Brasilien: Großstadt akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel für Bustickets

Wie Cointelegraph am 25. Juli berichtete, wird Fortaleza – eine Großstadt im Nordosten Brasiliens – bis Ende 2019 Bitcoin (BTC) als Zahlungsmethode für Bustickets einführen.

Laut dem Bericht kündigte ein Nahverkehrsbetrieb diese Initiative an, die es den Bürgern ermöglicht, ihre Buskarten mittels Kredit- und Debitkarten und Bitcoin sowie anderen Kryptowährungen zu bezahlen. Zudem sollen auch die Betriebskosten im Bus-Ticketing-System gesenkt werden, heißt es in der Mitteilung.

Auch die brasilianische Boulevardzeitung O Povo berichtete über die Initiative und zitierte die Cooperative of Independent Transport of Passengers of the State of Ceará (Cootraps), die sagte, dass die Buspassagiere künftig in der Lage sein werden, ihre Fahren mit BTC über ihre Smartphones durch Scannes eines QR-Codes zu zahlen.

Werbung

Gegenüber Cointelegraph erklärte Carlos Robério Sampaio, der CFO von Cootraps, dass Krypto-Zahlungsmethoden einen Abbau der Bürokratie und gleichzeitig das Anziehen zusätzlicher Nutzer ermögliche. So erwarte das Unternehmen eine Vereinfachung der Zahlungsverfahren, indem es sie über elektronische Belege verarbeitet. Darüber hinaus sollen die Fahrgäste ohne Beeinträchtigung des Fahrers zahlen können, erklärte Sampaio.

Angeblich soll Cootraps auch bestätigt haben, dass neben Bitcoin noch weitere Kryptowährungen akzeptiert werden. Allerdings gab die Gesellschaft diesbezüglich noch keine weiteren Details bekannt.

 

Bildquelle: Photo von wuestenigel


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.