Erste Zentralbank Coin vielleicht bald in der Karibik?

Die Währungsunion der Ostkaribik ECCU ist mit dem FinTech Unternehmen Bitt aus Barbados eine Partnerschaft zur Entwicklung einer eigenen Kryptowährung eingegangen. Bis zum Ende des Jahres 2020 soll die bisher unbenannte digitale Währung den in der Ostkaribik verwendeten EC Dollar begleiten, später vielleicht sogar ersetzen. Die Zentralbank der Inselgruppe erhofft sich durch die Reduktion der Bargeldnutzung Vorteile für die ortsansässige Wirtschaft.

Fiatgeld soll durch staatliche Kryptowährung ersetzt werden

Die Geldbehörde berichtete von ihren Plänen auf der eigenen Website. Das FinTech Unternehmen Bitt soll bei der Entwicklung und Testung einer eigens entwickelten Kryptowährung helfen. Ganz unvorbereitet geht das Gespann das Vorhaben nicht an, denn im Vorhinein haben ausführliche Forschungen zur Etablierung einer staatlichen Kryptowährung stattgefunden. K. Dwight Venner, KBEGovernor, fasst den Plan zur Entwicklung der Karibik-Kryptowährung im Bericht der Zentralbank zusammen: „Das ECCB-Programm für Geld- und Kapitalmarktentwicklung befasst sich sowohl mit der Entwicklung von Märkten und Institutionen als auch mit der Schaffung eines regulatorischen Umfelds, das Risiken und Innovationen in Einklang bringt.“

Zentrale Digitalwährungen auf dem Vormarsch

Nicht nur in der Ostkaribik wird fleißig an einer staatlichen Kryptowährung gebastelt, auch die Marshall-Inseln im Pazifik bereitet eine eigene digitale Währung vor: den Sovereign. Der Sovereign soll die staatliche Währung, den US-Dollar langfristig zwar nicht gänzlich ersetzen., aber zumindest eine praktische Ergänzung zum Antrieb der Wirtschaft darstellen.

Auch amerikanische Banken, wie die amerikanische Großbank J.P. Morgan, konzipieren eigene digitale Bezahlsysteme, den JPM Coin. Der JPM Coin soll vor allem Börsengeschäfte vereinfachen. Aus Kreisen der Signature Bank in New York wird ebenfalls von einer Konzeption einer eigenen digitalen Währung berichtet. Hat das Zeitalter der digitalen Währungen gerade erst begonnen? Die Krypto Community könnte sich in Zukunft auf viele solcher Veränderungen einstellen. Es scheint so, dass die Kryptowährungen auch auf staatlicher Ebene immer interessanter werden. Kryptowährungen zu kaufen, bleibt also aufregend.

 

Bildquelle: Photo by NeuPaddy (Pixabay)

Please follow and like us:

Über Alex Kons

> 90 Artikels
Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.