ETFs verkaufen 215 Tonnen Gold, während physische Nachfrage Rekordmarke knackt – Rückkehr der Crash-Angst?

Anleger zogen im ersten Quartal massiv Geld aus Gold ETFs ab, insgesamt veräußerten jene börsengehandelten Indexfonds zwischen Januar und März 215 Tonnen Gold, so ein Bericht des Handelsblatts. Wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, ist die Nachfrage nach physischem Gold größer denn je. Ein möglicher Grund: Crash-Ängste der Anleger, und der damit verbundene Wunsch, das begehrte Metall höchstpersönlich zu verwahren.

Werbung

Insbesondere in Deutschland erfreut sich Gold großer Beliebtheit. Jeder vierte Bundesbürger wähnt dieses in seinem Besitz. Insbesondere zu Beginn der Corona-Krise konnten sich diese über eine Gold-Kursrallye freuen, doch inzwischen ist Ruhe eingekehrt.

Die Goldeinlagen des weltgrößten Gold ETFs sind seit nunmehr vierzehn Wochen rückläufig. Wie die Infografik aufzeigt, gilt dies auch für bedeutende Silber ETFs, allerdings fällt der Rückfluss hier deutlich geringer aus.

ETF-Trend

Indes macht die Erhebung deutlich, dass sich ETFs als Solche mitnichten im Abwärtstrend befinden. Im Gegenteil, sie werden immer beliebter, und Anleger setzen hierbei auch verstärkt auf Sparpläne. Gemäß Daten des Vermögensverwalters BlackRock gab es im vergangenen Jahr in Deutschland 2 Millionen aktive ETF-Sparpläne. Bis zum Jahr 2025 soll genannte Zahl auf 9 Millionen ansteigen.

Ob und inwiefern sich Gold ETFs die nächsten Monate und Jahre bewähren, wird sich zwar erst noch zeigen müssen. Allerdings scheint durchaus einiges für ein weiteres Wachstum zu sprechen. Im Angesicht der wirtschaftlichen Unwägbarkeiten und Inflationsszenarien können Gold-Investments eine sinnvolle Maßnahme zur Diversifikation darstellen.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Aktien ohne Kommission
  • CySEC Lizenz
  • Paypal vorhanden
5/5

eToro Reviews
  • Hervorragende Spreads
  • Umfangreiche Analysetools
  • Großes Weiterbildungsangebot
4.8/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Lulay

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. [email protected]

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + 18 =

Was du als nächstes lesen solltest

Bitcoin zieht immer mehr Kapital von Gold-Anlegern ab Top-Analyst Mike McGlone
Bitcoin, Krypto 5 Stunden Ago

Bitcoin zieht immer mehr Kapital von ...

Top-Analyst Mike McGlone zufolge könnte Bitcoin nun jeden Monat auf 100.000 Dollar und mehr steigen. Wie kommt...

galaxy wallpaper
Analyse, Krypto 5 Stunden Ago

Welche Kryptowährung wird 2021 noch explodieren? Mit...

Der Krypto-Markt versetzt die Finanzwelt nach...

avatrade
Beiträge 1 Tag Ago

Günstigste Forex Gebühren: AvaTrade zum besten Fixed...

Wieder einmal bietet AvaTrade laut der...

Ethereum verkaufen? Bank-Analyst hält „Ethereum-Killer“ wie Solana für eine ernste Bedrohung
Ethereum, Krypto 1 Tag Ago

Ethereum verkaufen? Bank-Analyst hält „Ethereum-Kill...

Ein Analyst der renommierten Investmentbank JPMorgan...

Analyse, Beiträge, Bitcoin 2 Tagen Ago

China verbietet Kryptowährungen und Mining: Kurse im...

Es sind extrem bärische Nachrichten für...

Krypto 2 Tagen Ago

Gravitoken (GRV): Kryptowährung mit Potenzial steigt...

Bitcoin befindet sich zwar seit einigen...

Analyse, Bitcoin 2 Tagen Ago

Twitter unterstützt Bitcoin-Zahlung per iPhone ̵...

Es klingt nach bullischen News für...