Kryptomarkt – Was ist da los?

Mittlerweile den fünften Tag in Folge sind die Kurse der meisten Kryptowährungen gefallen. Ein Bitcoin wird derzeit sogar für unter 9.000 US Dollar (7.000 Euro) gehandelt. Wir sind auf Ursachenforschung gegangen.

Wer sich heute auf Coinmarketcap.com die 12 größten Kryptowährungen anschaut der stellt fest, dass alle im Vergleich zu gestern mehr als 10% verloren haben. Monero sogar mehr als 20% und auch IOTA fehlt nicht mehr viel zu den 20% Verlust. Bei den meisten Kryptowährungen ist es schon der 5. Tag in Folge an dem sie an Wert verlieren.

Kursentwicklung der 12 größten Kryptowährungen

Es gibt eine Reihe von Nachrichten, die den aktuellen Abwärtstrend ausgelöst zu haben scheinen. Wir fassen diese hier für euch zusammen:

– Wie bekannt wurde, hat der Mt. Gox Insolvenzverwalter in den letzten 3 Monaten Bitcoins und Bitcoin Cash im Wert von 400 Millionen US Dollar verkauft. Dies stimmt genau mit dem Zeitraum überein, seitdem Bitcoin, nach dem Allzeithoch, über 60% an Wert verloren hat. Damit ist es aber noch nicht getan, denn Mt. Gox besitzt immer noch Bitcoins und Bitcoin Cash im Wert von über 1,6 Milliarden US Dollar. Viele Anleger befürchten, dass ein Verkauf dieser den Bitcoin Preis in den freien Fall versetzen würde.

– Am 7. März gab es ein Schreiben von der US Security and Exchange Commisssion, also der US-Börsenaufsicht, in diesem warnen sie Anleger vor unregulierten Exchanges. Von einige wurde diese Schreiben falsch interpretiert und sie sagten schon das Ende amerikanischer Exchanges voraus. Diese Angst ist aber unbegründet, denn die meisten großen amerikanischen Exchanges haben sich bereits bei der SEC als Börsen registriert.

– Abschließend gab es auch noch Probleme bei Binance. Zunächst gingen dabei einige User von einem Hack aus. Später hat sich aber herausgesetllt, dass einige Nutzer Opfer von Phishing  Attacken wurden. Den Zugriff haben die Hacker dann genutzt, um mit den eingenommenen Konten einen Pump and Dump des VIA Coins durchzuführen. Dieser ging allerdings schief und die Hacker haben dabei sogar noch Coins verloren. Letztendlich lag das Problem aber nicht bei Binance sondern bei den Nutzern, die ihre Daten selbst an die Hacker rausgegeben haben.

Es ist also gerade sehr viel unsicherheit im Markt und gerade Meldungen, bei denen erst einmal unklar ist was passiert ist, werden sofort negativ ausgelegt wie der Binance Hack. Auch die Unklarheit was mit den restlichen Mt. Gox Vermögen passiert, sorgt nicht gerade für Sicherheit bei den Anlegern.

Wenn wir uns den Bitcoin Kursverlauf anschauen dann sehen wir, dass es ein leichtes Support Level bei 8.400 US Dollar gibt. Wenn der Kurs aber unter diese Marke fällt, dann ist das nächste größere Support Level erst wieder bei 6.800 US Dollar.

Bitcoin Support Level

Das Beste was Anleger derzeit tun können, ist vermutlich abzuwarten wie sich der Markt in den nächsten Tagen entwickeln wird.

Please follow and like us:
loading...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*