Ethereum Classic Handel auf Coinbase Pro gestartet

Wie bereits seit längerem angekündigt, ist heute endlich der Ethereum Classic (ETC) Handel auf Coinbase Pro gestartet. Sobald es dort genug Liquidität gibt wird Ethereum Classic auch auf Coinbase verfügbar sein.

Ethereum hat sich nach dem DAO Hack in 2 unterschiedliche Projekte aufgespalten. Die ursprüngliche Ethereum Variante ist das jetzt unter Ethereum Classic (ETC) bekannte Ethereum. Bei ETC wurden die gehackten Token nicht unbrauchbar gemacht. Trotzdem fristet ETC seitdem eher ein Schattendasein. Das hänght vor allem damit zusammen, dass Ethereum (ETH) durch die Enterprise Ethereum Alliance wesentlich größere und bekanntere Partner hat. Daher wurde Ethereum auch früher an den großen Exchanges gelistet.

Coinbase zieht jetzt aber nach und listet auch Ethereum Classic. Immerhin gibt es auch einige Verbindungen zwischen den beiden Plattformen. Denn sowohl Coinbase als auch Ethereum Classic wurden in der Vergangenheit schon finanziell von der Digital Currency Group unterstützt. Seit ein paar Minuten ist Ethereum Classic jetzt auf Coinbase Pro handelbar. Sobald es dort genug Liquidität gibt wird der Handel auch auf Coinbase erweitert.

Immerhin ist Ethereum Classic dann die günstigste Kryptowährung, die Anleger bei Coinbase kaufen können. Denn psychologisch macht es einen Unterschied, ob man 0,003 Bitcoins besitzt oder 1 ETC. Wir dürfen gespannt sein wie sich der Kurs entwickeln wird. In den letzten Stunden hat der ETC Kurs jedenfalls nicht davon profitiert. Denn Ethereum Classic ist, wie die meisten anderen großen Kryptowährungen auch, in den letzten 24 Stunden um über 10% gefallen. Das ist aber auf dem schwachen Markt zurückzuführen.

Ethereum Classic Handel auf Coinbase Pro

Wer noch keinen Coinbase Account hat sollte sich hier einen einrichten und bekommt dafür 10 US Dollar in Bitcoin Gratis (bei Einzahlungen ab 100 Euro).

Please follow and like us:

1 Trackback / Pingback

  1. Bitcoin Dominanz steigt auf über 50% - Welche Altcoins haben sich trotzdem gut entwickelt? - Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*