Nasdaq-CEO: Kryptos könnten immer noch eine “globale Währung der Zukunft” werden

Krypto als Währung der Zukunft

In einem Beitrag auf LinkedIn, der am 20. Januar veröffentlicht wurde, sagte Adena Friedman, Präsidentin und CEO von Nasdaw Inc., dass digitale Währungen “eine Chance verdienen, eine nachhaltige Zukunft in unserer Wirtschaft zu finden”.

Bislang, so argumentierte sie, haben sich Kryptowährungen durch einen sogenannten “Erfindungslebenszyklus” entwickelt. Am Anfang wurde ihr früher Weg von Pionieren der Kryptographie und Wirtschaftswissenschaften geebnet. Dann durchlebten sie verschiedene Phasen des Hype, wodurch sich die Anzahl der Anleger und Marktteilnehmer im Laufe der Zeit vermehrte. Und seit dem letzten Bullenlauf befinden sich nahezu alle Kryptowährungen in einer Stagnationsphase, die sich durch massive Preiseinbrüche äußert. Somit stehen Kryptos an einem Scheideweg zwischen zwei Richtungen:

„1) Entweder finden Kryptowährungen einen praktischen Nutzen, gefolgt von jahrelangen, stetigen und nachhaltigen wirtschaftlichen Fortschritten sowie der Integration in das wirtschaftliche Gefüge (z.B. das Internet oder die Finanzbranche), oder

2) Sie erreichen keine breite Akzeptanz und ihre kommerziellen Anwendungen als Tauschmittel bleiben begrenzt (z. B. der Segway). ”

Friedman erklärte, dass Kryptowährungen “Führungsstrukturen und rechtliche Klarheit” benötigen, um sich zu einem praktischen und nutzbaren Vermögensgut mit stabilem Wert zu entwickeln. Allerdings wies sie darauf hin, dass beide Maßnahmen im Wiederspruch “zur ursprünglichen Absicht einer dezentralen, unabhängigen und globalen Währung” stehen.

Des Weiteren betonte sie insbesondere die Notwendigkeit eines transparenten und fairen Krypto-Börse und gab bekannt, dass Nasdaq seine Inhouse-Technologie zur Verfügung gestellt habe, um Kryptobörsen-Startups bei der Entwicklung bewährter Verfahren zu unterstützen.

Please follow and like us:

Über Dragan

> 383 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.