Kryptoszene.de

Litecoin Kurs Prognose: LTC/EUR verliert 0,5%. Was bringen die nächsten Tage?

LTC stagniert seit einer Woche in etwa auf demselben Level. Sind bald endlich wieder Gewinne zu erwarten? Die Chartanalyse

Stand des Litecoin Kurses

Der Litecoin ist momentan zu einem Preis von 39,57 € zu haben. Für Anleger bedeutet dies, dass sich der Wert ihres LTC Wallets in den letzten sieben Tagen nicht sonderlich verändert hat. Der Litecoin Kurs verlief hier ganz leicht ins Minus mit einem Verlust von 0,5 %. Hierbei zeigte der Coin keine besonders hohe Volatilität.

Die Stagnation scheint einigermaßen stabil zu sein. Immerhin könnte das als erstes gutes Zeichen gedeutet werden, wenn man sich den Kursverlauf von Litecoin über die letzten 30 Tage ansieht. LTC verlor fast 32 % an Wert und immer mehr Anleger trennten sich von den Coin. Ist es nun endlich wieder Zeit, dass der Litecoin Kurs Fahrt aufnimmt? Um das herausfinden, führen wir die Chartanalyse durch.

Aktueller LTC-Chart


Analyse des Litecoin Kurses

Besitzer des LTC müssen weiter bangen. Zwar zeigte sich in den letzten sieben Tagen eine Pause der Talfahrt, dennoch ist es nicht unwahrscheinlich, dass es zu weiteren Kursverlusten kommt. Es stellt sich nun die Frage, ob eine Trendwende derzeit möglich ist. Um festzustellen, ob der Litecoin Kurs bald wieder Anstrengungen nach oben unternimmt, sehen wir uns zunächst erst einmal einige Rahmendaten zu der beliebten Kryptowährung an.

  • Das Kursmaximum von LITECOIN im letzten Monat betrug 58,09€ und wurde am 10. November 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Monats wurde am 25.11.2019 mit einem Wert von 39,07 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich die letzte Woche an, so wurde hier das Maximum am 4. Dezember erreicht. Hier kostete ein Litecoin 41,90€.
  • Das Minimum in der letzten Woche ist bei 39,50 € heute am 10.12.2019 angesiedelt.

Das Kursmaximum des letzten Monats ist schon den gesamten Monat her. Alleine das lässt erkennen, wie sehr der Kurs eingebrochen ist. Das Wochenminimum hingegen wurde erst heute erreicht. Dementsprechend ist nicht auszuschließen, dass dieses bald erneut unterboten wird. Insgesamt scheint sich das Abfallen abgebremst zu haben. Doch ist dies tatsächlich der Fall? Hierzu sehen wir uns im nächsten Schritt das Momentum an.

30 Tage Momentum vs. 7 Tage Momentum

Das Momentum von Litecoin für die letzten 30 Tage ist stark negativ, dabei aber steigend. Für dich als Anleger bedeutet dies, dass der Kurs in den letzten 30 Tagen zwar an Wert verloren hat, sich die Geschwindigkeit des Abfalls aber immer weiter abgebremst hat. Ein Abbremsen eines generellen Kursverfalls kann oft als Zeichen für eine baldige Trendwende gedeutet werden. Doch wie verhält es sich hier? Sieht man sich nun das Momentum für die letzten sieben Tage an, so ist dieses fast neutral und weder steigend, noch fallend. Das steigende Momentum der letzten 30 Tage konnte sich also nicht für die letzte Woche erneut feststellen. Man sollte daher eher nicht davon ausgehen, dass es bald zu neuen Höhen im Litecoin Kurs kommen wird. Wahrscheinlicher ist es, dass wir uns derzeit auf einem Plateau befinden, welches weitere Verluste wahrscheinlich macht.

Vermehrt Masten im LTC Chart

Für Daytrader können Symbole, die sich in Chartverläufen ausprägen können, eine wertvolle Hilfe sein. So haben beispielsweise die sogenannten Flaggen oder Wimpel eine bestimmte Prognosequalität und können Anlegern Hinweise bieten, wie sich der Kurs kurzfristig entwickeln könnte. Damit sich eine Flagge oder ein Wimpel ausbilden kann, ist zunächst die Ausprägung eines sogenannten Mastes Voraussetzung. Folgt das eigentliche Symbol auf diesen Mast, so kann bei diesen Varianten davon ausgegangen werden, dass der Kurs erneut um die Höhe des ersten Mastes steigt oder abfällt.

Quelle: Variation nach Coinbase

Im aktuellen Litecoin Chart scheinen sich momentan vermehrt Masten auszubilden. Zwar wurden diese noch nicht von einem Symbol ergänzt, dass könnte jedoch jederzeit der Fall sein. Wer im Day Trading aktiv ist, sollte die aktuellen Charts also immer auf Masten und Symbole prüfen.

Wenige Common Gaps im LTC-Kerzenchart

Im aktuellen Litecoin Kerzen Chart scheinen sich nicht ungewöhnlich viele Gaps auszubilden. Gaps spiegeln das Kauf und Verkaufsverhalten der Investoren wider und erlauben eine Deutung darüber, wie stabil die momentane Fahrt sein könnte. Zwar sind derzeit einige Common Gaps erkennbar, die über keinerlei Prognosequalität verfügen, darüber hinaus ist die momentane Stagnation bei Litecoin auch hier erkennbar. Besondere Gaps, wie zum Beispiel Break Away Gaps oder Measuring Gaps bilden sich fast gar nicht aus.


Trendlinien visualisieren den Kursverfall

Trendlinien können in Chartverläufe eingezeichnet werden und dienen der Visualisierung der aktuellen Fahrt. Zeichnet man nun eine solche in einen Chart über die letzten 30 Tage von Litecoin ein, so wird überdeutlich, wie viel Litecoin in den letzten 30 Tagen an Wert verloren hat. Die Trendlinie zeigt stark nach unten und ihre Schiefe ist beachtlich. Die letzten sieben Tage hingegen zeichnen ein anderes Bild. Hier ist die Trendlinie fast waagerecht. Es lässt sich also auch visuell bestätigen, dass sich der LTC Coin momentan auf einem Plateau befindet.

Litecoin: Conclusio

Welche Informationen konnten nun aus der Chartanalyse gewonnen werden?

  1. Zwar ist das Momentum der letzten 30 Tage steigend, nicht aber das Momentum der letzten sieben Tage
  2. Der Markt scheint verhältnismäßig ruhig zu sein. Es lässt sich keine übermäßige Zahl an Gaps feststellen
  3. Das Wochenmaximum und -minimum liegen nur ca 2,50 € auseinander.

Fasst man die gewonnenen Informationen zusammen, so erscheint eine baldige Trendwende unwahrscheinlich. Vielmehr könnte damit gerechnet werden, dass weitere Verluste im Litecoin Chart anstehen werden. Daher könnte man derzeit eher von einem Verkauf des Coins profitieren.

 

Aktuelle Börsennews

Updates am Litecoin selbst werden zwar auch in Regelmäßigkeit vorgestellt, aktuell stiehlt jedoch die MimbleWimble Blockchain allen die Schau. Die Blockchain und Kryptowährung der Litecoin Entwickler wird mit immer mehr Funktionen gespeist und könnte schon bald als Alternative zum Bitcoin Netzwerk fungieren. Derzeit ist jedoch das Interesse an MimbleWimble noch nicht auf die breite Masse ausgedehnt.

Litecoin Kaufen oder Verkaufen?

Über 30 % Verlust in den letzten 30 Tagen. Müsste es jetzt nicht wieder bergauf gehen? Die Chartanalyse konnte diese Hoffnung nicht untermauern. Vielmehr muss mit weiteren Verlusten gerechnet werden. Man sollte noch etwas damit warten, sein LTC Wallet erneut zu füllen. Eine Möglichkeit, trotzdem von fallenden Kursen zu profitieren, könnte das CFD Trading darstellen.

 

Beitragsbildquelle: litecoin-foundation.org

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Eu-reguliert
  • Paypal akzeptiert
  • Geringe Gebühren
4.9/5

Plus500 Reviews

    Plus500 Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/plus500-kryptonewsCreate your account
    Hide Plus500 Reviews
    • Paypal akzeptiert
    • EU-reguliert
    • Echte Kryptowährungen kaufen
    4.7/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.