Der Coin des Tages: XLM – Die Chartanalyse von Kryptoszene.de

Sollte man den Stellar Coin halten oder verkaufen? Kryptoszene.de gibt einen Überblick über die aktuellen Chancen und Risiken der beliebten Kryptowährung.

Stand des XLM Kurses

Stellar Lumens wurde als Bezahlsystem zwar schon 2014 entwickelt, erst seit 2018 wird der Coin aber auch international gehandelt. Seit Januar 2018 erlebte XLM einen Kursverfall von mittlerweile 90,4% und ist aktuell zu einem Preis von 0,062 € zu haben. Viele Anleger, die früh in XLM investiert hatten, haben also einiges an Geld mit Stellar Lumens verloren.

stellar
XLM
Stellar
USD
$0.076
EUR
€0.069
GBP
£0.059

Hierbei machte der Kurs über die letzten 2 Jahre keine großen Anstalten, auch wieder anzusteigen. Das Fallen des Kurses scheint sich zwar mittlerweile abgebremst zu haben, trotzdem scheint der Coin trotz hoher Marktkapitalisierung weiterhin nur mittelmäßiges Interesse bei Anlegern auszulösen.

Werbung

Auch von den diesjährigen Anstrengungen des Bitcoins, der es tatsächlich wieder zeitweise über die 10.000$ Marke schaffen konnte, hat Stellar nur mäßig profitieren können. Im Gegensatz zu anderen Altcoins griff hier die naturgemäße „Bitcoinkopplung“ nicht wirklich, so dass der Kurs von XLM zwar im Mai eine Spitze für das Jahr 2019 verbuchen konnte, danach aber schnell seinen negativen Trend wieder aufnahm.

stellarStellar
$0.076

Aktuelle Börsennews

Aktuelle Börsennews sollten von aufmerksamen Anlegern ständig verfolgt werden, damit man frühzeitig auf etwaig aufkommende Trends schließen kann und dementsprechend seine Coins kauft, hält oder veräußert.

Screenshot Twitter Stellar

Erst kürzlich gab der Twitteraccount von Stellar bekannt, dass für November 2019 eine große Konferenz einberufen wurde. Diese Konferenz mit dem Namen „Meridian“ will eine neue finanzielle Zukunft vorstellen, die komplett auf Stellar basieren soll und findet vom 4. Bis zum 5. November in Mexico City statt. Schon länger scheint es so, ob Stellar Lumens sich bezüglich aktueller Projekte sehr bedeckt hält. Bis auf News, dass IBM seine Zusammenarbeit mit Stellar deutlich erweitert, gelangten nicht viele Informationen 2019 nach außen.

Ist also etwas Großes bei Stellar im Kommen? Die Zeichen könnten wohl so gedeutet werden. Trotzdem wird man sich bis zur besagten Konferenz gedulden müssen, um Näheres zu erfahren.

 

Aktueller XLM-Chart

Stellar Diagramm
Chart vonCryptoCompare

Kurzfristige Analyse: 1 Woche

Wie hat sich XLM nun in der letzten Woche entwickelt? Der Kurs steht momentan bei 0,062€, was einem Minus von 7,9% in den vergangenen 7 Tagen entspricht. Das Maximum wurde am Dienstag mit 0,071 € erreicht, woraufhin der Kurs wieder fiel und am Donnerstag das Minimum bei 0,059€ erreichte. Schon hier zeigt sich, dass aufgrund der relativ eng beinanderliegenden Werte von Minimum und Maximum XLM diese Woche relativ stabil war.

Quelle: Finanzen.net
  • Wohin zeigt das Momentum?

Das Momentum bei XLM ist für letzte Woche ist negativ und steigend. Das bedeutet, dass nach wie vor ein Abwärtstrend besteht, dieser scheint sich jedoch etwas abzubremsen. Normalerweise sind gerade Kryptowährungen schwierig mit dem Momentum zu erfassen, da die Coins hochvolatil sind und in kurzen Zeiträumen unberechenbar schwanken können. Bei XLM kann man dem Momentum dieser Woche aber etwas Vertrauen entgegenbringen, da sich der Kurs beständig in einem relativ kleinen Bereich zwischen 0,059€ und 0,071€ bewegt hat.

  • Flaggen und Wimpel

Am 14. August ist gut sichtbar ein Intraday-Wimpel zu erkennen.  Auf die Woche bezogen findet man aber keine weiteren Wimpel oder Flaggen, die Trends anzeigen könnten.

Flaggen und Wimpel können anzeigen, wie sich ein Kurs nach dem Auftreten dieser Symbole entwickeln könnte. Gerade bei Kryptowährungen sollte man solchen „Gesetzmäßigkeiten“ jedoch mit Vorsicht begegnen. Die Hochvolatilität der Coins folgen oft ihren eigenen Regeln.

  • Ist eine Trendumkehr in Sicht?

Das Momentum zeigt an, dass sich in der letzten Woche der Fall des Kurses leicht abgebremst hat. Da außerdem das Minimum erst kürzlich erreicht wurde und sich der Kurs schon jetzt wieder erholt hat, könnte eventuell eine kleine Trendumkehr in einen steigenden Kurs stattfinden. Diese Trendumkehr sollte aber nur einige Tage anhalten, bevor sich der bestimmende fallende Kurs in größeren Zeiträumen wieder entfaltet.

Mittelfristige Analyse: 3 Monate

Sieht man sich den 3-Monats-Chart von XLM hat, so zeigt sich erneut, warum so viele Anleger so unzufrieden mit ihrem Kauf der Stellar Coin sind. Seit Mitte Mai mussten XLM Besitzer 49,6% Wertverlust hinnehmen. Das Maximum wurde bereits am 20. Mai erreicht, hier bekam man für einen XLM noch 0,137€. Das Minimum der letzten Woche, 0,059€, ist auch das Minimum der gesamten letzten drei Monate. Hier zeigt sich wieder, dass XLM sehr kontinuierlich fällt und dabei relativ stabil ist.

Quelle: Finanzen.net
  • Wohin zeigt das Momentum?

Über die letzten 3 Monate hat der Coin fast 50% seines Werts verloren. Analysiert man das Momentum, so zeigt sich neben der Negativität ein leichtes Fallen. Das heißt, dass sich der Kursverfall insgesamt beschleunigt hat, wenn man sich die letzten 90 Tage ansieht. Diese Beschleunigung fällt zwar sehr dezent aus, ist aber trotzdem existent.

  • Spikes und Trendlinien

Für eine Kryptowährung war der Kurs zwar fallend, aber relativ stabil. Dies ist daran zu erkennen, dass nur sehr wenige echte Spikes stattgefunden haben. Die Trendlinie zeigt weiter nach unten, mit  leicht steigender Tendenz.

  • Ist eine Trendumkehr in Sicht?

Für die nächsten 3 Monate ist es relativ schwer einzuschätzen, wie sich der Kurs weiter entwickelt. Auf der einen Seite sieht es danach aus, dass der Kurs nicht nur weiter fällt, sondern sich der Fall weiter beschleunigt. Dies ergibt sich aus den Daten des Charts.

Nun muss man aber die Börsennews in die Einschätzung miteinbeziehen. Anfang November sollen auf dem Meridian Kongress Neuerungen vorgestellt werden, die unter Umständen die Krypto Branche aufrütteln könnten. Viele Anleger könnten so davon ausgehen, dass der Kurs daraufhin stark ansteigt und XLM kaufen. Dies hätte zur Folge, dass der Kurs schon Wochen vor der Konferenz einiges zulegen könnte.

Langfristige Analyse: 1 Jahr

Investoren, die sich vor einem Jahr mit XLM eingedeckt hatten, müssen heute einen Wertverlust von 66,9% hinnehmen. Am 24. September 2018 wurde das Maximum mit 0,254 € erreicht und das Minimum ist auch hier dasselbe wie letzte Woche mit 0,059 am Donnerstag.

Quelle: Finanzen.net
  • Wohin zeigt das Momentum?

Auf das Jahr gesehen, ist der gesamte Wertverlust zwar größer, das Momentum gestaltet sich aber etwas anders. Es ist negativ, dabei aber steigend. Über das Jahr hat sich die Geschwindigkeit des Fallens also verlangsamt.

  • Spikes und Trendlinien

Wie bei längeren Zeiträumen bei Kryptowährungen üblich finden sich nicht wenig Spikes im Chart. Interessant sind die diversen Spikes im Oktober und November 2018, die den rapiden Abfall im Dezember 2018 bereits angedeutet hatten. Die Trendlinie verläuft negativ, wobei sich der Kursverfall insgesamt verlangsamt hat.

  • Ist eine Trendumkehr in Sicht?

Im Gegensatz zu den 7-Tage-Analysen und den 90-Tage Analysen, sprechen bei der Jahresanalyse einige Faktoren dafür, dass sich eine insgesamte Trendumkehr einstellen könnte. Der Fall verlangsamt sich und außerdem wird Stellar Lumens schon bald Im Licht der Welt stehen, falls die Konferenz in Mexiko City erfolgreich verlaufen sollte und Anleger mit vielen Neuerungen lockt.

 

XLM Kaufen oder Verkaufen?

Wer heute schon über XLM verfügt, der sollte den Coin auf jeden Fall erst einmal halten. Für Anleger, die neu in Stellar investieren wollen, scheint jetzt der perfekte Zeitpunkt zu sein. Kursanstiege werden kommen. Zunächst kann man davon ausgehen, dass XLM einige Wochen vor der Konferenz in Mexico City deutlich ansteigen wird. Hier werden viele Anleger XLM kaufen, da die Meridian Konferenz „bedeutende Neuerungen“ beinhalten soll, die „ganze Finanzsysteme auf Stellar aufbauen“ lässt.

Was danach passiert, hängt vor allem von den Inhalten, die auf dieser Konferenz gezeigt werden, ab. Falls sich Stellar Lumens momentan tatsächlich nur deswegen so bedeckt hält, da etwas Großes in Entwicklung ist, dann könnte der Kurs nach der Konferenz noch einmal stärker ansteigen.

Es könnte somit momentan ein perfekter Zeitpunkt sein, sein Wallet mit XLM zu füllen. Wer den Coin schon besitzt, der sollte diesen auf jeden Fall noch halten.

 

Es gilt zu beachten, dass die Chartanalysen von Kryptoszene.de lediglich Meinungen der verfassenden Autoren sind und keine Kaufempfehlungen darstellen. Der Handel mit Aktien und Kryptowährungen unterliegt immer Risiken.

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.