Binance schickt euch mit Bitcoin in den Urlaub

Die Kryptobörse Binance ist eine Kooperation mit dem Krypto-Reise-Startup TravelByBit eingegangen. Die Partnerschaft soll das Reisen mit Kryptowährungen einfacher machen. Mit einer neuen Belohnungskarte sollen die Krypto-Zahlungen auf der Reisewebseite bald im Handumdrehen ausführbar werden.

Mit Bitcoins in den Urlaub fliegen

Am 28. November veröffentlichte die Binance die Neuigkeiten auf dem unternehmenseigenen Blog. Demnach soll eine Prepaid-ähnliche Karte Rabatte und Belohnungen für Kunden bereithalten. Gleichzeitgit können sie auch mit Bitcoin, Binance USD, Binance Coin und Ontology einkaufen. In der Ankündigung erklärt Caleb Yeoh, CEO von TravelbyBit: „Viele Unternehmen, die Kryptowährungen für ihre Dienste akzeptieren, verlangen von den Nutzern eine hohe Prämie, was ein erhebliches Hindernis für die Akzeptanz darstellt. Bei TravelbyBit möchten wir die Verwendung von Krypto ermöglichen, Anreize für Early Adopters bieten und die Verbreitung von Krypto steigern. Wir freuen uns, eng mit Binance zusammenzuarbeiten, um Reisenden auf der ganzen Welt Krypto-Zahlungen zu ermöglichen.“

Kryptowährungsgestützte Reiseprämienkarte: Krypto to go

Die neue Reisekarte mit Krypto-Touch lässt sich auf großen Online-Reisewebseiten wie Booking.com, Expedia, Agoda und Ctrip sowie TravelbyBit.com eingesetzt werden. Nicht nur Hotels sind dabei Teil des Angebots, sondern auch Flüge. Anfang 2020 wird es dann so weit sein. Für alle, die Interesse haben, gibt es die Möglichkeit sich bereits vorab für die Travel Card vorzumerken.

Werbung

 

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Alex
Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.