Gates, Buffet und Munger kritisieren Bitcoin auf CNBC

In der amerikanischen CNBC Sendung „Squawk Box“ waren Bill Gates, Charlie Munger und Warren Buffet zu Gast, alle 3 haben sich äußerst kritisch zu Bitcoin geäußert. Wir haben das Video für euch.

Bereits gestern haben wir darüber berichtet, dass Warren Buffet und Charlie Munger auf dem jährlichen Aktionärstreffen von Berkshire Hathaway den Wert von Bitcoin in Frage gestellt haben. Gestern waren sie dann zusammen mit Bill Gates zu Gast auf CNBC und erneut war Bitcoin ein Thema.

Alle 3 Milliardäre haben sich äußerst kritisch über Bitcoin geäußert. Charlie Munger, der Vice Chairman von Berkshire Hathaway ist sagte, dass Bitcoin nur künstliches Gold ist. Im Vergleich zu anderen Wertanlagen produziert Bitcoin nichts wie es zum Beispiel ein Unternehmen macht.

Werbung

Bill Gates sagte anschließend, dass er Bitcoin sogar shorten würde, wenn es dafür einen einfachen Weg gebe. Was Bill Gates vermutlich nicht weiß ist, dass es mittlerweile sogar möglich ist Bitcoin zu shorten. Tyler Winkelvoss, Mitgründer der Exchange Gemini, machte ihn darauf bei Twitter aufmerksam.

Auf die Frage hin ob Bill Gates jemals Bitcoin besaß sagte er, dass er zum Geburtstag mal welche geschenkt bekommen hat, diese aber später wiederverkauft hat. Immerhin gesteht er aber auch ein, dass es sich bei Bitcoin um eine herausragende Technologie handelt.

Abschließend kam auch noch Investment Legende Warren Buffet zu Wort. Seiner Ansicht nach ist das Problem bei Bitcoin, dass Anleger immer wieder einen Käufer finden müssen, der mehr bezahlt als sie selber für einen Bitcoin ausgegeben haben.

Wer das komplette Video (3 Minuten) sehen will kann es sich hier anschauen:

Munger: Bitcoin is worthless artificial gold from CNBC.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Kryptoszene Admin

1 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.