Analyse: Wie hoch kann Ethereum in Zukunft steigen?

Ethereum

Auf diese Frage gibt es keine genaue Antwort, aber Prognosen kann man immer aufstellen. Wenn man sich ins Jahr 2009 zurückversetzt, hätte man niemals gedacht dass der Bitcoin (BTC) mit einem Anfangspreis von rund 0,08 US-Dollar in weniger als einer Dekade die 20.000er Marke erreichen würde. Dasselbe könnte auch Ethereum (ETH) passieren, obwohl es im Vergleich zu Bitcoin gerade einmal 4 Jahre alt ist. Doch das Alter spielt keine Rolle, besonders wenn eine Kryptowährung, wie ETH, auf zukunftsträchtiger Blockchain-Technologie wie Smart Contracts aufgebaut ist.

 

Ethereum Preischart 2017

Ethereum (ETH) Preischart, Quelle: Kryptoszene

Natürlich darf man die immer wiederkehrende Volatilität nicht vergessen, die gewisse Preisschwankungen mit sich bringt. Wenn diese innotativen Technologien jedoch beginnen, sich weltweit in den wirtschaftlichen Bereichen zu etablieren, könnte ETH innerhalb eines Jahres – wie es im Jahr 2017 der Fall war – wieder auf mehr als 1000 US-Dollar steigen.

Werbung

 

Ethereum Wochenchart

Ethereum (ETH) Wochenchart, Quelle: Kryptoszene

Derzeit sieht es jedoch , wie überall auf dem Kryptomarkt, etwas lau bei Ethereum aus. Anfang der Woche befand sich der Kurs bei rund 175 US-Dollar, nach einem Preisabsturz pendelte er eine Weile zwischen 133 und 135 US-Dollar. Inzwischen ist er wieder gefallen und befindet sich bei Redaktionsschluss bei 121,69 US-Dollar.

 

Kann Ethereum denn noch wachsen?

Laut eines Berichtes von Cointelegraph gibt es weitweit rund 13 Mio. Menschen, die Ethereum täglich nutzen sowie zahlreiche Firmen, die Smart Contracts in ihre Systeme integrieren, um mit Blockchain-Technologie den Geschäftsbetrieb, grenzübergreifende Transaktionen sowie die Medizintechnik innovativer zu machen. Und als drittstärkste Kryptowährung nach einer Marktkapitalisierung von rund 13 Mrd. US-Dollar scheint das Potential für enormes Wachstum durchaus gegeben zu sein.


Möchtest du Ethereum kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

1 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.