Umfrage: nur 9 Prozent haben “hohes Vertrauen” in N26, auch Deutsche Bank bescheiden. Sparkassen stehen an der Spitze

n26 deutsche bank

Die Fintech Bank N26 scheint mit großen Vertrauensproblemen zu kämpfen. Dies zumindest legt eine Umfrage der Sparkassen nahe. Demnach bescheinigen nur neun Prozent der Challenger-Bank ein “sehr hohes Vertrauen”. Für die Studie wurden 5.806 Menschen aus Deutschland ab dem Alter von 14 Jahren befragt.

Deutsche Bank mit schlechtestem Ergebnis unter den “klassischen Banken”

Bei der Deutschen Bank dürften ebenfalls Sorgenfalten auftreten. Nur 19 Prozent der Befragten waren vollends von den Diensten des einstigen Branchen-Primus überzeugt. Damit schneidet das Geldinstitut unter den Banken, welche nicht zu den Start-Ups zählen, am schlechtesten ab. Sieger wiederum sind die Sparkassen. 52 Prozent der Interviewten gaben hier eine sehr hohe Vertrauenswürdigkeit an.

Werbung

Die Branche ist umkämpfter denn je. Dies zeigt sich nicht zuletzt auch in der Börsennotierung großer Kreditinstitute. So haben beispielsweise Deutsche Bank Aktien in den letzten 5 Jahren rund 70,20 Prozent an Wert eingebüßt. Zwar gibt es unter Experten einen großen Konsens darin, dass hierfür unter anderem auch interne Fehler verantwortlich sind. Allerdings ist zumindest ein Part des Rückgangs wohl dem Wandel des gesamten Sektors geschuldet. Neo-Banken wie Revolut und N26 gewinnen immer mehr Kunden für sich.

Vertrauen in mobile Bank noch am geringsten

Umso überraschender wirken die Ergebnisse der Umfrage. Obwohl nach Unternehmensangaben bereits 3,5 Millionen Kunden das digitale Konto von N26 nutzen, scheint die smarte Art der Geld-Verwaltung noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen zu sein. Bei dem Fintech wird das komplette Bankkonto über ein mobiles Endgerät verwaltet. Die Bank gilt gar als wertvollstes Finanz-Start-Up aus Europa mit hochrangigen Investoren wie Allianz oder Tencent . Inzwischen ist N26 in über 26 Ländern aktiv.

Photo by rawpixel (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael L.

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

1 Kommentare

  1. Naja, ich habe selbst bis vor wenigen Wochen mein Geschäftskonto bei N26 geführt. Das Vertrauen das ich dorhin anfangs hatte ist inzwischen verloren. Support ausschließlich per Chatroom, durch Mitarbeiter die nicht wirklich helfen wollen sondern auf einfache Anfragen teilweise dummdreist-freche Antworten geben. Nach zwei gleichartigen Erfahrungen habe ich mir ausgemalt was wohl wäre wenn ich mal ein echtes Problem (a la Zugang gesperrt) hätte und fand die Aussicht abschreckend genug mein Geschäftskonto zu einer anderen Direktbank umzuziehen. Wer den Aufwand kennt ein Geschäftskonto zu ändern und dabei alle Kunden und das Finanzamt abholen kann einschätzen wie schlimm meine Erfahrungen waren. Neo-Banken vielleicht, N26 allerdings niemals wieder.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.