Bitcoin

Es gibt viele Gründe, warum der Kurs des Bitcoins in den nächsten Monaten kräftig steigen kann. Davon profitiert nicht nur die größte und bekannteste Kryptowährung der Welt, aber auch Mining-Plattformen, wie Bitcoin Minetrix.

In diesem Beitrag gehen wir auf die fünf wichtigsten Gründen ein, die den Bitcoin-Kurs beflügeln können. Der Bitcoin-Preis steigt derzeit teilweise auch, weil die Wahrscheinlichkeit, dass ein Bitcoin-ETF genehmigt wird, zunimmt.

Werbung
dogeverse coin kaufen

In den nächsten Monaten kann es daher für Bitcoin gut laufen. Davon kann die Bitcoin-Cloud-Mining-Plattform Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) profitieren.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $71,002.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.4 T

Punkt 1: Bitcoin-ETFs stehen an: Das könnte den Kurs beflügeln

Im nächsten Jahr könnten mehrere ETFs genehmigt werden, die Bitcoin im Fokus haben. Dadurch können sehr viele Anleger einfacher in Bitcoin einsteigen, als beim direkten Kauf der Kryptowährung. In letzter Zeit hat die SEC ihren Widerstand aufgegeben, neue ETFs zu verhindern.

Nachdem die US Securities and Exchange Commission (SEC) es aufgegeben hat, eine weitere Prüfung des Grayscale-Bitcoin-ETF durch das Berufungsgericht zu beantragen, ist der Bitcoin-Kurs deutlich gestiegen.

Der Krypto-ETF von Grayscale könnte daher recht schnell im nächsten Jahr anstehen. Aber noch weitere ETFs stehen in den Startlöchern, darunter ein ETF des größten Vermögensverwalters der Welt, Blackrock.

Punkt 2: Kryptomarkt zieht an, weil die SEC bei Rechtsstreitigkeiten zurückrudert

Es zeichnet sich an immer mehr Stellen ab, dass die SEC entweder ihren Widerstand gegen Kryptounternehmen zurückzieht, oder sogar Gerichtsprozesse verliert. In jüngster Zeit gab es mehrere Beispiele dafür, wie zum Beispiel das Aufgeben des Widerstands gegen den Grayscale-ETF.

Die derzeitige Euphorie am Kryptomarkt kommt zum Teil auch durch die mögliche Genehmigung der ersten Bitcoin-ETFs durch die SEC. Diese Fonds können in 2024 vermutlich starten und haben eine große Chance den kompletten Kryptomarkt nach oben zu ziehen.

Ein weiteres, prominentes Beispiel ist das Fallenlassen der Anklage gegen die Ripple-Chefs Garlinghouse und Chairman Larsen. Das zeigt, dass die SEC hier keine große Chance für einen Erfolg sieht.

Gewinnt Ripple komplett gegen die SEC, kann das den Kryptomarkt beflügeln, natürlich auch Bitcoin. Derzeit sehen die Chancen gut aus und immer mehr Richter in den USA sind nicht davon überzeugt, dass Kryptowährungen Wertpapiere sind, so wie es die SEC gerne hätte.

Punkt 3: Die jüngsten Kursanstiege des Bitcoins zeigen das Nachfragepotenzial

Sobald es gute Nachrichten im Kryptomarkt gibt, springt der Kurs des Bitcoins nach oben. Das enorme Volumen, das dabei ins Spiel kommt, zeigt das Interesse der Anleger.

Es gibt derzeit viele Investoren, die anscheinend darauf warten in den Bitcoin einzusteigen, sobald es gute Nachrichten gibt. Das haben die Kursverläufe nach der Bekanntgabe der SEC gezeigt, nicht weiter Widerstand gegen den Grayscale-Bitcoin-ETF auszuüben und die Bekanntgabe der Klageeinstellungen gegen die Ripple-Chefs.

Punkt 4: Im Oktober wurden Short-Seller überrumpelt

Wie bei Wertpapieren, gibt es auch bei Kryptowährungen zahlreiche Anleger, die Coins oder Verträge mit Coins leer verkaufen, also Short-Sells durchführen. Bei den jüngsten Kursanstiegen des Bitcoins wurden sehr viel Short-Seller kalt erwischt.

Am Beginn des Oktober hat sich der Kryptomarkt kräftig erholt. Innerhalb weniger Stunden wurden beim Bitcoin Short-Verträge im Wert von über 70 Millionen US-Dollar liquidiert.

Angesichts der starken Kursanstiege sind Gewinnmitnahmen üblich . Dennoch gibt es ein gewisses Momentum, dass die Kurse von Bitcoin, Ethereum und den Rest des Marktes nach oben katapultieren kann.

Short-Verkäufer wurden durch die Kurssprünge deutlich überrascht und daher mussten viele dieser Anleger ihre Positionen schließen und Bitcoin kaufen. In Zukunft könnte es daher wahrscheinlich sein, dass Long-Positionen wieder überwiegen.

Punkt 5: Plattformen wie Bitcoin Minetrix demokratisieren das Bitcoin-Mining

Das Bitcoin-Mining ist eine Multi-Milliarden-Dollar-Industrie, und durch den Erfolg der Bitcoin-Mining-Zentren kommt die Herausforderung der zunehmenden Zentralisierung.

Neue Cloud-Mining-Plattformen wie Bitcoin Minetrix demokratisieren die Möglichkeiten Bitcoins zu minen, da durch den Cloud-Ansatz auch Kleinanleger problemlos in das Mining-Business einsteigen können.

Das sehen auch viele Anleger so. Daher ist die neue Kryptowährung im Krypro Presale innerhalb weniger Tage bereits bei über 2.000.000 US-Dollar angekommen. Das ist spektakulär, angesichts des kurzen Zeitraums.

Das Stake-to-Earn-Projekt ermöglicht Anlegern das Staking von Coins und parallel noch das Minen. Dadurch profitieren Anleger nicht nur durch den potenziell steigenden Kurs, sondern auch durch Staking und Mining.

https://twitter.com/bitcoinminetrix/status/1716369225453867507

Der Smart Contract und das Projekt von Bitcoin Minetrix wurden von der Blockchain-Sicherheitsfirma Coinsult erfolgreich geprüft. Anleger können bereits im Presales mit dem Staking beginnen. Mining Credit Rewards sind nach dem Ende des Vorverkaufs verfügbar.

Investoren können bereits im Rahmen des Presales eine Rendite von 590 % mit $BTCMTX verdienen und vom $30.000 Minedrop Giveaway profitieren. 💡 Passend zum Thema: Bitcoin Minetrix Prognose

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.