Bitcoin-Kurs wieder im Aufwind: 10.000 Dollar und mehr?

Nachdem der Kurs der markführenden Kryptowährung in der vergangenen Woche einen starken Einbruch erlebt hatte und der Kurs am 29. August von mehr als 10.000 Dollar auf nur noch rund 9.430 US-Dollar gefallen war, stehen die Zeichen nun auf Erholung.

Schon in den zurückliegenden Tagen gab es einen leichten Aufwärtstrend. Zum Wochenstart stieg der Kurs nun innerhalb eines Handelstages um mehrere Prozent auf inzwischen gut 10.000 Dollar. Damit hat der BTC-Kurs wieder die wichtige Hürde genommen. Diese Marke hatte Bitcoin im diesen Jahr nach einem furiosen Anstieg erstmals im Juni überwunden. Kurze Zeit später kletterte BTC sogar auf fast 13.000 Dollar.

Bitcoin-Kurs stabiler als in den Vorjahren

Doch die Entwicklung ist diesmal anders als beim großen Bull Run Ende 2017. Damals war der BTC-Kurs binnen kurzer Zeit immer höher gestiegen, bis am 16. Dezember 2017 das Allzeithoch von mehr als 19.665 Dollar erreicht wurde. In der Folge mussten Anleger von BTC aber mitansehen, wie der Kurs innerhalb weniger Wochen regelrecht einbrach. Bereits Ende Januar 2018 lag er wieder unter 10.000 Dollar.

Werbung

In diesem Jahr verhält sich die Bitcoin-Entwicklung anders, der Kurs hat deutlich an Volatilität verloren, was insbesondere institutionelle Investoren begrüßen dürften und gute Voraussetzungen für Neuanleger schafft.

So bewegt sich der BTC-Kurs nun schon seit drei Monaten um die 10.000-Dollar-Marke, ohne das es zu einem verheerenden Einbruch kam. Im Gegenteil: Seit Jahresstart ist der Bitcoin um rund 200 Prozent gestiegen und macht die Kryptowährung zu einem der besten Investments 2019.

Bitcoin-Halving weckt Erwartungen

Auch der aktuelle Trend deutet daraufhin, dass der BTC-Kurs langfristig fünfstellig sein könnte. Mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 176 Milliarden Dollar und einem Marktanteil von fast 70 Prozent am gesamten Kryptomarkt bleibt Bitcoin die unangefochtene Nummer eins. Viele Anleger hoffen nun auf ein neues Allzeithoch und spekulieren, dass zum Beispiel das Bitcoin-Halving im nächsten Jahr ein Faktor sein könnte.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

____________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von antanacoins

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Steffen
Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.