Deutschland: Blockchain-Unternehmen erstmals auf digitaler Börse Xetra notiert

Wie das Finanznachrichtenportal DGap am 1. Juli berichtete, wurde der deutsche Blockchain-as-a-Service (Baas)-Anbieter Advanced Blockchain AG als erstes Blockchain-Unternehmen an der deutschen Börse Xetra notiert.

Xetra, das von der Deutschen Börse betrieben wird, wurde im Jahr 1997 ursprünglich für den Einsatz an der Frankfurter Börse gegründet. Inzwischen hat sich das Handelssystem auf über 200 Handelsteilnehmer ausgebreitet, die in 16 europäischen Ländern sowie in Hongkong und den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten sind.

Neben der Notierung an der Handelsplattform hat die Advanced Blockchain AG zudem auch eine Absichtserklärung mit einem nicht genannten deutschen Telekomanbieter unterzeichnet. Im Rahmen dieser Partnerschaft wollen beide Partner ein Blockchain-basiertes Protokoll zur Abrechnung in IoT-Netzwerken entwickeln.

Werbung

Derzeit werden die Einzelheiten der Partnerschaft noch diskutiert, die spätestend im dritten Quartal 2019 feststehen sollen. Weiters berichtete DGap, dass die künftige Zusammenarbeit das Protokoll DAGChain der Advanced Blockchain AG umfassen werde, bei dem ein dezentralisierter KI-Konsensalgorithmus verwendet wird, in dem Elemente des Proof-of-Stake (PoS)-Algorithmus enthalten sein sollen.

Insgesamt soll die Absichtserklärung die finanziellen Aspekte der Partnerschaft fördern und auch den Umfang der Beteiligung der Advanced Blockchain AG an zukünftigen Transaktionen bei Xetra festlegen.

 

Photo by mmi9 (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Dragan
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.