New York stattet Bitcoin-Börse Bitstamp mit einer BitLicense aus

Der US-Ableger des luxemburgischen Unternehmens Bitstamp Ltd. hat bei der zuständigen New Yorker Aufsichtsbehörde New York State Department of Financial Services (DFS) einen Antrag auf eine BitLicense gestellt. Unternehmen müssen sich eine entsprechende behördliche Lizenz einholen. In dem Bundesstaat New York gelten strenge Regeln für Finanzdienstleistungen im Krypto Bereich. Die regulatorische Absegnung durch die staatliche Institution könnte die Expansion von Bistamp nun Realität werden lassen.

Der Ausbau der Präsenz in den USA

Wie das Unternehmen mitteilte, möchte Bitstamp zur Verwirklichung der Expansionsziele mit institutionellen Investoren zusammenarbeiten. Beispielsweise könnte die im November 2018 angekündigte Kooperation mit dem Software Unternehmen Irisium den Konzern unterstützen. Insbesondere die Verhinderung von Marktmanipulation steht im Fokus der Partner.

Bisher konnten lediglich 19 Unternehmen die strengen Auflagen der US-Behörde in New York erfüllen. Im Kypto-Forum Coinjournal berichtet Bitstamp CEO Nejc Kodrič dazu: „diese [Regularien] konzentrieren sich auf Transparenz und Verantwortlichkeit, um die Branche zu stärken und die Lücke zwischen dem traditionellen Finanzsektor und der Krypto-Welt zu schließen.“ Das zuständige Department of Financial Services setzt durch die strengen Vorgaben die notwendigen Maßstäbe für den Schutz der Investoren.

Bitstamp auch für europäische Investoren interessant

Die Bitcoin Börse mit Sitz in Luxemburg ermöglicht den Handel zwischen US Dollar und Kryptowährungen, wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple. Unter anderem ist auch die Geldeinlage über den Euro Zahlungsverkehrsraum der EU möglich. Die Etablierung des Krypto Handelsplatzes in den USA hat auch für die europäischen Nutzer klare Vorteile. Die Zusammenarbeit mit dem Software Konzern Irisium könnte zu einer erhöhten Absicherung der Nutzer vor Fremdeinwirkungen und -zugriffen führen. Somit könnten sich die User von Bitstamp zukünftig auf entsprechende Sicherheit Updates einstellen.

Alex Kons

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.