Coinbase eröffnet Krypto-Lernprogramm in mehr als 100 Ländern

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, die am 17. Mai veröffentlicht wurde, hat die Kryptobörse Coinbase ihr Lernprogramm “Coinbase Earn” nun in über 100 Ländern eröffnet.

Bereits vergangenen Dezember kündigte Coinbase die Testphase des Lernprogramms an, bei dem einige Nutzer vorab schon Krypto-Guthaben verdienen konnten durch Beantworten einiger Fragen über den ERC-20-Token 0x (ZRX).

Ein wichtiger Beweggrund für diese Initiative war das Ergebnis einer Coinbase-Umfrage, die zu dem Resultat kam, dass viele Anleger gerne in Kryptowährungen investieren würden, sich jedoch davor scheuen weil sie nicht genüg darüber wissen. In der Mitteilung heißt es dazu:

“…eine der größten Eintrittsbarrieren, die Anleger davon abhält, in Digitale Vermögenswerte zu investieren, ist mangelndes Wissen über die Anlageklasse. Eine große Anzahl der Personen, die an unserer Umfrage teilgenommen haben, wollen etwas über Krypto-Vermögenswerte lernen, wissen aber nicht, wie sie damit anfangen sollen.”

Somit können sich Coinbase-Nutzer beim Lernen und Fragen beantworten diverse Krypto-Token verdienen wie zum Beispiel Stellar Lumens (XLM), Zcash (ZEC) und Basic Attention Token (BAT). Die verdienten Kryptos werden dann der jeweiligen Coin-Wallet des Users gutgeschrieben.

 

Bildquelle: Photo von wuestenigel

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.