VeChain Kurs, Chart & Informationen

Letztes Update:

vechain
VET
VeChain
USD
$0.0042
EUR
€0.0038
GBP
£0.0034

Die Kryptowährung VeChain (VET) zielt vor allem auf Anwendungsfälle in der Unternehmens- und Warenlogistik ab. Indem Produkte eine individuelle ID zugewiesen bekommen, können sie in der Blockchain von VeChain abgebildet und etwaig durch ihre Eigentümer geortet werden. Ebenfalls lassen sich ihnen Informationen zuschreiben, um zum Beispiel den Lebenszyklus einer oft zirkulierenden Ware wie eines Mietautos auf der Blockchain zu dokumentieren. Die Technologie soll dabei helfen, Logistikprozesse effizienter gestalten und der Produktpiraterie einen Riegel vorschieben zu können. Um Konsens zu erreichen, nutzt das VeChain-Netzwerk nicht das energieaufwendige Mining, sondern ein Proof-of-Authority (PoA) genanntes Verfahren, das sich als Proof-of-Stake-Variante betrachten lässt. Neben dem VET-Token gibt es bei VeChain ein zweites, das sogenannte VeThor Token (VTHO).

Vergleiche bis zu 5 Anbieter Los

Top Exchange für Krypto-CFD

1 Skilling

Bewertung

Was uns gefällt

  • Nur 100€ Mindesteinzahlung
  • Extrem günstige Spreads ab 0.7 Pips
  • Gratis Demo-Konto & Mobile App
  • Offizielle Lizenz der CySEC
  • 10 Kryptowährungen

Verfügbare Coin

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple

5 Coins

Zur Website

Einzahlungsmethoden

  • Wire transfer
  • Credit cards
  • Bank transfer
  • Neteller
  • Skrill
Wire transfer, Credit cards, Bank transfer, Neteller, Skrill,

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit einem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 und 89% der Privatanlagerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Konto Informationen

Einzahlung infiat
Konto ab€100
Min. Tradevariabel
Hebel30:1
Einzahlungsgebühren€0
Handelsgebührenvariabel
Auszahlungsgebühr€0
Margin Trading

Krypto Gebühren

bitcoin0.75%
ethereum1.9%
ripple2.45%
bitcoin cash1.9%
bitcoin litecoin1.9%

VeChain Preis und Marktkapitalisierung

Der VeChain Preis lag zu Redaktionsschluss am 23. Januar 2019 bei rund 0,004 Euro je Token. Damit liegt der Wert des VeChain Tokens weit unter dem des Vorjahres. So hatte der VeChain Token Kurs im September 2018 sein bisheriges Allzeit-Hoch bei 0,017 Euro je Token markiert. Der Markt befindet sich in einer Rezession, die Kurse sämtlicher Kryptowährungen sind in den vergangenen Monaten kontinuierlich gefallen. So auch der VeChain Token Kurs, der sich aktuell in einem schon seit November anhaltenden Tief befindet. Die VeChain Marktkapitalisierung liegt im Januar 2019 bei rund 222 Millionen Euro. Damit belegte die Kryptowährung den 24. Platz unter den 100 größten Kryptowährungen laut Coinmarketcap. Den VeChain Live Kurs kannst du dem nächsten Abschnitt entnehmen.

vechain VeChain
$0.0042

VeChain Kurs und Chart

VeChain Diagramm
Chart vonCryptoCompare

VeChain Live Kurs: Im Chartbild wird erkenntlich, dass die Kryptowährung VeChain genau wie der Bitcoin während der anhaltenden Rezession kontinuierlich an Wert eingebüßt hat. VeChain ist nach dem großen Krypto-Hype vom Winter 2017/2018 gestartet und konnte dementsprechend nicht von der damaligen, Rekorde erzielenden Marktpreisentwicklung des Bitcoin profitieren. Stattdessen fällt der VeChain Token Kurs seit es die Cryptocurrency gibt mit dem des Bitcoins. Den VeChain Live Kurs und andere Kryptowährungen Kurse findest du auch auf Coinmarketcap.

VeChain – die wichtigsten Fakten

  • Erscheinungsjahr 2018
  • Symbol: VET
  • Entwickler: Sunny Lu
  • Empfohlene Trading-Plattform: Skilling

VeChain Vor- & Nachteile

  • Technologie für eine effizientere Logistik nach IoT-Prinzip (“Internet of Things”)
  • Gute Skalierbarkeit, bis zu 10.000 Transaktionen pro Sekunde möglich
  • Starke Partnerschaften
  • Eigener Konsensus-Algorithmus PoA (Proof of Authority)
  • Open Source
  • Noch sehr junge Kryptowährung
  • Zukunft des Internets der Dinge noch ungewiss
  • Anwendungsfall noch nicht real umgesetzt

Gegründet wurde VeChain von dem Chinesen Sunny Lu, der sich als CIO bei Louis Vuitton China einen Namen gemacht hat. Erste Entwürfe zu VeChain gab es bereits 2015. Finanziert wurde die Entwicklung der Kryptowährung im August 2017 mittels einer ICO, deren Teilnehmer einen ERC-20-Token (VEN) erhielten. 1 Milliarde Token wurden verteilt. Die Verteilung erfolgte wie folgt:

41% wurden im Public Token Sale verkauft
9% erhielten private Investoren
23% erhielten Unternehmen, die sich als Investoren an VeChain beteiligt haben
5% gingen an die Gründer und an das Kernentwicklerteam
12% werden benutzt, um den Betrieb der VeChain Foundation zu finanzieren
10% werden für die Unternehmensentwicklung genutzt

Am 30. Juni 2018 wurde der erste Block im eigenen VeChain Netzwerk erstellt. Dieser wird, wie bei anderen Kryptowährungen auch, als Genesis-Block bezeichnet. Die im Umlauf befindlichen ERC-20-Token wurden gegen das neue VeChain Token (VET) eingetauscht. Weitergeführt wird die Entwicklung von VeChain von der im Juli 2017 gegründeten VeChain Foundation. Das als gemeinnützige Stiftung eingetragene Unternehmen hat seinen Sitz in Singapur.

Buy VeChain? Die Prognose

Buy VeChain? Oder besser: Don’t buy VeChain? Sollten Anleger den VeChain Token kaufen? Oder sollten Anleger besser kein VeChain kaufen? Eindeutig beantworten lassen sich diese Fragen nicht. Verglichen mit den VeChain Token Kursen von vergangenem Jahr ist der VeChain Token heute extrem günstig zu haben. Der VeChain Preis hängt stark davon ab, ob und wann sich die Kryptowährungen Kurse insgesamt wieder erholen. Es ist ebenso denkbar, dass der VeChain Preis weiter fällt und die Token noch zu erheblich günstigeren Konditionen zu bekommen sein werden, wie denkbar ist, dass sich der Markt gar nicht erst wieder erholt. Bestimmte Experten gehen davon aus, dass die Kryptowährungen bereits im Sterben liegen. Andere sagen ihnen eine fantastische Zukunft voraus. VeChain könnte eines Tages zu den Gewinnern zählen. Dafür muss es sich gegen starke Konkurrenten wie Ethereum oder IOTA behaupten. Anleger sollten den VeChain Token Kurs sowie den Markt insgesamt gut im Auge behalten, um zu einer klugen Entscheidung zu finden. Die VeChain News findest du im Abschnitt “VeChain Nachrichten und Kritik”.

VeChain Coin kaufen

Wer VeChain kaufen möchte, macht dies am besten bei der weltweit größten Krypto-Börse Binance. Hier wird VeChain unter anderem gegen Bitcoin und Ethereum gehandelt. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist das Handelsvolumen von VeChain bei Binance am größten. Darüber hinaus bekommt ihr auch VTHO Token bis zum 5. des Folgemonats gutgeschrieben wenn eure VeChain Token bei Binance liegen.

Wie du an deine eigenen Bitcoins gelangst – mit Kreditkarte, SEPA-Verfahren oder Sofortüberweisung – erklären wir dir in unserem Beitrag Bitcoin Kaufen. Wie du Ether erwerben kannst, erfährst du im Beitrag Ethereum Kaufen. Eine allgemeine Erklärung und Anleitung für das Kaufen von Altcoins wie das VeChain Token auf der Krypto-Börse Binance findest du hier.

VeChain Anwendung und Partnerschaft

VeChain soll logistische Prozesse in Unternehmen und für Produkte abbilden und dezentral verwaltbar machen. Dabei kann genau festgelegt werden, welcher Abteilung welche Informationen und Befugnisse zur Verfügung stehen und über welche Prozesse sie Kenntnis erhält. Dadurch können Synergien zwischen verschiedenen Abteilungen besser genutzt, Versorgungsengpässe früher erkannt, Artikel in der Verwertungskette gekennzeichnet und jederzeit abgerufen werden und Zahlungsprozesse beschleunigt. Außerdem würde die Produktpiratie erheblich erschwert. Das Einsparpotenzial für die Unternehmen wäre enorm.

Zur Kenntzeichnung ließen sich in der Praxis Produkte beispielsweise mit RFID Chips ausstatten, um ihnen auf der VeChain-Blockchain einen digitalen Zwilling anzulegen und verwalten zu können. Das geschähe mithilfe der sogenannten VID, einer Kennziffer, die auf der Blockchain registriert werden kann und das jeweilige Produkt repräsentiert. Mithilfe der VID ließe sich der Lebenszyklus eines Produktes theoretisch beliebig lange nachverfolgen, beginnend schon mit der Verarbeitung des Rohmaterials. Bei jedem weiteren Verarbeitungsschritt würden neue Informationen in der VID auf der Blockchain gespeichert.

Beispielsweise ein über die VID auf der Blockchain registriertes Fahrzeug könnte seinen Kilometerstand sowie technische Fehler jederzeit mitteilen, wodurch sich die Wartung einer Fahrzeugflotte für ein Unternehmen wesentlich effizienter gestalten lassen könnte als mit den herkömmlichen Mitteln der Unternehmenslogistik. Die Informationen ließen sich außerdem an andere Parteien versenden, wie etwa einem neuen Besitzer oder einem Versicherungsunternehmen.

Der VeChain-Code ist nach dem Open Source-Prinzip Online für jeden verfügbar.

Die VeChain Foundation ist eine Organisation, die alle erforderlichen Aufgaben zur Wartung und Weiterentwicklung der VeChain-Blockchain übernehmen soll. Darüber hinaus vertritt sie auch die VeChain Community.

Bereits seit 2016 arbeitet VeChain mit Industrieunternehmen zusammen. Schon 2017, als die eigene Blockchain noch gar nicht lief, konnte VeChain 20 Partnerschaften auf sich verbuchen. Zu diesen Partnerschaften zählen der chinesische Pharma-Konzern Healthcare Co. Ltd., das Risikomanagementunternehmen DN VGL, das auf Logistikprozesse spezialisierte Risikomanagementunternehmen YunKeAn (LogSafer), der RFID-Chiphersteller Xiamen Innov Information Technology Co. LTD (Innov), das Unternehmen BitOcean, das Kryptowährungen in Automaten verkauft, der chinesische Finanzdienstleister Fanghuwang und andere. VeChain wird als Venture von BMW im Start-Up-Programm des Automobileherstellers gefördert, eine konkrete Partnerschaft besteht hingegen nicht. Gerüchte hierhingehend hatte BMW im März 2018 dementiert. Auch zur Renault-Gruppe besteht nur indirekt eine Partnerschaft.

VeChain News zur Technologie

Teilnehmer an der 2017 durchgeführten VeChain ICO erhielten zunächst einen ERC-20-Token. Diese VEN genannten Token wurden nach Start der VeChain-Blockchain 2018 gegen die offizielle Vechain-Währung VET eingetauscht. Dabei änderte sich auch die Anzahl der existierenden Token, denn die VEN Token wurden im Verhältnis 1:100 gegen die VET Token eingetauscht. Für jeden VEN gab es also 100 VET. Weil keine neuen Token hinzukommen sollen, wird es zu jeder Zeit maximal 100 Milliarden VET Token geben. Weil zwischenzeitlich einige VEN-Token verbrannt worden sind, existieren faktisch aber deutlich weniger als 100 Milliarden VET.

Bei VeChain gibt es ein zweistufiges Tokensystem, ähnlich wie bei der Cryptocurrency NEO oder Ethereum. Die zwei Token bei VeChain werden VET und VeThor (VTHO) genannt. VET Token dienen vor allem als Wertanlage, während VTHO (vergleichbar mit NEO Gas) dazu gebraucht werden, Gebühren für die Blockchainbenutzung zu zahlen, beispielsweise für Transaktionen. Das hat den Vorteil, dass die Gebührenpreise für VeChain nicht ausschließlich vom VeChain Kurs abhängig sind. Um geringe Transaktionskosten jederzeit garantieren zu können, ist die VeChain Foundation befugt, diese Preise bzw. die Anzahl von VTHO-Token wenn nötig anzupassen.

Wer VeChain (VET) Tokens besitzt erhält monatlich kostenlos einen bestimmten Betrag an VeThor (VTHO) Token gutgeschrieben. Dafür müssen sich deine VET entweder in einem offiziellen VET Wallet oder auf der Krypto-Börse Binance befinden. Im Abschnitt “VeChain Wallet” stellen wir das offizielle VET-Wallet vor.

Proof of Authority (PoA) statt Proof of Work (PoW)
Um Konsens bei VeChain zu erreichen, nutzt die Plattform einen Proof of Authority (PoA) genannten Algorithmus aus Eigenentwicklung. Der soll verhindern, dass anonyme Masternode-Betreiber Transaktionen bestätigen können. Wer also Transaktionen bei VeChain bestätigen will, muss dafür zuerst einen KYC (Know-Your-Customer)-Prozess durchlaufen. Insgesamt gibt es bei VeChain 101 Authority Masternodes. Diese können neue Blöcke erzeugen und die Transaktionen in den Blöcken bestätigen.

Um das VeChain-Netzwerk zu übernehmen, müsste ein Angreifer mindestens 51% der Authority Masternodes stellen oder diese zur Zusammenarbeit bewegen.

VeChain im Internet der Dinge (IoT)
Die VeChain-Plattform wurde mit einem Hauptaugenmerk auf das Internet der Dinge gestaltet. Geräte, die über eine VID verfügen, werden zu “Dingen im Internet” und lassen sich nachverfolgen und identifizieren. Außerdem kann die Plattform dafür genutzt werden, diese Geräte über Smart Contracts miteinander kommunizieren zu lassen. Beispielsweise könnte ein Auto mit einer Parkuhr darüber kommunizieren, wie lange es auf einem Parkplatz gestanden hat und eine Gebühr automatisiert an den Parkuhrbetreiber überweisen.

Die Plattform steht damit im direkten Wettbewerb zu anderen auf das IoT spezialisierten Plattformen wie IOTA.

Masternode Programm
Wer eine Masternode im VeChain Netzwerk betreiben will, muss dafür über eine Reserve von mindestens 1 Million VET verfügen. Damit erreicht der Betreiber die geringste Stufe der Masternodes, die sogenannte Strength-Kategorie. Um in die nächsthöhere Stufe zu gelangen, muss er mindestens 5 Millionen VET halten (Thunder Kategorie). Für die höchste Stufe sind 15 Millionen VET erforderlich (Mjolnir Kategorie).

Als Anreiz für das Unterhalten von Masternodes erhalten die Betreiber regelmäßig einen festgelegten Beitrag an VET. Die Beitragshöhe hängt von der Masternode-Kategorie ab, in die der Betreiber zählt. Die Ausschüttungen werden alle sechs Monate reduziert. Festgelegt sind zunächst nur die Reduzierungen für die ersten einandhalb Jahre, wie es danach weitergeht, wird die VeChain Foundation entscheiden. Masternodes sind im Netzwerk abstimmungsberechtigt und einigen sich über die Validität eines neuen Blocks.

X Nodes Programm
Um frühe Unterstützer von VeChain zu belohnen, gibt es das “X Nodes Programm”. Für dieses stellt die Foundation 5 Milliarden VET Token bereit.

Um am X Node Programm teilnehmen zu können, mussten Nutzer zusätzlich zu den für den Masternode-Status benötigten VET über eine weitere Reserve von über 600.000 VET verfügen. Die Masternodes, auf die das zutraf, erhalten die für sie reservierten VET sukzessive in Ausschüttungen, bis die 5 Milliarden-Reserve verbraucht ist.

Transaktionen bei VeChain
Bei VeChain muss nicht zwangsläufig der Absender die Transaktionen bezahlen. Es gibt auch die Möglichkeit, dass der Empfänger für die Transaktion zahlt oder ein dritter sogenannter Sponsor der Transaktion.

Um ihre Transaktionskosten zu reduzieren, können Handelnde optional einfache Proof-of-Work Aufgaben übernehmen. Diese werden von der Hardware deines Computers erfüllt. Auf diese Weise soll Netzwerk-SPAM verhindert werden. Außerdem besteht für Anwender ein Incentive, Netzwerkaufgaben zu übernehmen, um ihre Transaktionskosten zu verringern.

Um Transaktionen zu bestätigen, müssen diese in Blöcke geschrieben werden. Bei Bitcoin wird im Schnitt alle zehn Minuten ein neuer Block erzeugt. Bei VeChain ist das alle zehn Sekunden der Fall. Dieser Wert kann aber von der Foundation geändert werden, wenn sich dazu ein Anlass ergibt. Transaktionen mit VeChain sind aufgrund dieser Architektur schneller und kostengünstiger als Transaktionen mit Bitcoin oder auch mit der Cryptocurrency Ethereum.

Die vier Layer der VeChain Thor Plattform
Anwendungen bei VeChain können auf vier Layer zurückgreifen:

1. Touching Points: Das können zum Beispiel NFC- oder RFID-Chips sein, die Daten in der realen Welt erfassen und zum Beispiel Gegenstände oder Prozesse auf der VeChain-Blockchain abbilden.
2. Connection: Die in den Touching Points erfassten Daten werden über den Connection Layer an die VeChainThor-Blockchain übertragen.
3. Blockchain Core: Auf der VeChainThor-Blockchain werden alle erfassten Daten gespeichert.
4. Application und Services: Dieser vierte Layer liest die Daten auf der Blockchain aus und übernimmt diese in Anwendungen.

Verschlüsselung
VeChain nutzt wie Bitcoin den SHA256 Hash Algorithmus. Mit diesem wird eine einmalige VID erzeugt. Diese kann dann zum Beispiel als QR Code ausgegeben werden oder in einen NFC-oder RFID-Chip geschrieben. Mit der individuellen VID lassen sich die den Chips zugewiesenen Produkte eindeutig identifizieren. Jede generierte VID und die Informationen dazu werden auf der VeChain-Blockchain hinterlegt.

ICOs und Smart Contracts
Sowohl eigene ICOs als auch Smart Contracts können auf der VeChain Blockchain angelegt werden. Smart Contracts führen zuvor einprogrammierte Skripte ohne menschliches Zutun aus. Dadurch sind unter anderem standardisierte Transaktionen sowie Vertragsschlüsse möglich, die keine zentrale Autorität überwacht. Smart Contracts können auf der VeChain-Blockchain von jedem Entwickler frei programmiert werden. Auch eigene ICOs sind möglich, in denen ein eigener Anwendungsfall und ein eigenes Token kreiert werden. Eine erste erfolgreiche ICO in der VeChain-Umgebung führte das Unternehmen BitOcean durch, das Kryptowährungen in Automaten verkauft.

VeChain Wallet

Ist ein VeChain Wallet fürs VeChain Kaufen zwingend erforderlich? Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Nein. Du kannst VeChain kaufen und es zum Beispiel auf Binance auf deinem Börsenaccount verwalten. Allerdings bietet dir ein VeChain Wallet ein großes Sicherheitsplus, das du unbedingt wahrnehmen solltest, und nicht nur dann, wenn du an ein langfristiges Investment denkst. Liegen deine Coins und Tokens auf einer Börse, kann es dir passieren, dass du den Zugriff darauf verlierst – wenn zum Beispiel die Börse unerwartet Insolvenz anmelden muss. Die Benutzung eines VeChain Wallets ist nicht zwingend komplizierter als die Handhabung der geläufigen Börsen-Plattformen. Ein VeChain Wallet empfiehlt sich insofern auf jeden Fall.

Wer ein VeChain Wallet besitzt, sollte regelmäßig überprüfen, dass die VTHO-Token, die jedem VET-Token-Besitzer zustehen, darauf monatlich eingehen. Das geschieht automatisch, vorausgesetzt, dass dein Wallet bzw. die Börse, auf der deine Token lagern, die Dienstleistung unterstützt. Das gilt bei den Börsen zum Beispiel für Binance, und für Wallets, wenn du das offizielle VeChain Wallet der VeChain Foundation benutzt. Das offizielle VeChainThor Wallet findest du hier.

VeChain Nachrichten und Kritik

Vergangenes Jahr verbreitete sich eine positive VeChain Nachricht wie ein Lauffeuer auf den Krypto-Nachrichtenseiten im Internet: VeChain sei eine Partnerschaft mit BMW eingegangen. Diese VeChain Nachricht erwies sich jedoch als falsch: in einer Richtigstellung erklärte BMW dazu, dass es VeChain in sein Start-Up-Venture-Programm aufgenommen habe, aber eine konkrete Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen nicht bestünde.

Top Broker für Krypto-CFD

1 Skilling

Bewertung

Was uns gefällt

  • Nur 100€ Mindesteinzahlung
  • Extrem günstige Spreads ab 0.7 Pips
  • Gratis Demo-Konto & Mobile App
  • Offizielle Lizenz der CySEC
  • 10 Kryptowährungen

Verfügbare Coin

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple

5 Coins

Zur Website

Einzahlungsmethoden

  • Wire transfer
  • Credit cards
  • Bank transfer
  • Neteller
  • Skrill
Wire transfer, Credit cards, Bank transfer, Neteller, Skrill,

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit einem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 und 89% der Privatanlagerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Konto Informationen

Einzahlung infiat
Konto ab€100
Min. Tradevariabel
Hebel30:1
Einzahlungsgebühren€0
Handelsgebührenvariabel
Auszahlungsgebühr€0
Margin Trading

Krypto Gebühren

bitcoin0.75%
ethereum1.9%
ripple2.45%
bitcoin cash1.9%
bitcoin litecoin1.9%

In diesem Video fassen wir noch einmal alles Wissenswerte zu VeChain zusammen:

Webseiten
VeChain.org
VeChain Whitepaper
VeChain GitHub


 

Letzte Meldungen zu VeChain

[ic_add_posts category=‘VeChain’ showposts=’5′]

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.