Enterprise Ethereum Alliance veröffentlicht Blockchain Standards

Damit Ethereum Unternehmens Anwendungen auch untereinander kompatibel sind, hat die Enterprise Ethereum Alliance (EEA) heute gemeinsame Standards veröffentlicht.

Die Enterprise Ethereum Alliance (EEA) wurde bereits im März 2017 gegründet. Ziel des gemeinnützigen Unternehmens ist es die Entwicklungen der Ethereum Blockchain im Unternehmensumfeld zu bündeln. Mittlerweile haben sich schon über 500 Unternehmen der Vereinigung angeschlossen. Zu den Unternehmen gehören unter anderem Microsoft, AMD, Credit Suisse, Deloitte, Santander, Shell, und UBS.

Für die Ethereum Plattform gibt es auch im Unternehmensumfeld zahlreiche denkbare Anwendungsfälle. Damit Unternehmen dabei nicht alle einen eigenen Weg gehen gibt es die EEA. Diese hat heute gemeinsame Standards veröffentlicht, die eingehalten werden sollen, wenn Unternehmen intern Anwendungen auf Basis der Ethereum Plattform entwickeln. Die Standards sind notwendig, damit garantiert werden kann, dass die einzelnen Anwendungen auch zwischen unterschiedlichen Unternehmen kompatibel sind.

Entwickler wissen jetzt auf welche Spezifikationen sie achten müssen, wenn sie Anwendungen auf Basis der Ethereum Blockchain für ein einzelnes Unternehmen entwickeln. Darüber hinaus schafft es Sicherheit bei der Entwicklung, weil gewährleistet ist, dass alle die gleichen Spezifikationen nutzen.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*