Uuuund Action! Wesley Snipes und LCX gründen Krypto Filmfonds

Die Liechtensteiner Kryptobörse LCX und der Hollywood-Schauspieler Wesley Snipes planen augenscheinlich die Tokenisierung eines 25 Millionen US-Dollar schweren Anlagefonds für Filmproduktionen.

Liechtensteiner Kryptobörse plus Wesley Snipes

Der Name des geplanten Fonds soll den Namen Daywalker Movie Fund (DMF) tragen. Dieser soll in Filme und Fernsehshows investieren, die aus Studio Maandi House, einer Firma Snipes, stammen . Schon bald soll ein Security Token Offering (STO) auf der Blockchain-Plattform LCX laufen. Hier soll der Verkauf der DMF Coins realisiert werden. Die spezielle Kryptowährungen soll es also unabhängigen Investoren gestatten, in verschiedene Filmproduktionen zu investieren. Der Anlagefonds selbst wird von Wesley Snipes und externen Fondsmanagern verwaltet.

Die Informationen teilte die Liechtensteiner Kryptobörse LCX mit dem Online Magazin Cointelegraph. Auf Cointelegraph heißt es: „Mit dem DMF-Token können Investoren von den Gewinnen der Produktionen und des IP profitieren und zusätzliche Vorteile erhalten, darunter die Möglichkeit, zu den Filmpremieren eingeladen zu werden. Die Gewinne werden in den Wert des DMF-Tokens reinvestiert, um eine nachhaltige und langfristige Wertschöpfung zu gewährleisten.“

Nicht nur Hollywood-Token, sondern auch eigenes Initial Exchange Offering

Die Liechtensteiner Kryptobörse widmet sich nicht nur der Realisierung des Film-Fonds, sondern kündigte auf der Plattform auch ein eigenes Initial Exchange Offering (IEO) an. Dabei geht es um die hauseigenen LCX Token, die als Utility Token im LCX-Ökosystem genutzt werden können. Das IEO soll auf Liquid ausgeführt werden.

Ferner heißt es in der Pressemitteilung: „Ziel von LCX ist es, eine der weltweit ersten lizenzierten und beaufsichtigten Blockchain-Banken zu werden, die traditionelle und kryptografische Assets nahtlos miteinander verbinden. Anfang dieses Jahres hat LCX LCX das LCX Terminal auf den Markt gebracht, ein hochentwickeltes Trading Desk zum Handel und zur Verwaltung von Krypto-Assets an mehreren Kryptowährungsbörsen. Weitere Produktangebote wie ein Krypto-Custodian-Service, genannt LCX Vault, und eine regulierte Security-Token-Börse, genannt LCX Exchange, werden folgen.“

 

 

Photo by 12019 (Pixabay)

Alex Kons

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.