Bitcoin Cash Update durchgeführt

Gestern Abend kam es bei Bitcoin Cash (BCH) zu einer Hard Fork. Bei dieser wurde unter anderem eine Erhöhung der Blockgröße auf 32 MB implementiert, notwendig wäre dies allerdings nicht gewesen.

Um 18:14 Uhr gestern Abend (MEZ) wurde der Bitcoin Cash Block 530356 gemind. Mit diesem kam es bei Bitcoin Cash zu einer lange angekündigten Hard Fork. Da sich die Miner aber alle einig waren und alle das Update implementiert haben, ist dabei keine neue Kryptowährung entstanden, sondern Bitcoin Cash hat lediglich ein paar neue Features bekommen. Die wichtigsten Features sind:

Erhöhung der Blockgröße
Durch das Update wurde unter anderem die Blockgröße von 8 MB auf 32 MB erhöht. Durch die neue Blockgröße kann die vierfache Anzahl an Transaktionen je Block bestätigt werden. Zur Erinnerung bei Bitcoin ist die Blockgröße derzeit auf 1 MB beschränkt was dazu führt, dass nur weniger als 15 Transaktionen pro Sekunde durchgeführt werden können. Bitcoin will allerdings das Skalierungsproblem dadurch lösen, dass einige Transaktionen außerhalb der Blockchain, im sogenannten Lightning Netzwerk durchgeführt werden.

Auch wenn die Erhöhung der Blockgröße ein nettes Features ist bei Bitcoin Cash, so ist sie doch zum jetzigen Zeitpunkt nicht nötig. Denn wer sich die letzten Bitcoin Cash Blöcke die gemind wurden anschaut wird feststellen, dass diese nicht einmal 0,5 MB groß sind. Das Bitcoin Cash Netzwerk hat also derzeit nur sehr wenige Transaktionen.

Die letzten Bitcoin Cash Blöcke

Darüber hinaus sagen Kritiker, dass sehr große Blöcke dazu führen, dass die Blockchains schnell sehr groß werden, was es schwieriger macht eine Node zu betreiben.

Erhöhung der Data-Carrier-Size auf 220 Bytes
Eher ein technisches Detail ist, dass Transaktionen jetzt mehr Daten mitgegeben werden können. Dafür wurde die Data-Carrier Größe von 80 auf 220 Bytes erhöht. Das ist zum Beispiel notwendig um Anwendungen wie das soziale Netzwerk Memo auf der Bitcoin Cash Blockchain leichter zu implementieren.

Integration von OP Codes
Schon Satoshi Nakamoto hatte die Idee bei Bitcoin einfache Skripte auf der Blockchain ausführen zu lassen ähnlich wie Smart Contracts. Diese Funktion wurde allerdings später wieder entfernt, da es Sicherheitsbedenken gab. Bitcoin Cash führt die sogenannten OP_Codes jetzt wieder ein und glaubt, dass alle Sicherheitslücken dazu mittlerweile geschlossen sind.

Ob alle neuen Features bei Bitcoin Cash jetzt dazu führen werden, dass die Kryptowährung wieder an Fahrt gewinnt, darf gern bezweifelt werden. Nichts davon ist wirklich so innovativ, dass es bei anderen Kryptowährungen nicht zu finden wäre.


Wer noch kein Bitcoin Cash besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) kaufen. Für erfahrene Anleger gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit Kryptowährungen bei Plus500 mit einem Hebel von 1:20 zu handeln. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier.

Please follow and like us:
loading...

1 Trackback / Pingback

  1. Update von Bitcoin Cash durchgeführt • Kryptowährung Geheimnisse

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*