Bitcoin kaufen oder nicht? Lohnt sich ein Investment in Bitcoin in 2021?

Raphael Adrian

BITCOIN

Bitcoin kaufen oder nicht? Diese Frage liest sich fast wie ein moderner Hamlet. Tatsächlich ist es für viele eine Art Sinnfrage, ob man in die Kryptowährung investieren sollte oder es doch lieber sein lassen sollte.

Wir haben uns mit der Thematik auseinandergesetzt und die Vorteile und Nachteile einer BTC Anlage überprüft. So klären wir, wie die Kryptowährung überhaupt funktioniert und wie man die digitale Währung erwerben kann.

Alles in allem wollen wir so detailliert darlegen, inwiefern man jetzt Bitcoin kaufen sollte oder eben nicht.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Was kosten Bitcoins?

Wir möchten diesen Artikel so aktuell wie möglich halten. Trotzdem ist der Bitcoin Kurspreis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits morgen veraltet. Aktuell kostet ein Bitcoin demnach knapp 41.500 $.

Um selbst berechnen zu können, wie viel ein Bitcoin wert ist, nutzen Sie gerne unseren BTC Rechner. Dieser berücksichtigt tagesaktuelle Kurse und lässt sie im Währungspaar mit Euro, US-Dollar, Schweizer Franken und britischen Pfund darstellen.

1 bitcoin = 54927 eur 5:38 20.10.2021

Taugen Bitcoins als Geldanlage? – Sollte man Bitcoin jetzt kaufen oder nicht?

Auch, wenn Kryptowährungen nun schon einige Zeit handelbar sind, lassen sich immer noch nicht verlässliche Prognosen aufstellen, wohin die Reise gehen wird. Dies gilt insbesondere auch für die größte virtuelle Währung, den Bitcoin.

Ob man jetzt Bitcoin kaufen sollte oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Letzten Endes zeigt ein Blick in die Vergangenheit aber, dass BTC langfristig enorme Wertsteigerungen erfahren hatte.

bitcoin kaufen oder nicht

Trotzdem kann es auch bei einer positiven langfristigen Prognose sein, dass kurzfristig mit Verlusten gerechnet werden muss. Insofern gilt es für den Händler erst einmal zu klären, wo seine Anlageziele auszumachen sind.

Ist man bereits im Markt erfahren und weiß wie der Hase läuft, dann könnte man beispielsweise vom Daytrading Gebrauch machen. Hierzu sei aber gesagt, dass sich diese Handelsart nicht für Anfänger eignet.

Man sollte sowohl Erfahrungen im Trading mitbringen, als auch zeitliche Ressourcen, die für ein derart aktives Handelserlebnis unabdingbar sind.

Langfristige Investoren können aber auch jetzt Bitcoin kaufen, wenn sie grundlegend von der Technologie überzeugt sind. Somit bleibt ein mögliches Investment eine Glaubensfrage

Was spricht für Bitcoin? Was spricht gegen Bitcoin

Sicherlich gibt es Punkte, die für eine Anlage sprechen und Argumente, die vor einem Investment warnen. Im folgenden haben wir einmal zusammengefasst, wie die aktuelle Stimmung ist und, was die aktuelle Nachrichtenlage hergibt.

So ergibt sich ein ausgewogenes Bild, dass die Chancen und Risiken zusammenfasst. Bitcoin kaufen oder nicht? Wir haben die wichtigsten Punkte gesammelt.

Für den Bitcoin spricht an erster Stelle seine außerordentliche Geschichte. Mit dem BTC-Token hat die Geschichte der Kryptowährungen überhaupt erst einmal angefangen.

Noch immer handelt es sich um die virtuelle Münze mit der größten Marktkapitalisierung. Somit hat man es mit dem großen Vorreiter der Branche zu tun.

  • Anonymität
  • Hohe Rendite in sehr kurzer Zeit
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten
  • Wertvolle Kryptowährung
  • Viele Anlageprodukte möglich
  • Bitcoin Betrug ist der Normalfall
  • Keine Einlagensicherung
  • Oft Rechtsräume außerhalb der EU
  • Teilweise sind Dienste in Deutschland nicht zugänglich.

Immer wieder wird Bitcoin als digitales Gold bezeichnet. Längst haben private und institutionelle Investoren erkannt, dass sich der Token als Wertaufbewahrungsmittel eignet.

Sie legen ihre Hoffnung in weiter steigende Preise, die vom normalen Aktienmarkt und staatlicher Regulierung unabhängig sind.

Auch die deflationären Eigenschaften der Kryptowährung sprechen für den Bitcoin. Die Maximalzahl aller Coins ist schließlich auf 21 Millionen festgelegt.

Gelder können nicht nachgedruckt werden. Momentan sind bereits rund 80 % der virtuellen Währungseinheiten im Umlauf.

Man darf bei all der Euphorie natürlich nicht die Kehrseite der Medaille vergessen. Schließlich gibt es zahlreiche Kritiker von Kryptowährungen im allgemeinen, aber auch insbesondere vom Bitcoin.

Das schwerste Argument gegen eine Anlage ist die extreme Umweltverschmutzung, die mit der Blockchain von BTC verbunden ist. Neue Münzen müssen schließlich durch Mining erstellt werden, was eine extreme Rechenleistung von zahlreichen Computern auf der Erde erfordert und somit einen enormen Strombedarf mit sich bringt.

Auch die hochtechnologischen Gerätschaften werden hierbei verschleißt.

Man darf sich also die Frage stellen, wie lange eine solche Kryptowährung von der Gesellschaft akzeptiert wird. Einen echten Nutzen bringt die virtuelle Currency sie nämlich nicht wirklich.

Auch, wenn immer mehr Geschäfte Zahlungen mit dem Taugen erlauben, so sind die Nutzerzahlen in dieser Hinsicht nicht sonderlich hoch. Rund 80 % der Bitcoin-Besitzer nutzen die Währung in erster Linie zum Handel und Spekulationen.

Wo kannst Du Bitcoins kaufen? Online Krypto Broker Vergleich

=
BitcoinBitcoin
Sortieren nach

7 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
135 Neue User Heute

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0181BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
135 Neue User Heute
Für €1000 bekommt man
0.0181 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0180BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0180 BTC

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0180BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0180 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0181BTC
Was uns gefällt
  • Große Auswahl an Coins
  • Etablierte Börse
  • eine der ersten am Markt
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa ÜberweisungSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0181 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0180BTC
Was uns gefällt
  • Deutsche Krypto Exchange
  • Regulierter Anbieter
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa ÜberweisungSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0180 BTC

Ihr Kapital ist im Risiko

Bitcoin Preisprognose 2022 – Aktuelle Kurs Aussicht

Wrapped BitcoinWenn man sich fragt, ob man jetzt Bitcoin kaufen sollte oder nicht, dann spielt zweifelsfrei auch die mögliche Kursentwicklung eine Rolle. Doch in welche Richtung wird der BTC-Token als Nächstes ausschlagen?

Freilich gibt es auch negative Stimmen, die vor einer Regulierungswelle Angst haben. Sie warnen davor, dass die Regierungen dieser Welt dem Prinzip der Kryptowährungen im Allgemeinen einen Schnitt durch die Rechnung machen könnten.

Folgt man dieser Bitcoin Prognose, dann müsste man gar von einem Totalverlust der eigenen Anlage ausgehen. Auch, wenn die Furcht mancher Krypto-Gegner verständlich ist, so muss dieses Szenario nicht wirklich als wahrscheinlich betrachtet werden.

Schließlich wird dem Token sein Wert auch dank der Nachfrage im Markt gegeben. Heute sind bereits zahlreiche institutionelle Investoren dick im Geschäft, was der Kryptowährung eine solide Basis gibt. Selbst ganze Staaten wie El Salvador setzen auf den Coin.

Bitcoin Kurs

Das Back-Up für die Kryptowährung ist also immens. Die Anleger setzen auf die Eigenschaft des digitalen Tokens als digitales Gold, eine bessere Wertaufbewahrung zu bieten als reguläres Bargeld.

Die deflationären Eigenschaften von Bitcoin könnten zudem ein wertvolles Mittel gegen die globale Inflation darstellen. Sollte die Nachfrage nach den begrenzten Münzen auch weiterhin hoch bleiben, dann dürfte dies am Bitcoin Kurs messbar werden.

Glaubt man den Vorhersagen einiger Portale und Krypto-Experten, dann steht der Digitalwährung ihre Hochzeit erst noch bevor. Von Preisen von über 100.000 USD ist gerne mal die Rede, andere Prognosen sehen das Maximum bei 90.000 USD erreicht.

Trotzdem bleibt die Anlage in Bitcoin ein riskantes Investment.

Wie funktioniert eine Bitcoin Transaktion: Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Bitcoin Kauf

Bitcoin kaufen oder nicht? Nutzt man den richtigen Anbieter, dann kann man auch von bärischen Marktaussichten dank möglicher Short-Positionen profitieren. Einer dieser Broker ist eToro.

Hier lassen sich reguläre Kryptowährungen kaufen, als auch CFDs, die das Shortselling der Coins erlauben.

Wie man Kryptowährungen kaufen kann, möchten wir im Folgenden einmal genauer erläutern. Schritt für Schritt führen wir so durch den Prozess von der Anmeldung, bis hin zum Bitcoin kaufen (oder verkaufen).

Erster Schritt: Registrierung bei einem Broker bzw. einer Kryptobörse

Los geht es mit der Anmeldung. Um die Registrierung kommen wir bei dem EU-lizenzierten Anbieter nicht herum. Schließlich müssen wir klären, wer denn hinter dem neuen Konto steckt. Das wird in der Branche auch als Know-Your-Customer-Verfahren (KYC) bezeichnet.

Zunächst klicken wir den Link zur Anmeldung von eToro (Der Kauf von Bitcoin ohne Anmeldung ist nicht möglich):

Wir wählen also dann einen Benutzernamen, geben unsere E-Mail-Adresse an und suchen uns dann ein sicheres Passwort aus.

Nun klicken wir noch auf den Bestätigungslink in der eben erhaltenen E-Mail und dürfen uns sogleich über unser neues Konto freuen.

Zweiter Schritt: Konto aufladen

Nun können wir unser Konto mit Geld aufladen, um im Anschluss Bitcoin bei eToro kaufen zu können. Dies geht ganz einfach, in dem wir auf „Geld einzahlen“ klicken und dann in folgendem Fenster landen:

etoro Einzahlung

Hier tragen wir den Betrag ein und wählen die gewünschte Zahlungsmethode. Mindestens ist ein Betrag von 50 € erforderlich.

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung und mehr

In unserem Beispiel haben wir die Kreditkarte, bzw. Debitkarte ausgewählt. eToro bietet aber auch noch weitere Möglichkeiten zur Einzahlung an:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Bitcoin kaufen mit Visa Card ✔️
Bitcoin kaufen mit Mastercard ✔️
Bitcoin kaufen mit PayPal ✔️
Bitcoin kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Bitcoin kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Bitcoin kaufen mit Skrill ✔️
Bitcoin kaufen mit Banküberweisung ✔️
Bitcoin kaufen mit Neteller ✔️
Bitcoin kaufen mit UnionPay ✔️

Dritter Schritt: Bitcoin mit Euro online kaufen

Das Geld ist nun eingezahlt und wir können uns endlich den digitalen Token widmen. Hierzu klicken wir auf den Button „Traden“.

Bitcoin kaufen mit eToro

 

Bitcoin kaufenSchnell wird man feststellen, dass man sich tatsächlich mit der Frage „jetzt Bitcoin kaufen oder nicht“ auseinandersetzen darf. Schließlich kann man mittels Derivat auch ohne eigenes BTC-Vermögen die Währungseinheiten verkaufen.

  1. Kauf oder Verkauf: Für die echte Kryptowährungen wählen wir „Kauf“
  2. Trade oder Auftrag: Hier können wir wählen, ob wir den Trade sofort (Trade) oder zeitverzögert (Auftrag) ausführen möchten.
  3. Betrag: Wie viel Euro/US-Dollar wollen wir in BTC investieren?
  4. Stop Loss und Take-Profit: Bei welchem Verlust oder Gewinn soll unsere Position automatisch verkauft werden?
  5. Hebel: Nur mit einem Hebel von X1 kaufen wir echte Bitcoin, verändert man die Auswahl, so wird man wieder ein Derivat in Form von gehebelter Bitcoin CFDs kaufen.

Bitcoin als Zahlungsmittel – Hat Bitcoin eine Zukunft als Zahlungsmittel?

Bitcoin kaufen als Wertanlage, Zahlungsmittel oder SpekulationDer Bitcoin eignet sich in immer mehr Geschäften und Online Plattformen als echtes Zahlungsmittel.

Trotzdem stellt sich die Frage, inwieweit sich ein digitaler Token überhaupt für diesen Zweck empfiehlt.

Wenn man den Tatsachen ins Auge blickt, dann gibt es mittlerweile Münzen, die deutlich besser für konsumorientierte Zahlungen sind als der Bitcoin.

Tatsächlich dürften laut Deutsche Bank Analystin die Mehrheit (ca. 80 %) der Bitcoin-Inhaber vor allem am Trading und Spekulieren interessiert sein.

Die Eigenschaft der Kryptowährung als digitales Gold wurde ja schon angesprochen. Darüber hinaus eignet sich BTC auch aufgrund seiner Volatilität nur bedingt für eine vertrauenswürdige Bezahlfunktion.

Paypal baut Angebot aus

In diesem Zusammenhang taucht dann plötzlich der Zahlungsdienstleister Paypal auf. Denn obwohl die meisten Bitcoin Besitzer hauptsächlich Trading im Sinn haben, kann man in den USA bereits über Paypal Bitcoin kaufen.

Lässt dies auf die Eignung der Kryptowährung für Onlinezahlungen schließen? Nicht ganz. Schließlich bezieht sich das neue PayPal Angebot eher auf den Erwerb der Token selbst, als auf Zahlungen mit Ihnen.

Abermals darf man also darauf schließen, dass hier eine Wertanlage einen neuen Zugangspunkt erhält.

Was ist die Blockchain und wie funktioniert sie?

Um selbst herausfinden zu können, ob es sich lohnt jetzt Bitcoin zu kaufen oder nicht, ist es sinnvoll, sich mit der Technologie an sich zu beschäftigen.

Blockchain Aktien

Schließlich ist diese für das Fortbestehen der digitalen Währung von grundsätzlicher Bedeutung. Bitcoins werden also in der Blockchain geschaffen. Hierbei handelt es sich um eine digitale Aneinanderreihung von Blöcken, welche Informationen beinhalten.

Sämtliche Informationen im Netzwerk werden über BTC Transaktionen festgehalten und in dieser Blockchain gespeichert. Dabei muss jede Transaktion hierfür bestätigt werden. So werden neue Blöcke kreiert und auf diese Weise neue Bitcoin-Token geschaffen.

Diese Notwendigkeit bezeichnet man als Bitcoin Mining. Im sogenannten Proof of Work Konsens bestätigen diejenigen User einen Block, die am schnellsten eine komplexe Rechenaufgabe lösen können.

Wie entstehen neue Bitcoins?

Costs iconDie digitalen Token sind direkt mit der Blockchain verbunden. Insgesamt ist durch den Algorithmus eine maximale Anzahl von 21 Millionen Coins vorgegeben. Bisher sind rund 80 % der Bitcoin zum Umlauf.

Der Rest muss erst noch durch die Miner geschürft werden. Diese sind dem Netzwerk somit als Validatoren dienlich. Zum Dank erhalten Sie eine festgelegte Anzahl an neuen Bitcoins.

Man kann sich neue Blöcke somit als Art Schatzkisten vorstellen, die die virtuellen Währungseinheiten enthalten. Derjenige, der als nächstes die zugehörige Rechenaufgabe löst, bestätigt die zugehörigen Transaktionen und darf sich daher über die Entlohnung freuen.

Dieses Prinzip, das als Proof of Work-Konsens bekannt ist, führt dazu, dass die Miner enorme Ressourcen aufwenden müssen, um ihre Rechner und GPUs zur schnellsten Lösung der Aufgaben zu drängen.

Das hat in der Vergangenheit auch schon erhebliche Kritik auf den Plan gerufen und andere Kryptowährungen werden auf ganze andere Weise erschaffen, die deutlich weniger Energie verbrauchen.

Trotzdem bleibt das Bitcoin-Prinzip das Original. Vor einigen Jahren hatte man auch selbst am heimischen PC so BTC-Token erstehen können, heute ist das durch die Institutionalisierung des Marktes nicht mehr so einfach möglich.

Tipps zum erfolgreichen Bitcoin Handel: Was muss ich vor dem Bitcoin Kauf beachten?

Bitcoin ist nach wie vor die beliebteste Kryptowährung unter Anlegern und definitiv Platzhirsch aller Coins. Aber wie kauft man am besten Bitcoin? Worauf ist zu achten? Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Bitcoin achten, damit nichts schief läuft:

  • Wo kaufe ich am besten Bitcoin? Wir empfehlen unseren Testsieger eToro.
  • Sollte ich Bitcoin langfristig kaufen oder nicht? Das hängt von der eigenen Handelsstrategie ab. Daytrader dürften kurzfristige Positionen bevorzugen.
  • Wie funktioniert ein Bitcoin Wallet? eToro bietet ein einfaches integriertes Wallet an, dass die digitalen Währungseinheiten für den User verwaltet
  • Lohnt sich eine Investition in Bitcoin? Eine Investition wird sich dann lohnen, wenn sich BTC am Ende durchsetzen wird. Noch ist dieses Szenario allerdings keineswegs sicher. So haben Händler immer sorgfältig abzuwägen, ob die Chancen im Markt die hohen Risiken wert sind.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin Wallet erstellen

Wallet Icon

Ohne ein geeignetes Bitcoin Wallet wird man seine digitalen Coins nicht verwalten können. Diese Geldbörse ist mit einer Adresse verbunden, die zum Empfang und zum Versenden der Token notwendig ist.

Man darf sich das ruhig wie eine Art E-Mail System vorstellen. Das beste Bitcoin Wallet stammt sicherlich von unserem vorgestellten Broker eToro.

Zum einen ist es sehr flüssig die existierende Plattform integriert, zum anderen kann man es auch als kostenlose App auf das Smartphone laden.

Bitcoin Konto nutzen

Rechnung IconWer sich nicht großartig mit den Eigenheiten eines Wallets setzen möchte, der muss dies auch nicht. Heutzutage haben zahlreiche Anbieter eine andere Lösung geschaffen, um die Nutzerfreundlichkeit im jeweiligen Bitcoin Konto zu erhöhen.

Zu denken ist etwa an eToro, die das Wallet direkt in den Service integriert haben, ohne dass man merkt, dass man es mit spezialisierten Krypto Adressen zu tun hat.

Aber auch PayPal wurde bereits angesprochen, was sich ebenfalls zum Ziel gesetzt hat, als eigenständiges Bitcoin Konto zu dienen.

In einigen Fällen ist besondere Aufmerksamkeit vonnöten. Denn nicht immer wird man das jeweilige BTC Konto für die echten Token nutzen können. Vielmehr gibt es Trading-Accounts für den Handel mit CFD, Bitcoin Futures oder anderen Derivaten, die dem Bitcoin lediglich als Basiswert verwenden.

Bitcoin Risiken und Zukunftsprognose

Immer wieder haben wir uns auf dieser Seite auch mit den Risiken einer Anlage in die Kryptowährung Bitcoin befasst. Blicken wir noch mal auf die größten Risikofaktoren:

  • Totalverlust der Anlage möglich
  • Staatliche Regulierung könnte der Preisentwicklung schaden
  • Andere Kryptowährungen könnten BTC den Rang ablaufen
  • Volatile Preise sorgen für sensiblen Markt

Soll man Bitcoin kaufen oder nicht? Lassen wir einmal die pessimistischen Stimmen zu Wort kommen. Diese waren immer wieder vor dem großen Hype, der den Sinn für die Realität verloren hat.

Bitcoin

Schließlich kann Bitcoin keinen wirklichen Zweck erfüllen, sondern ist nur aktuell als Wertaufbewahrungsmittel akzeptiert. Sollte die Stimmung kippen, kann es sogar sein, dass mangels Nachfrage der Wert der Münze gegen Null tendiert.

In diesem Zusammenhang ist insbesondere auch auf die Gesetzeslage achtzugeben. Stärkere Regulierungen könnten am Markt negativ aufgenommen werden und den Kurs entsprechend beeinflussen.

Die Technologie selbst ist zwar vielversprechend, mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche andere digitale Währungen, die beispielsweise auf den Proof of Stake Konsens setzen und somit deutlich umweltfreundlicher sind als der Bitcoin. Sie setzen die spannende Technologie entsprechend deutlich geschickter ein.

Natürlich ist auch noch mal auf die Volatilität des Kurses hinzuweisen. Auch deswegen eignet sich eine BTC-Token nur bedingt als Zahlungsmittel. Die Preise schwanken schlichtweg zu oft und heftig.

Alternativen zum Bitcoin-Kauf – Altcoins, CFDs und Zertifikate

Natürlich wissen wir uns zu behelfen, wenn uns eine Anlage in Bitcoin zu risikoreich erscheint. Zum einen kann man auf andere Kryptowährungen ausweichen oder mittels CFDs-Positionen und Zertifikaten auf fallende Preise setzen.

Altcoins kaufen

Alternative Münzen, nichts anderes bedeutet die Bezeichnung Altcoins. Tausende Kryptowährungen gibt es mittlerweile am Markt und somit kann man sich in aller Ruhe eine bessere Alternative zum Bitcoin auswählen.

Besonders die Proof of Stake Token klingen vielversprechend. Cardano setzt diesen Konsens bereits ein und auch Ethereum, der Kronprinz unter der Kryptowährungen, wird wohl auf ein entsprechendes Update setzen.

Hier gibt es eine Anleitung zum Altcoins kaufen.

Bitcoin CFDs handeln

CFDs sind sogenannte Contracts of Difference. Sie sind grundlegend sehr gut für das Trading mit Kryptowährungen geeignet. Jedoch benötigen sie enorme Erfahrung am Markt, da sie ein recht hohes Risiko aufweisen.

Bitcoin CFD Kaufen

Durch diese Finanzprodukte erwirbt man keine echten Bitcoin Münzen, sondern lediglich Rechte für den Kauf oder Verkauf. Dies eröffnet teils sehr hohe Renditechancen, auch, weil man selbst von fallenden Preisen profitieren kann.

Wer also nicht an die Zukunft des Bitcoin glaubt, der könnte über Shortpositionen nachdenken. Sollte man sich für CFDs interessieren, befürchtet aber Verluste beim Ausprobieren der Anlage, dann ist ein Demokonto das richtige Tool.

Unser Testsieger eToro hat einen solchen Demo-Account parat und lässt hier verschiedenste Asset zu. Um von diesem Angebot Gebrauch zu machen, ist noch nicht einmal eine Einzahlung erforderlich. Es reicht die primäre Anmeldung.

Zertifikate handeln

Auch bei Bitcoin Zertifikaten hat man es mit Derivaten zu tun, die das jeweilige Asset lediglich als Basiswert ansehen. Es gibt unterschiedlichste Zertifikat-Arten und das Trading gestaltet sich weitaus komplexer als der Handel mit normalen Coins.

Bitcoin Zertifikate

Für erfahrene Händler ergeben sich auf diese Weise aber auch enorme Chancen, die durch bestimmte Marktkonstellationen ausgelöst werden können.

Zertifikate lassen sich mitunter auch bei regulären Banken erwerben. Dort, wo andere Formen der BTC-Anlage rar erscheinen, kann man also möglicherweise ein Bitcoin Zertifikat kaufen.

Empfohlener Broker für den Bitcoin Kauf: eToro

Ein ums andere Mal haben wir bereits von dem besten Broker für den Kauf von Bitcoins gesprochen. eToro ist unser Testsieger, da es sich um einen EU-regulierten Anbieter handelt, der wie kaum ein zweiter Broker den Zugang zu Kryptowährungen ermöglicht.

Schon früh haben die Verantwortlichen erkannt, welche Rolle digitale Währungen beim online Trading einnehmen können. So konnten sie die nötigen Rahmenbedingungen schaffen, auf die andere Anbieter erst nach und nach reagieren können.

etoro Staking

Neben der Sicherheit durch die EU-Lizenz erhält man durch ein Konto bei eToro Zugang zu allerlei Assets. So dient der Account auch als Aktiendepot. Der Handel mit dieser Art von Wertpapieren ist sogar besonders kostengünstig, da eToro auf eine Kommission verzichtet.

Die Plattform lässt sich entweder auf dem Desktop-PC aufrufen oder über die kostenlose App für Smartphones und Tablets. Für jedes Asset wird man auf den unterschiedlichen Geräten einen eigenen News-Stream einsehen können, der einen bei der Entscheidungsfindung unterstützen kann.

So dürfte man auch auf die Frage Bitcoin kaufen oder nicht zahlreiche Antworten finden.

Wie im abgebildeten Screenshot zu sehen, ist mittlerweile noch eine ganz andere Form der Krypto-Anlage möglich. Über Crypto Staking kann man passiv an verschiedenen Token verdienen.

Dies ist zwar nicht für den Bitcoin möglich, allerdings gibt es andere interessante Kryptowährungen, die sich hierfür eignen.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Bitcoins kaufen und schürfen – Bitcoin Mining

Bitcoin MiningIn diesem Artikel sind wir auch auf das Bitcoin Mining eingegangen. Hiermit kommt man auch an Bitcoin-Token. Lohnt es sich also selbst Bitcoin zu schürfen?

Diese Frage hätten wir ehrlich gesagt vor 10 Jahren stellen sollen. Damals waren die zu lösenden Aufgaben in der Blockchain noch deutlich leichter zu stemmen und das Mining am heimischen PC aussichtsreich.

Die Zeiten haben sich jedoch geändert. Längst sind institutionelle Investoren mit großen Mining Farmen die Herrscher der Blockchain. Jüngst wurde gar eine Nachricht von einem Startup bekannt, das eigens drei Kraftwerke kaufte, um die vielen Rechner kostengünstig betreiben zu können.

Man könnte sich höchstens noch Gedanken über einen Bitcoin Mining Pool machen. Jedoch sinken die Renditechancen mit der Zeit.

Letzten Endes ist es also sinnvoller und auch einfacher Bitcoin direkt zu kaufen. Hier muss man sich nicht mit der notwendigen Hardware auseinandersetzen und diese in das Netzwerk integrieren.

Zudem wird auch keine Investition in technische Komponenten erforderlich. Man meldet sich schlichtweg beim gewünschten Broker an und kann von dort aus seine Token erwerben. Diesen Weg würden wir für Bitcoin auch am ehesten empfehlen.

Bitcoin kaufen oder nicht Fazit – Unsere Empfehlung

BITCOIN

Eigentlich wäre es am sinnvollsten konkrete Empfehlungen zu vermeiden, da man nicht in die Zukunft blicken und somit eine garantierte Prognose abliefern kann.

Gehen wir jedoch von dem Erfolg der Kryptowährung und seiner Blockchain aus, dann dürfte sich doch lohnen auch heute noch Bitcoin zu kaufen.

Dabei sollte man sich aber zu jeder Zeit bewusst sein, welches Risiko im Markt herrscht. Anfänger sollten in jedem Fall die Finger von komplexen Finanzprodukten wie CFDs oder Zertifikaten lassen.

Eine sinnvolle Empfehlung bei der Frage Bitcoin Kaufen oder nicht ist sicherlich die Nutzung eines Demo-Kontos. Auch dieses ist kostenlos im Angebot von unserem Testsieger eToro enthalten. Somit kann man auf der Plattform nicht nur lernen, wie man mit digitalen Währungen traden kann, sondern dann auch Investments in viele weitere digitale Coins tätigen.

Darüber hinaus lässt sich das Portfolio auch mit sichereren Gütern wie etwa echten Aktien ausstatten, die kostenfrei gehandelt werden können. Eine breite Streuung der Assets im Konto ist in jedem Fall anzuraten.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Übrigens: Im Zuge der Recherche bezüglich Bitcoin sollten Sie ebenso Ihr Augenmerk auf neue Kryptowährungen wie Ontology oder Golem werfen.

Bitcoin kaufen oder nicht FAQs

Sollte man aktuell Bitcoin kaufen?

Hierbei handelt es sich um eine Art Glaubensfrage. Wer vom langfristigen Erfolg der Kryptowährung ausgeht, der kann sich einige Token in sein Wallet holen. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass man es mit einem risikoreichen Wert zu tun hat. So scheint auch der Totalverlust des Investments möglich.

Kann man mit Bitcoins noch Geld verdienen?

Können kann man vieles. Das beweisen auch zahlreiche Unternehmen, die mit dem Handel oder mit dem Mining der digitalen Währung reichlich Geld verdienen. Wer in dieser Hinsicht professionell agiert und vor hohen Anfangsinvestments nicht zurückschreckt, der ist also tatsächlich dazu imstande, hier mehr als nur seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Wie sicher ist der Bitcoin?

Zur Beantwortung dieser Frage müssen Sie eigentlich nur einen Blick auf den Kursverlauf des Bitcoin werfen. Da wird sich zeigen: ein Investment ist alles andere als sicher. Der Preis ist höchst volatil und muss immer auch mit herben Einstürzen rechnen. Es gibt dabei aber natürlich auch die andere Lesensart des Charts. Immer wieder kann BTC nämlich ausbrechen und in kürzester Zeit enorme Renditen einfahren. Langweilig wird es sicherlich nie.

Kann ich Bitcoin über meine Bank kaufen?

Mittlerweile gibt es einige Banken, die auf den Krypto-Zug aufgesprungen sind. Ganz vorne mit dabei ist etwa die Challenger-Bank Revolut. Hier kann man digitale Token mit wenigen Mausklicks oder direkt am Smartphone kaufen. Eine besonders gute Integration weist die Plattform von eToro auf. Neben regulären Aktien kann man sein Konto auch mit Bitcoin bestücken. Eine kostenlose App gibt es obendrauf.

Kann man Bitcoin kaufen ohne Verifizierung kaufen oder nicht?

Natürlich kann man das, allerdings nur, wenn man einen vertrauenswürdigen Partner für diese Transaktion hat. Dann kann man schlichtweg die digitalen Währungseinheiten von einem Wallet zum anderen transferieren. Man gibt lediglich die jeweiligen BTC-Adressen ein. Möchte man allerdings auf Online Plattformen zurückgreifen, dann ist dringlichst davon abzuraten, den Kauf ohne Verifizierung zu tätigen. Dies würde einen in eine zwielichte Welt führen, die von so manchem Betrüger schon missbraucht wurde. Vertrauen Sie entsprechend lediglich seriösen Angeboten, die sich etwa durch eine EU-Lizenz auszeichnen.

Bildquelle:Photo von cafecredit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

16+ Kryptowährungen inklusive eigenem Wallet! Jetzt Coins mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT uvm. kaufen.

Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...

Testsieger im Bereich Kryptobörsen
Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...