Apple-Mitgründer Wozniak gründet Blockchain-Unternehmen in Malta

Wie die maltesische Tageszeitung The Malta Independent am 18. Juli berichtete, ist Steve Wozniak, einer der Mitbegründer des amerikanischen Technologiekonzerns Apple, in ein neues Blockchain-Unternehmen, nun Investor und Mitgründer des Blockchain-Energieeffizienzunternehmens Efforce.

Wozniak gründete das Unternehmen mit Jacopo Visetti, der laut seinem Profil auf LinkedIn im Bereich erneuerbarer Energien und Umwelt tätig ist und Efforce bereits im Januar 2018 mitbegründete.

Laut der LinkedIn-Seite des Energie-Unternehmens bietet es erstmals eine Blockchain-betriebene Plattform an, die sich auf Investitionen in Energieeffizienz fokussiert. Das erklärte Ziel sei es, “als erste und wichtigste Plattform der Welt für tokenisierte Energieeinsparungen bekannt zu werden“.

Werbung

Im Bericht sprach der Co-Founder von Apple über Efforce beim Pre-Launch für den Delta Summit – eine Blockchain-Konferenz, die in Malta stattfindet. Bei der Vorkonferenz sprach Wozniak über die Vorteile der Blockchain im Bezug auf die Verringerung der Umweltbelastung, und dass die Menschen dabei ihre Gewohneheiten nicht ändern müssten.

Zudem gab er die Blockchain-freundliche Haltung der maltesischen Regierung als Grund dafür an, weshalb Efforce in Malta eröffnet wurde.

 

Bildquelle: Photo von Gage Skidmore

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.