Bitfinex verlangt von seinen Kunden die Steuerinformationen

Die Krypto Exchange Bitfinex hat seinen Kunden eine E-Mail geschickt in dem sie die Kunden auffordert, bis zum 24. Mai 2018 die eigenen Steuerinformationen an Bitfinex zu übermitteln, damit die Exchange diese weiter an die Steuerbehörden der British Virgin Islands leiten kann.

Die Exchange Bitfinex war lange die größte Exchange weltweit. Das hat sich durch den Aufstieg von Binance und einigen anderen Börsen etwas geändert. Mittlerweile ist Bitfinex trotzdem noch nie viertgrößte Exchange weltweit. Teilweise werden bei Bitfinex Kryptowährungen im Wert von 1 Milliarde US Dollar am Tag gehandelt.

Da es vor allem zu Hochzeiten des Kryptobooms bei Bitfinex viel Andrang gab, hat die Plattform den Zugang für Neukunden vor einiger Zeit eingeschränkt. Neukunden müssen mindestens 10.000 US Dollar Guthaben vorweisen, um auf der Plattform handeln zu können.

Werbung

Bisher konnten Anleger auf Bitfinex handeln ohne sich zu verifizieren. Das Verifizieren hat nur den Vorteil, dass man anschließend auch Euro Ein- und Auszahlungen vornehmen kann. Jetzt macht Bitfinex allerdings Schluss damit. Das Unternehmen, dass auf den British Virgin Islands sitzt, hat seine Kunden aufgefordert ein Formular auszufüllen, in dem sie ihre Steuerinformationen bis zum 24. Mai an Bitfinex übermitteln müssen. Das Unternehmen wiederum leitet diese dann weiter an die Steuerbehörden der British Virgin Islands und diese wiederum, könnten dann die Informationen an die Steuerbehörden einzelner Länder weiterleiten.

Der Schritt wird wohl dazu führen, dass sich das Handelsvolumen von Bitfinex weiter verringern wird, da sich Anleger von der Exchange abwenden werden. Denn machen wir uns nichts vor, nicht jeder wird sein Kryptoinvestment auch ordentlich versteuern. Als Alternative eignet sich zum Beispiel Binance, auf der weltweit größten Exchange, können Nutzer immer noch anonym handeln und müssen sich erst verifizieren, wenn sie mehr als 2 BTC am Tag abheben wollen.

E-Mail von Bitfinex zur Verifizierung
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Kryptoszene Admin

2 Kommentare

  1. Hallo Guido, Deine Seite ist super! Eine Frage habe ich. Ich habe einen Bitfinex Account aber diese Mail habe ich nicht bekommen. Auf der Seite von Bitfinex steht immer noch:”Keep in mind that you do not need to be verified to start trading”. https://support.bitfinex.com/hc/en-us/articles/115003355893-Account-Verification-Individuals Ist es bestätigt, daß jeder seine Identität angeben muß, auch wenn er keine Fiat Ein- und Auszahlungen tätigen möchte?
    • Normalerweise kannst du auch traden wenn du nicht verifiziert bist. Wie sie jetzt mit den Leuten machen, die ihre Steuerinformationen nicht angeben weiß ich nicht. Vielleicht holen sie die auch nur von Leuten ein die verifziert sind, danach sieht es zumindets derzeit aus.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.