekulative Tradingoptionen

    Eine große Schwäche von Ayondo scheint deren App zu sein. Sie wird mit 2,6 von 5 möglichen Sternen im Google Play Store bewertet und die Benutzer beschweren sich, dass sie sich trotz richtiger Nutzerdaten nicht einloggen können.

    “ich kann mich leider nicht einloggen. Entweder ist das Passwort oder der Benutzername falsch. Über die Webseite gibt es keine Probleme. Somit ist die App unbrauchbar und das ist Traden ebenfalls…”

    Bewertungen solcher Art findet man sehr häufig, jedoch scheinen die letzten Ayondo Reviews vor dem Update im Oktober gewesen zu sein. ob es seit damals weiterhin zu solchen Problemen gekommen ist, lässt sich im Moment nicht feststellen. Außerdem ist die App mit 136 Bewertungen deutlich weniger populär, als im Vergleich zu Applikationen von anderen Exchanges. Sie wurde auch nur über 10.000 Mal heruntergeladen.

    Ist Ayondo seriös oder nicht – das Urteil!

    • 1) Social Trading mit CFDs
    • 2) Hochspekulativer Handel aber kein Ayondo Scam
    • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euros bei unserem Testsieger
    • 4) Teste den Testsieger 

    Ayondo Erfahrungen: So seriös ist die Plattform

    Um Ayondo als Betrug oder seriös einschätzen zu können, muss man die Arbeitsweise eines Social Traders erst einmal verstehen. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, auf der vielen Personen Transaktionen an Onlinebörsen durchführen können. Natürlich haben die meisten Investoren eine andere Erfolgsquote und andere User können den Investoren mit den höchsten Erfolgsquoten folgen. Selbstverständlich steht es jedem Nutzer frei, welchem Anleger er gerne folgen möchte. Die Webseite analysiert die vorgenommenen Transaktionen mit Hilfe eines speziellen Algorithmus nach ihrem Risikoniveau und nach den Gewinnen. Die neuen Trader wählen zuallererst ihr verfügbares Vermögen und ihr favorisiertes Risikolevel aus.

    Ayondo zeigt des Weiteren auf der Webseite an, wie erfahren die Trader sind, wie viele Follower sie haben, wie hoch die Gewinn-/Verlustquote ist und wie viele Trades pro Monat durchgeführt werden. Die Betreiber des Social Traders zeigen allerdings nicht an, wie hoch die Gewinne der Follower sind. Z.B. gilt der Markt von Kryptowährungen als äußerst spekulativ und digitale Coins sind extrem hohen Schwankungen ausgesetzt. Somit kann eine zeitliche Abweichung von ein paar Minuten Verluste anstatt von Gewinnen einbringen.

    Unter den Top 10 Investoren bei Ayondo gab es außerdem nur einen Anleger mit Followern, der über 40% Gewinne erwirtschaftet. Ein weiterer besaß 10% und der Rest nur 5% oder darunter. Die Gewinnerwartung scheint nicht sonderlich hoch zu sein und es gibt bei anderen Exchanges bessere und erfahrenere Anleger. Man hat als Trader aber immer die volle Kontrolle über alle getätigten Käufe und Verkäufe. Es werden ausschließlich Benachrichtigungen zu einer Transaktion zugesendet. Jedoch steht es dem User frei, das Geschäft abzuschließen oder es auszuschlagen.

    Ayondo Erfahrungen: Der Scam Test

    Die Frage, ob Ayondo Betrug oder seriös ist, kann man sehr schnell beantworten. Es handelt sich hierbei um einen lizenzierten Social Trader, welcher von einer Behörde autorisiert und überwacht wird. Es ist eine sehr übersichtlich gestaltete Seite und das Angebot wurde mehrmals von unterschiedliche Seiten mit sehr gut bewertet. Anscheinend hat die Plattform noch nicht allzu viele Nutzer, da sich Ayondo auf Platz 507.407 mit 82.875 monatlichen Usern befindet.

    Die Applikation für Android und iOS wurde auch erst über 10.000 Mal heruntergeladen und mit 2,6 von 5 Sternen bewertet. Das ist eine der schlechtesten Bewertungen für eine Applikation. Viele Nutzer beschwerten sich außerdem, dass sie vor dem letzten Update nicht auf ihren Account vom Handy aus zugreifen konnten. Ob das Problem inzwischen gelöst wurde, konnte in dem Test nicht festgestellt werden.

    Sobald man den Risikohinweis im Kleingedruckten findet, wird außerdem klar, dass 81,4% der Kleinanleger Geld beim CFD Handel mit dem Anbieter verlieren. Das Traden mit Contracts for Difference gilt nicht ohne Grund, als äußerst spekulativ und sollte nur von erfahrenen Tradern durchgeführt werden.

    Ist Ayondo seriös? Der Social Broker im Review

    Der Ayondo Trader ist ein lizenzierter CFD Broker und Social Trader. Die Plattform hat noch nicht sonderlich viele Nutzer und ist im Vergleich zu unserem Testsieger schlechter zu bewerten. Man sollte vor allem als neuer User das Risiko so gering wie möglich halten und anfangs erst geringe Einzahlungen und überlegte Investitionen tätigen. Auch sollte man nicht jede Transaktion von erfolgreichen Investoren kopieren, sondern gegebenenfalls die Einstellungen anpassen oder den Kurs des Assets noch einmal überprüfen. Falls jemand aber einen echten Coin einer digitalen Währung erwerben möchte, der kann das über unsere Krypto Empfehlung machen und die “Münze” auch in einem Wallet aufbewahren. Des Weiteren zeigt unser Testsieger auch die Erfolgsquote der kopierenden User an und nicht nur die Gewinne der ursprünglichen Anleger.

     

    Hat dir unser Ayondo Review gefallen? Unser Ayondo Test ist Teil unserer großen Serie über die besten Exchanges und Kryptobroker im Netz. Stellst du dir die Frage, ob sich Kryptowährungen 2020 noch lohnen? Oder willst du mehr über eine gewählte Kryptowährung lernen? Benötigst du ein Wallet für deinen Coin? Willst du vielleicht über Aktien in den Bitcoin investieren? Kryptoszene.de hilft weiter!

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Ayondo Erfahrungen: FAQs

    Was ist Ayondo?

    Bei dem Anbieter handelt es sich um einen Online Broker, bei dem auf Aktien, Forex, Kryptowährungen und andere Assets spekuliert werden kann.

    Lohnt es sich, ein Konto bei Ayondo zu eröffnen?

    In unserem Test konnte Ayondo nur mäßig überzeugen. Die Tradingmöglichkeiten und der Kundensupport locken jedoch viele Kunden an, die zum großen Teil einigermaßen zufrieden mit dem Anbieter sind

    Wie viel Geld sollte ich investieren?

    Die Mindesteinzahlungshöhe bei Ayondo ist auf 250€ festgelegt. Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch von dem gewählten Asset, sowie der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können.

    Wie lange dauert eine Auszahlung bei Ayondo?

    Hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei Ayondo erfolgreich traden kann?

    Man sollte immer wissen, in was man investiert. Der Anbieter stellt eine Academy zur Verfügung, in der man sich stetig weiterbilden kann und über alle Handelsmöglichkeiten detailliert aufgeklärt wird. Verfügt man über das nötige Know How, sowie ab und zu über das nötige Quäntchen Glück, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

     

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.

    Ersten kommentar schreiben

    Antworten

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.