Ethereum Kurs Prognose: Verhilft Microsoft ETH/EUR zum Sprung über die 200€ Marke?

Die Segel sind gesetzt bei Ethereum. Kommt jetzt der goldene Winter? Die Chartanalyse

Stand des Ethereum Kurses

Aktuell kostet ein Ether 172 €. Alleine in der letzten Woche wurde damit ein Plus von über 5 % erzielt. Anleger, welche vor exakt einem Monat in Ethereum investierten, können sich heute über ein Plus von zehn Euro pro Coin freuen. Ethereum folgt also dem positiven Trend, der momentan viele Alt Coins erfasst hat. Die Kursgewinne sind zwar nicht sehr hoch, dafür scheinen sie aber derzeit sehr beständig zu sein. Wird Ethereum im Winter seine positive Performance halten können? Die Chartanalyse soll Aufschluss darüber geben, wie sich der Ether in den kommenden Tagen und Wochen entwickeln wird.

Aktueller Ether-Chart


Analyse des Ethereum Kurses

Die letzten 24 Stunden waren erneut von einem kleinen Kurszuwachs geprägt. Ethereum hält den positiven Trend schon seit über einem Monat, wenngleich die Gewinne im einstelligen Prozentbereich bleiben. Lohnt es sich, jetzt in den Coin zu investieren? Um eine Prognose abgeben zu können, sehen wir uns zuerst einige Hardfacts zu Ethereum an.

Werbung
  • Das Kursmaximum von ETHEREUM im letzten Monat betrug 176 € und wurde am 10. Oktober 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Monats wurde am 23.10.2019 mit einem Wert von 142 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich die letzte Woche an, so wurde hier das Maximum erst heute erreicht. Hier kostete ein Ethereum 174 €.
  • Das Minimum in der letzten Woche ist bei 160 € am 31. Oktober angesiedelt.

Wir befinden uns also gerade jetzt lediglich zwei Euro unter dem Monatsmaximum, welches am 10. Oktober erreicht wurde. Im 30 Tage Chart ist gut zu erkennen, dass es für Ethereum nach dem Erreichen des Monatsmaximums erst einmal deutlich nach unten ging. Der Kurs schien sich aber schnell zu fangen, sodass wir jetzt wieder fast an der Spitze angelangt sind. Es ist nicht auszuschließen, dass bald ein neues Maximum gesetzt wird. Wie wahrscheinlich diese Annahme eintreten wird, darüber könnte das Momentum Auskunft geben.

Die Geschwindigkeit des Anstiegs erhöht sich

Errechnet man sich das Momentum für den letzten Monat, so kann dieses als positiv und dabei leicht steigend festgestellt werden. Für dich als Anleger bedeutet dies, dass Ethereum über den Verlauf der letzten 30 Tage an Wert hinzugewinnen konnte und sich die Geschwindigkeit des Anstiegs hierbei leicht beschleunigt hat.

Solch eine leichte Beschleunigung kann oft als Trendbestätigung gedeutet werden und so erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass bald weitere Kursgewinne folgen werden. Noch deutlicher wird es, wenn man sich das Momentum der letzten sieben Tage errechnet. Hier ist es ebenfalls positiv, dabei aber relativ stark steigend. Die Geschwindigkeit des Anstiegs scheint sich also weiter zu erhöhen.

Daytrader aufgepasst: Bildet sich ein 3-fach Boden aus?

Für erfolgreiche Daytrader sind sie von enormer Bedeutung: Besondere Symbole die sich in Chartverläufen ausprägen können und über eine bestimmte Prognosequalität verfügen. Sieht man sich einen aktuellen Ethereum Chart an, so erkennt man, dass sich gerade jetzt zwei negative Spitzen ausgebildet haben. Erfahrene Krypto Analysten wittern ihre Chance: Sollte sich eine dritte negative Spitze ausprägen, so könnte das entstehende Symbol als sogenannter „Dreifach Boden“ gewertet werden:

Quelle: Variation nach Coinbase

Ein Dreifach Boden kann anzeigen, dass seine negativen Spitzen in den kommenden Stunden nicht unterschritten werden sollten. Daraus resultiert, dass weitere Kursgewinne sehr wahrscheinlich werden. Versierte Daytrader sollten also den aktuellen Ethereum Chart genau im Auge behalten. Kommt es zur Ausbildung einer dritten Spitze in derselben Höhe der zwei vorhergegangenen, so könnte das als starkes Kaufsignal gedeutet werden.

Gaps zeigen ruhige Fahrt an

Wenn in einem aktuellen Chart besonders viele Gaps auftauchen, so ist dies oft ein Zeichen für eine Unruhe auf dem Krypto Markt des jeweiligen Coins. Diese Gaps sind nichts anderes, als plötzliche Sprünge im Kauf- und Verkaufverhalten der Anleger. Kaufen oder verkaufen Investoren also sehr schnell, so bilden sich vermehrt Gaps aus.


Betrachtet man nun einen Kerzenchart von Ethereum, so kann nicht gesagt werden, dass übermäßig viele Gaps existieren. Vielmehr sind nur einige Common Gaps identifizierbar, die über keinerlei Prognosequalität verfügen. Für dich als Investor bedeutet dies, dass Ethereum zur Zeit stabil scheint. Überraschende Trendwenden sind somit relativ unwahrscheinlich. Das wiederum könnte bedeuten, dass Ethereum seinem aktuellen Trend mit leichten Kursgewinnen weiter fortsetzen wird.

Sind weitere Kursgewinne in Sicht?

Trendlinien können in Chartverläufe eingezeichnet werden und dienen der Visualisierung des aktuellen Trends. Betrachtet man nun einen Chart über die letzten 30 Tage, so zeigt der Pfeil leicht nach oben. Je weiter man den beobachteten Zeitraum verringert, desto steiler wird die Trendlinie. Es lässt sich somit urteilen, dass die leichten Kursgewinne der letzten Wochen erst der Anfang sein könnten. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ein goldener Ethereum Winter bevorstehen könnte.

Die Conclusio

Welche Informationen konnten wir nun aus der Chartanalyse gewinnen?

  1. Das Momentum zeigt deutlich eine Beschleunigung des Anstiegs
  2. Aktuell befindet sich der Kurs nur zwei Euro unter dem Maximum des letzten Monats
  3. Im Kerzenchart sind nur einige Common Gaps identifizierbar. Ethereum scheint sich also momentan stabil zu geben.

Interpretiert man diese gewonnenen Informationen, so scheint es durchaus wahrscheinlich, dass weitere Kursgewinne von Ether anstehen könnten. Somit könnte es sich durchaus lohnen, jetzt in den Coin zu investieren. Man könnte davon ausgehen, dass das Monatsmaximum bald erneut gesetzt werden wird und die kommenden Wochen von weiteren Gewinnen begleitet werden. Natürlich hängt der künftige Ethereum Kurs auch von einigen weiteren Faktoren ab. Neben dem Verhalten des Bitcoins spielen auch aktuelle Börsennews für die Kursentwicklung eine Rolle.

 

Aktuelle Börsennews

Große Neuigkeiten bei Ethereum: Microsoft hat eine Plattform kreiert, die es anderen großen Unternehmen, wie zum Beispiel General Electric, das Prägen eigener Ethereum Tokens erlaubt.


Diese Neuigkeit könnte bald zu einem großen Push von Ethereum führen, da große Unternehmen auf das Krypto Netzwerk von Ethereum aufbauen könnten. Wer sich also noch nicht sicher war, ob jetzt tatsächlich ein guter Zeitpunkt ist, um in Ethereum zu investieren, dem könnten mit dieser Nachricht die Zweifel genommen werden. Zum vollständigen Microsoft Ethereum Artikel von Forbes geht es hier.

Ethereum Kaufen oder Verkaufen?

Es scheint ein ausgezeichneter Zeitpunkt gekommen zu sein, sein Ether Wallet zu füllen. Neben der Analyse des Charts sprechen vor allem die aktuellen News um Microsoft für einen Kauf von Ethereum. Man sollte zwar nicht erwarten, dass der Coin schon bald riesige Sprünge macht, stetige Gewinne in den kommenden Wochen sind aber sehr wahrscheinlich.

Beitragsbildquelle: ethereum.org

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.