Russland: Autorengesellschaft startet Blockchain-Plattform für Kredite gegen geistiges Eigentum

Blockchain-Plattform gegen geistiges Eigentum
Russland: Autorengesellschaft startet Blockchain-Plattform für Kredite gegen geistiges Eigentum
5 (100%) 1 vote

Die große gemeinnützige Organisation (NGO) RAO, eine russische Autorengesellschaft, wird eine Finanzplattform auf Blockchain-Basis für Kredite zum Schutz von geistigem Eigentum einführen, berichtet die russischen Nachrichtenagentur TASS am 16. November.

Alexander Sukhotin, CEO von RAO, gab bekannt, dass sich das Projekt mit dem Namen CoFi in der Endphase der Entwicklung befindet und im ersten Quartal 2019 gestartet werden soll. Das Ziel der Plattform ist es, potenzielle Inhaber von geistigen Eigentumsrechten sowie Investoren, die bereit sind, Darlehen zu gewähren, zusammenzubringen.

Auf dem Markt für geistiges Eigentum besteht ein großer Bedarf an einem System, das eine direkte Kommunikation zwischen Rechteinhabern und Anlegern ermöglicht, um durch Patente sowie andere Formen des geistigen Eigentums gesicherte Darlehen zu vergeben, erklärte Sukhotin im Rahmen einer Diskussionsrunde mit dem Titel “Cult & Tech: New Content Economy “beim Internationalen Kulturforum in St. Petersburg.

Zudem betonte Sukhotin in der Runde, dass die kommende blockchainbasierende Plattform nicht auf eine bestimmte Art von geistigem Eigentum beschränkt sein wird, sondern Patente, Musikwerke und bildende Kunst umfassen wird. In der derzeitigen Phase sucht das Unternehmen nach Experten, die verschiedene Eigentumsformen bewerten.

Wie Cointelegraph am 16. November berichtete,  hat der Chef der russischen Staatsbank Sberbank, Herman Gref, vorige Woche prognostiziert, dass die Realisierung der Blockchain-Technologie im Industriebereich in ein bis zwei Jahren erfolgen wird. Der “Hype um die Technologie ist jetzt vorbei” und die Blockchain “betritt nun die Bühne der industriellen Entwicklung.”

Please follow and like us:
About Dragan M. 136 Articles
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe mich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit Kryptowährungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*