Infineon Aktie im Anstieg: Optimismus bei Investmentbanken

Die Infineon Aktie scheint wieder in einem vorsichtigen Aufschwung begriffen zu sein. Positive Prognosen für die Aktie des Chip- und Halbleiterhersteller gibt es von Seiten der prominentesten Investmentbanken. Grund dafür sind nicht zuletzt Chartanalyse, aber auch positive Nachrichten in der Branche.

Anstieg der Infineon Aktien Dividende

Die vorherige Dividende in der Höhe von 0,25 Euro pro Aktie war keinesfalls hoch. Gerade deshalb macht eine Erhöhung von 0,02 Euro pro Aktie relativ viel aus. Die Dividende stieg um 8 Prozent, was für positive Stimmung bei den Aktionären sorgte. Langfristig sollen die Infineon Aktien Dividenden weiter ansteigen, prognostizieren Finanzinstitute.

Im 12-Monate-Vergleich liegt die Aktie stark unter dem Jahreshoch. Derzeit rangiert die Aktie bei 19,58 Euro. Von März bis August lag die Aktie konstant bei mehr als 21 Euro, erreichte mitunter Spitzenwerte von 25 Euro. Gerade deshalb vermuten Analysten derzeit weiteres Wachstum. Weil die Wirtschaftsregion (Groß-)China ein wichtiger Absatzmarkt ist und mehr als 30 Prozent des Umsatz von Infineon ausmacht, drückten zuletzt die Handelskrise zwischen China und USA den Preis der Aktie nach unten.

Derzeitiger Aktienkurs weit unter dem Jahreshoch



Nach positiven Tweets von US-Präsident Donald Trump über eine Aufschiebung der Erhöhung der Handelszölle stieg der Wert der Aktie sofort signifikant an. Tatsächlich sorgen aber besonders die positiven Nachrichten über die Leistung im Vorjahr 2018 für einen Anstieg im Wert der Aktie. Ein Plus im Umsatz von 8 Prozent sorgte für positive Überraschung bei Rating-Agenturen. Bemerkenswert sind auch ein Umsatzanstieg von 15 Prozent in Japan und 11 Prozent in China (Mainland China). Infineon wird deshalb von Deutsche Bank mit einem Kursziel von 25 Euro bedacht. Nicht zuletzt Goldman Sachs hält an einer “Buy”-Position fest und sieht die Aktie bei einem Kurs von über 22 Euro.

Ein weiterer Grund, warum viele Aktionäre die Situation positiv betrachten, sind die guten Wirtschaftsnachrichten des Konkurrenten Broadcom. Insgesamt wird deutlich, dass sich die Halbleiter-Branche wieder in einer Erholungsphase befindet. Aufgrund der starken Nachfrage besonders in China und Japan gehen Analysten davon aus, dass das Unternehmen von der positiven Branchenentwicklung stark profitieren wird.

Please follow and like us:

Über Lukas

> 22 Artikels

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.