Coinbase führt Visakarte für britische Nutzer ein

Die US-amerikanische Kryptobörse Coinbase führt die sogenannte “Coinbase Card” in Großbritannien ein, mit der Nutzer in der Lage sein werden, im Alltag und auch online via Kryptowährungen zu bezahlen. Das Unternehmen verkündete dies am 10. April in einem offiziellen Blogbeitrag.

Die Coinbase Card ist eine Visa-Debitkarte und funktioniert nach dem Prinzip einer herkömmlichen Bankkarte, bei der das vorhandene Krypto-Guthaben der Coinbase-User zur Zahlung genutzt wird. Dabei konvertiert Coinbase den zu zahlenden Betrag von Kryptowährung in Fiat für eine reibungslose Kaufabwicklung.

Gleichzeitig veröffentlichte die Kryptobörse die dazugehörige Coinbase Card App, die für iOS- und Android-Nutzer verfügbar ist. Diese lässt sich mit einer beliebigen Wallet der Coinbase-Nutzerkonten verbinden, die dann als Buchungskonto für die Coinbase Card eingesetzt wird. Weiters können über die App Ausgaben, Rechnungen sowie Zahlungsverläufe eingesehen werden, neben anderen Features. Alle Kryptowährungen, die auf der Coinbase-Plattform angeboten werden, kann die Visakarte zur Zahlungsabwicklung nutzen.

Herausgegeben wird die Karte von der Paysafe Financial Services Limited, die in Großbritannien zugelassener Zahlungsdienstleister ist, daher wird der neue Service zunächst nur für britische Kunden nutzbar sein. Allerdings kündigte Coinbase bereits an, dass möglichst bald andere europäische Länder unterstützt werden sollen.

 

Bildquelle: Photo von reynermedia

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.