Kryptoszene.de

Daimler Aktie: Konzern präsentiert futuristisches „Avatar“-Fahrzeug

Daimler stellte auf der CES in Las Vegas am Montagabend das sogenannte „AVTR“-Konzeptauto vor. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit dem Team von Regisseur James Cameron entwickelt. Daimler-Chef Ola Källenius sprach davon, dass das Fahrzeug die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch, Maschine und Umwelt aufzeige. Der Konzern betont, dass der AVTR zwar ein Elektroauto ist, dass die Batterie allerdings frei von Seltenen Erden wie beispielsweise Lithium sei.

Werbung

Die Akkus seien aus organischen Materialien. Am Ende ihrer Lebensdauer könnten diese daher schlichtweg auf den Kompost geworfen werden. Källenius betonte, dass man ein Auto bauen könne, welches keinen negativen Einfluss auf die Umwelt habe. Die Zukunftsstrategie von Daimler sei ein „nachhaltiger moderner Luxus„.

Daimler AVTR eine Vision für die Zukunft

Bis das System der Metall-freien und organischen Batterien in der Praxis zum Einsatz kommen könne, verstreichen noch rund 15 Jahre, so Källenius. Auf der Präsentation in Las Vegas war die Rede von einem Blick in eine eher noch weit entfernte Zukunft. Der Daimler-Chef spricht davon, dass Entkopplung der Weg sei: „Unter Entkopplung verstehen wir die Trennung von Volumenwachstum und Ressourcenverbrauch. Erreichen wollen wir diese Ziele mit Hilfe von nachhaltiger Innovation und Technologie„. Daimler plant, bis zum Jahr 2039 eine komplett CO2-neutrale Neuwagen-Flotte zu vertreiben.

Jon Landau, Producer der Avatar Filme, äußerte am Montagabend auf der Bühne während der AVTR-Präsentation, dass das Fahrzeug nicht nur „wunderschön gestaltet“ sei, sondern auch eine „engere Verbindung mit dem Fahrer und der Umgebung“ schaffe.

Daimler News, die von der tristen Gegenwart ablenkt

Zahlreiche Medien, darunter das „Handelsblatt“ und die „Welt“, berichten, dass die Präsentation des AVTR dem Daimler-Konzern womöglich sehr gelegen komme. Der Grund: Der Autobauer habe in der nahen Vergangenheit viel negative Kritik einstecken müssen.

Indes scheint es, als hätte die Daimler News nur geringfügige Auswirkungen auf die Aktienkurse. Im Wochenrückblick verringerte sich der Kurs der Wertpapiere des Autobauers um rund 0,35 Prozent. Innerhalb der letzten 48 Stunden kletterte der Preis der Daimler Aktien allerdings von rund 48 auf 49,20 Euro. Ob dies allerdings in direktem Zusammenhang zu der Vorstellung des Konzeptfahrzeuges steht, scheint ungewiss.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“DAI.DE“ range=“1mo“ interval=“1h“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Photo by herbert2512 (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • CySEC Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/skilling-news/Create your account
    Hide Reviews
    • Aktienhandel ohne Provision
    • CySEC Lizenz
    • Paypal vorhanden
    5/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-aktiennewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. Kontakt: [email protected]

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.