Wichtige Aktienmärkte verzeichnen Verluste. Besteht ein Zusammenhang zu Krypto?

Kryptokurse fallen

Wie in den vergangenen Wochen berichtet wurde, befindet sich der gesamte Kryptowährungsmarkt in einer Flaute. Nun verzeichnen die Börsenmärkte in den USA, China sowie Südkorea ebenfalls Verluste, berichtete CCN am 25. November.

 

Globale Märkte stürzen ab

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass kein direkter Zusammenhang zwischen dem Börsenmarkt und Wertanlagen besteht. Unabhängig davon, wie sich die Aktienmärkte entwickeln, haben Assets immer ihre eigenen Preisbewegungen erfasst.
In den letzten Wochen, als Investoren aus Angst vor einem weiteren Rückgang der US-Aktien von den Aktienmärkten zurücktraten, fiel auch der Preis wichtiger Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) um mehr als 35 Prozent.

Durch den anhaltenden Handelskrieg zwischen den USA und China sind nicht nur wichtige Aktienmärkte beider Länder gefallen. Dadurch entstand eine Kettenreaktion, durch die der Aktienmarkt von Korea, dessen Wirtschaft aufgrund des langsamen Wachstums ohnehin schon schwach ist, ebenfalls Verluste erlitt.

Alvin Cheung, stellvertretender Direktor von Prudential Brokerage, sagte gegenüber SCMP:

„Es gibt eine Menge negativer Nachrichten über die USA, die China angeblich kritisiert, noch bevor sich Trump und Xi nächste Woche treffen. Dies hat die Stimmung beeinträchtigt. Diese vermischten Nachrichten könnten ein Versuch der USA sein, für das bevorstehende Meeting politische Spielkarten zu gewinnen. Nun beobachten die Investoren, ob das Treffen konkrete Ergebnisse bringen wird. “

 

Besteht nun ein Zusammenhang zwischen Kryptos und den Aktienmärkten?

Das lässt sich schwer sagen, allerdings könnte man davon ausgehen, dass die Kursverluste am Kryptomarkt etwas mit der frühzeitigen Erfüllung der BCH-Futures zu tun haben. Was den Fall der Aktien betrifft, hat es den Anschein als würden politische Ziele eine wichtigere Rolle spielen, als dezentrale Geldsysteme haben Kryptowährungen damit wenig zu tun.

Krypto könnte wie Gold ein Wertspeicher werden, der von Anlegern zur Absicherung gegen die Weltwirtschaft genutzt wird, allerdings können Kryptowährungen noch nicht als Absicherungsinstrument für Großinvestoren eingesetzt werden, da es noch an Liquidität sowie einer Infrastruktur für Einzelhändler mangelt.

Wenn sich der Markt jedoch weiterentwickelt und die Branche wächst, werden bessere Finanzprodukte, sowohl für institutionelle Anleger als auch für Privatanleger, verfügbar. Nur dann könnten Kryptos als potentielle Wertanlagen mit dem globalen Finanzmarkt zusammenarbeiten.

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.