Elektroautos sind künftig der Schwerpunkt von Volkswagen. Dies äußerte der Einkaufsvorstand Stefan Sommer auf dem „Handelsblatt Auto-Gipfel“ Ende Oktober. Ganz im Gegensatz zur langen Reifung der Verbrenner-Technologie sei für den Wechsel zum E-Antrieb weitaus weniger Zeit, so Sommer. An der Strategie gäbe es jedoch keinen Zweifel mehr: um das Jahr 2040 soll das letzte Modell mit Verbrennungsmotor produziert werden. Der Blick auf die Details verrät, dass dieser Akt als Ansage gegenüber dem Silicon Valley gedeutet werden kann.

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

VW Aktien Potential vor Gezeiten-Wende

Bei den Plänen rund um das Elektroauto belässt es Volkswagen nicht. Im Gegenteil. Künftig will der wolfsburger Konzern auch in Punkto autonomem Fahren ernst machen. Dafür wurde eigens eine Tochtergesellschaft gegründet. In etwa fünf Jahren sollen Level-4-Technologien die Marktreife erlangt haben. Während manche Branchenkenner die Schritte loben, sind andere der Auffassung, dass die Konkurrenz rund um Tesla, Google & Co. bereits einen un-aufholbaren Vorsprung hat: der „Spiegel“ widmet dieser Frage in der aktuellen Print-Ausgabe eine ausführliche Reportage.

Bei dem neuen Fokus auf die E-Mobilität seien enorme Batteriefabriken und ein „Kraftakt“ notwendig, so Stefan Sommer. Vor kurzem gab Volkswagen noch bekannt, dass 15 Millionen Elektroautos für die nächste Dekade anvisiert werden. Inzwischen hat sich der Plan auf 22 Millionen erhöht. Um den Bedarf zu decken und die Abhängigkeit gegenüber Asien zu verringern, kündigte der Einkaufsvorstand auf dem Auto-Gipfel an, dass Volkswagen die Akkus künftig auch selbst herstellen werde. Hierfür wird zunächst eine Milliarden Euro in eine Fabrik in Salzgitter investiert, wo die Produktion in drei bis vier Jahren aufgenommen werden soll.

Volkswagen Aktien im Aufwind

Die VW Aktie reagiert indes mit einem Anstieg. Es scheint, als würden die Pläne des Managements rund um das Thema E-Mobilität von den Aktionären und Analysten wohlwollend aufgenommen.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“VOW.F“ range=“1y“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Photo by Pexels (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.