“Ein aufregendes Unterfangen!” UNICEF Chefin äußert sich zu Kryptowährungen

Seit dem 8. Oktober hat die internationale Hilfsorganisation der Vereinten Nationen (UNICEF) für Kinder in Not einen eigenen Fonds für Kryptowährungen freigeschalten, wie der Guardian berichtet. Seitdem sind Zahlungen in Bitcoin und Ethereum möglich. UNICEF ist damit die erste UN Organisation, die Zahlungen mit Kryptowährungen zulässt.

Zahlreiche Vorteile für beide Seiten

Durch die Möglichkeit der Zahlung mit Bitcoin und Co. sollen Transaktionskosten in Zukunft deutlich geringer ausfallen. Dies bezieht sich auf Geldtransfers weltweit. Darüber hinaus werden zukünftige Geber sehen können, was genau mit ihrem Geld passiert. Problemlos soll der Spender so sehen können, wo auf der Welt das Geld wem zugute kommen wird. UNICEF werde die Coins nicht in die jeweilige Landeswährung tauschen. Vielmehr wird es an den Token festhalten und die Gelder an einen wohltätigen Zweck mit derselben Ausschreibung senden. Diese Methode gewährleistet eine transparente Aufbewahrungskette während des gesamten Spendenprozesses und stellt sicher, dass der Empfänger einen höheren Prozentsatz des ursprünglichen Beitrags als Bargeld erhält, wie der Guardian erklärt.

UNICEF-Geschäftsführerin Henriette Fore sagte in einer Pressemitteilung zu dem Thema: „Dies ist ein neues und aufregendes Unterfangen für UNICEF. Wenn digitale Volkswirtschaften und Währungen das Potenzial haben, das Leben kommender Generationen zu gestalten, ist es wichtig, dass wir die Möglichkeiten, die sie bieten, erkunden. Deshalb ist die Einrichtung unseres Kryptowährungsfonds ein bedeutender und willkommener Fortschritt in der humanitären und Entwicklungsarbeit.“

Werbung

UNICEF als Vorreiter in der Entwicklungsarbeit

Die Organisation ist nicht die erste, die das große Potential der Blockchaintechnologie für sich entdeckt habe. So wurden in der jüngsten Vergangenheit bereits einige Projekte mit der neuen Technologie sehr erfolgreich ins Leben gerufen. So habe UNICEF im Jahr 2018 100.000 $ an sechs Start-Ups mit dem Schwerpunkt Blockchain vergeben.

Im selben Jahr hatte die NGO mit Ethereum Minern auf der ganzen Welt zusammen gearbeitet, um Kindern im syrischem Bürgerkrieg zu helfen. Dabei handelte es sich um die erste Spendenaktion auf Kryptobasis.

 

Photo by Clker-Free-Vector-Images (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Philip Griesmeier

Philip ist ein wahrer Finanz-Enthusiast und berichtet seit Januar 2019 für Kryptoszene. Dabei umfasst sein Spektrum sowohl die neuesten Errungenschaften der Kryptowelt, als auch klassische Angebote wie Aktiendepots und ETFs.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.