Ripple hat jetzt 300 Kunden im RippleNet

Es ist so weit: Ripple konnte den 300. Kunden in seinem Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen,begrüßen. RippleNet wird unter anderem von Banken, Zahlungsanbietern und Finanzinstituten genutzt.

Ripple knackt die 300-Marke

Das Unternehmen hinter der virtuellen Währung hat zwei Hauptprodukte mit den Namen xCurrent und xRapid auf RippleNet. Bei xCurrent handelt es sich um ein Nachrichtenübermittlungssystem für Zahlungen, das mit SWIFT konkurriert. Xrapid hingegen ermöglicht den Transfer digitaler Währungen. Teilnehmer des RippleNet können beide Segmente für grenzüberschreitende Zahlungen nutzen. Fiatwährungen macht dies prinzipiell unnötig. Mitglieder wie MoneyGram, goLance oder Viamericas nutzen diese Möglichkeit bereits.

In einer Pressemitteilung von Ripple vom 7. November kommt Paul Dwyer, CEO von Viamericas, zu Wort: „Im vergangenen Jahr waren die Rücküberweisungsströme mit fast 600 Milliarden US-Dollar so hoch wie nie zuvor und waren lange Zeit eine der größten externen Finanzierungsquellen in Entwicklungsländern, die für Familien mit niedrigem und mittlerem Einkommen von besonderer Bedeutung waren. Die On-Demand-Liquidität von Ripple ermöglicht es uns, Zahlungen in Echtzeit zu senden und die Zahlungskosten zu senken, da wir unsere Liquidität effizienter verwalten können.“

Werbung

Ripple plant weiteres Wachstum

Nach diesem Erfolg scheint Ripple noch lange nicht Schluss machen zu wollen. „Dieses Jahr war für Ripple das bisher stärkste. 2019 verzeichneten wir eine anhaltende Dynamik bei den Kunden, ein Wachstum von RippleNet und die Einführung von On-Demand-Liquidität. In nur einem Jahr, seit wir ODL auf den Markt gebracht haben, haben wir bereits Auswirkungen auf das Endergebnis unserer Kunden“, sagte Brad Garlinghouse, CEO von Ripple. „Wir freuen uns, diese Dynamik auch im nächsten Jahr fortzusetzen und ODL auf neue Märkte auszudehnen.“

Die grenzüberschreitenden Zahlungen im RippleNet könnten in der Zukunft für weitere Unternehmen, die Schwierigkeiten haben Bankkonten im Ausland zu eröffnen, interessant sein. Das Krypto-Unternehmen plant nun die Expansion nach Brasilien, Australien und auf die Philippinen. Große Auswirkungen auf den Kurs und Ripple Wallets brachte die Nachricht bislang jedoch nicht mit sich.

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Alex

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.