EU: Bankaufsichtsbehörde empfiehlt langsame Entwicklung von Krypto-Regulierungen

EU: Bankaufsichtsbehörde fordert langsame Entwicklung von Krypto-Regulierungen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat weitere Untersuchungen zur Kryptowährung empfohlen und wird 2019 „eine Reihe von Maßnahmen“ für den Sektor durchführen. Dies wurde in ihrem jüngsten Bericht vom 9. Januar angekündigt.

Werbung

In dem Dokument, das sich mit der „Anwendbarkeit und Eignung des EU-Rechts für Krypto-Vermögenswerte“ befasst, schien die EBA die Entwicklung neuer regulatorischer Rahmenbedingungen für den Block nicht eilig zu haben. Zusammenfassend heißt es:

„Krypto-Aktivitätsaktivitäten stellen normalerweise keine regulierten Dienstleistungen im Rahmen des EU-Bank-, Zahlungs- und E-Geld-Gesetzes dar. Dadurch bestehen für Verbraucher Risiken, die nicht auf EU-Ebene angesprochen werden.“

Abschließend heißt es:

„… [D] Die EBA empfiehlt der Europäischen Kommission, weitere Analysen durchzuführen, um die geeignete Gegenmaßnahmen auf EU-Ebene zu ermitteln.“

Die umfassendere Haltung der EU zu Kryptowährungen ist schwer einzuschätzen. Trotz zahlreicher Berichte zu verschiedenen Aspekten der Branche und ihrer Verwendung präsentieren die Beamten nach wie vor unterschiedliche Ansichten in der Öffentlichkeit.

Zudem soll die EBA den Behörden in den Mitgliedsländern helfen, über ihre Finanzaktivitäten einheitlicher zu berichten. Die Organisation betonte außerdem die Notwendigkeit von Transparenz und angemessener öffentlicher Warnung vor den Risiken der Kryptowährung.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan Marinkanovic

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + eins =

Was du als nächstes lesen solltest

Analyse, Bitcoin 1 Stunde Ago

Twitter unterstützt Bitcoin-Zahlung p...

Es klingt nach bullischen News für den Bitcoin-Kurs: Der weltweit führende Kurznachrichtendienst Twitter hat angekündigt, Bitcoin als...

SHIB CAKE neue Kryptowährung explodiert um mehr als 120%! Ist SHIBCAKE besser als SHIB?
Krypto 23 Stunden Ago

SHIB CAKE: neue Kryptowährung explodiert um mehr als...

Das Interesse an sogenannten Meme-Coins wie...

App Trading
Analyse, Beiträge 23 Stunden Ago

Robin Hood Aktie steigt 10 % und zählt trotzdem nich...

Die Robin Hood Aktie setzt heute...

Avalanche Avax
Analyse, AVAX, Beiträge, Krypto 1 Tag Ago

Avax steigt 30 Prozent und schlägt alle Top 50 Coins...

Anleger, die auf coinmarketcap.com einen Blick...

space shuttle
Analyse, Krypto 2 Tagen Ago

Preisrakete Gravitoken steigert auch heute GRV-Kurs ...

Während die Krytpobranche heute weitestgehend ihre...

Beiträge, Krypto 3 Tagen Ago

Kryptowährung in Gefahr: so kann ein VPN Sie schützen

Kryptowährungen sind perfekt für die Privatsphäre,...

Kryptokurse fallen
Analyse, Beiträge, CELO, Elrond, Krypto, OMG 3 Tagen Ago

Diese 3 Token steigen trotz Bitcoin-Dump massiv R...

Der Kryptomarkt befindet sich größtenteils auf...