Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD-Kurs beweist seine Stabilität über $9.000 – Ruhe vor dem Sturm?

Anleger von Bitcoin, der marktführenden Kryptowährung, befinden sich in diesen Tagen in der Schwebe. Einerseits ist es erfreulich, dass der BTC/USD-Kurs sich in der zurückliegenden Handelswoche dauerhaft über 9.000 Dollar halten konnte. Andererseits ist es bisher nicht gelungen über die wichtige Marke von 10.000 Dollar zu klettern, deren Überwindung einen Impuls für weitere Kursgewinne erzeugen könnte. Derzeit notiert der BTC/USD-Kurs bei gut 9.200 Dollar. Für die zurückliegenden 24 Stunden liegt das Minus bei rund 1,5 Prozent. In der Sieben-Tage-Analyse steht hingegen ein minimaler Kurszuwachs von knapp 0,5 Prozent zu Buche.

Im Vergleich mit den anderen Top-Kryptowährungen sticht die Performance von BTC/USD derzeit keinesfalls heraus. Zwar schneidet Bitcoin besser ab als Ripple (minus 2 Prozent/Woche), aber etwas schlechter als die zweitwertvollste Kryptowährung Ethereum (+ 1,8 Prozent/Woche). Die Bitcoin-Entwicklung mit dem leichten Kursgewinn in dieser Woche liegt etwa gleichauf mit der Kursentwicklung von Bitcoin Cash. Deutliche besser präsentieren sich indes Litecoin (+6 Prozent/Woche) und EOS (+6 Prozent/Woche). Einen schlechteren Trend als BTC/USD weist indes IOTA auf (-4 Prozent/Woche).

Schafft es der Bitcoin auf 10.000 Dollar oder geht es in den Krypto-Winterschlaf?

Anleger stellen sich nun die Frage: Schafft der BTC/USD-Kurs in Kürze den Sprung über 10.000 Dollar und setzt in der Folge womöglich ein Bull Run ein, der Bitcoin über viele weitere 1.000-Dollar-Marken führt? Wird womöglich in diesem Jahr sogar noch ein neues Allzeithoch erreicht von mehr als 20.000 Dollar? Oder hält die aktuelle Seitwärsbewegung über 9.000 Dollar noch weiter an und Bitcoin fällt in eine Art Winterschlaf? Das dritte Szenario wäre ein Bitcoin-Crash bei dem der BTC/USD-Kurs wieder weit unter 9.000 Dollar fällt und womöglich sogar viel weiter nach unten rutscht. Am Ende könnten sogar alle Gewinne in 2019 verloren gehen.

Werbung

Doch welches Szenario ist am wahrscheinlichsten? Erste Hinweise für die Bitcoin Kurs Prognose liefert die detaillierte Chartanalyse.

Betrachten wir zunächst die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von BTC/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

  • Das Kursmaximum von Bitcoin in der zurückliegenden Woche lag bei 9.430 Dollar am 5. November um 02:15 MEZ.
  • Das Kursminimum der Handelswoche erreichte BTC/USD am 1. November um 05:06 MEZ bei 9.077 Dollar.
  • Das Kursmittel der vergangenen Woche lag bei 9.254 Dollar.


Bitcoin Kurs zeigt große Stabilität aber verschreckt Daytrader mit geringer Dynamik

Diese wenigen Fakten geben schon einen klaren Aufschluss des aktuellen Trends von Bitcoin. Kursminimum und -maximum liegen sehr nach beieinander. Das spricht für eine stabile Seitwärtsbewegung, die Langzeitanleger als positives Signal der Stabilität werten können. Stabilität und geringe Volatilität macht die Investition in Kryptowährungen weniger riskant. Daytrader dürften hingegen die Kursdynamik vermissen mit der sich kurzfristige Gewinne realisieren lassen.

Sehen wir uns das Momentum näher an. Nachdem sich der BTC/USD-Kurs vor einer Woche – am 31. Oktober – noch über 9.300 Dollar befand, setzte danach eine deutliche Abwärtsbewegung ein, die in den Kurscharts durch eine deutlich nach unten geneigte Linie gekennzeichnet ist. Der Kurs findet in dieser Phase seinen Boden beim Wochentief von 9.077 Dollar. Danach kommt etwas Aufwind in den BTC/USD-Kurs. In mehreren Etappen geht es bis zum 3. November wieder hinauf auf 9.360 Dollar. In einer Wellenbewegung geht es danach wieder nach unten – jedoch nur auf minimal 9.150 Dollar. Die zweite Wochenhälfte ist indes bis zum gestrigen Handelstag von leichten Zugewinnen geprägt. Das Minus der zurückliegenden 24 Stunden hat BTC/USD jedoch wieder nah an den Wochentiefstand herangeführt. Nur noch 100 Dollar darüber liegt der Bitcoin-Kurs aktuell.

Die wichtigsten Muster für die BTC/USD Kurs Prognose

Hinweise, in welche Richtung der BTC/USD-Kurs nun dreht, kann die Chartanalyse liefern. Ein wichtiges Indiz für die Bitcoin Kurs Prognose sind Chart-Muster aus der Vergangenheit, die sich mit der aktuellen Entwicklung vergleichen lassen.

Die Chartanalyse weist für die vergangenen 365 Tage zwar kein Muster mit der identischen Kursentwicklung auf, aber es gibt einen relativ ähnlichen Kursverlauf.

Das erste vergleichbare Muster ist Anfang April 2019 zu erkennen. In kurzer Zeit stieg der Kurs in einer senkrecht aufsteigenden Linie von gut 4.000 Dollar auf mehr als 5.250 Dollar. Danach setzte wie aktuell auch eine Seitwärsbewegung ein, die sich über rund einen Monat erstreckte. Wie ging es damals weiter? In der Folgezeit konnte der BTC/USD-Kurs in einem zweiten Anstieg weitere Gewinne realisieren. Es ging in dieser Phase Ende Mai 2019 hinauf auf mehr als 8.800 Dollar. Doch damit nicht genug. Nach einer erneuten Seitwärtspase folgte gleich ein weiterer Anstieg auf das Jahreshoch von knapp 13.000 Dollar.

Das zweite vergleichbare Muster ist Ende Juli zu erkennen. Hier stiegt der BTC/USD-Kurs in kurzer Zeit von 9.500 Dollar auf mehr als 12.000 Dollar. Damals konnte der Trend jedoch nicht gehalten werden. Nach einer Seitwärtsbewegung fiel der Bitcoin in einer längeren Phase schlielßich auf nur noch rund 8.000 Dollar.


Sollte sich Muster 1 in ähnlicher Form nun wiederholen, könnte der BTC/USD-Kurs schon bald über die 10.000-Dollar-Marke steigen. Auch weitere Kursgewinne und möglicherweise sogar ein neues Jahreshoch noch in 2019 scheinen dann möglich.

Allerdings ist dieses Szenario nur ein mögliches von vielen. Anleger sollten daher die Kursentwicklung wie immer täglich im Blick behalten, um rechtzeitig handeln zu können.

Das Fazit für die Bitcoin Kurs Prognose

Zusammengefasst können aus der Analyse folgenden Hinweise für die Bitcoin Kurs Prognose gewonnen werden:

  • Der BTC/USD-Kurs weist zurzeit eine geringe Dynamik auf. Das verspricht momentan zwar keine große Gewinne, senkt aber die Volatilität und macht Bitcoin für Langzeitinvestoren interessant. Daytrader schreckt die fehlende Dynamik hingegen eher ab.
  • Der BTC/USD-Kurs zeigt sich stabil und bewegt sich seit Längerem seitwärts.
  • Der Vergleich zur Chartentwicklung ab dem April 2019 weckt Hoffnung auf weiteres Wachstum.

________________________________________________________________________________________________

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

 

Bildquelle: Photo von zcopley

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.