Kryptoszene.de

Investous Erfahrungen 2020 – der CFD- und FX- Broker im Test

Autor: Florian Margto

Die Investous Erfahrungen fallen online unterschiedlich aus. Manche Nutzer sind von der Handelsplattform sehr begeistert und andere würden die Plattform auf keinen Fall weiterempfehlen.

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Handeln beim Testsieger

    Unser empfohlener Krypto Broker 2020

    Bewertung

    • EU-reguliert
    • Paypal akzeptiert
    • Trading ohne Wallet
    • Etabliert und Beliebt
    • Mobile App
    76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

    Was ist Investous?

    Sobald man weitere Informationen über den CFD-Broker Investous einholen möchte, wird man innerhalb weniger Minuten fündig. Die Webseite ist unter den ersten Ergebnissen über gängige Suchmaschinen und man sieht auf der Startseite sofort, worum es sich bei der Exchange handelt. Man kann über Investous ausschließlich CFDs traden. Dafür hat man eine große Auswahl an verschiedenen Assets, in die man investieren kann. Im folgenden Investous Test wird näher auf die Sicherheit, die Gebühren, die Zahlungsmöglichkeiten und das Angebot eingegangen, Außerdem findet man hier eine einfache Schritt für Schritt Anleitung für den Einstieg.

    Investous Vor- und Nachteile

    Die Webseite hat einige Vorteile, aber auch einige Nachteile. Man kann in über 270 verschiedene Assets investieren und die Homepage, sowie die Handelsplattform, sind gut und übersichtlich designt. Das vereinfacht es Neulingen am Markt, ein Konto anzulegen und mit dem Handel zu beginnen. Außerdem findet man alle wichtigen Informationen sehr schnell, jedoch sind einige von denen ausschließlich auf Englisch formuliert. Deswegen sollte man sicher im Umgang mit der Sprache sein. Zum Beispiel sind die Details des Vertrags und die Konditionen nur auf Englisch zu bekommen. Dafür bietet Investous viele Weiterbildungsmöglichkeiten an, damit der Anleger bestens für den Handel vorbereitet ist. Auch ein kostenloser und zeitlich unbegrenzter Demo Modus ist vorhanden.

    Ein Manko sind allerdings die Gebühren. Die fallen deutlich höher, als bei anderen Exchanges aus. Des Weiteren kann man lediglich Contracts for Differences traden und hat nicht die Möglichkeit, Coins von Kryptowährungen oder Aktien direkt zu kaufen oder verkaufen.

     

    • Über 270 Assets
    • Gut designte Webseite
    • Alle Informationen schnell auffindbar
    • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Demo Modus vorhanden
    • Extrem hohe Gebühren
    • Nur CFDs handelbar
    • Daten werden zu Werbezwecken verwendet

    Investous Review – das Angebot

    Bei Investous hat man ausschließlich die Möglichkeit, in CFDs zu investieren. Hierbei handelt es sich um eine sehr spekulative Anlageoption, die hohe Risiken birgt. Deswegen weisen die Betreiber auf der Investous Webseite auf die Gefahren beim Traden mit CFDs hin: „Der Handel von CFDs/Forex ist mit erheblichem Risiko verbunden und kann zum Verlust Ihres gesamten Trading-Guthabens führen. CFDs sind nicht für alle Privatanleger geeignet.“ Man sollte bereits einiges an Erfahrung haben und sich die notwendigen Hintergrundinformationen eingeholt haben. Wem die Handelsart zu spekulativ erscheint, der findet auf Kryptoszene.de einen Guide für das Kaufen von Aktien und das Eröffnen eines ETF-Sparplans. Natürlich gibt es auch einfache Anleitungen für das Kaufen von digitalen Währungen.

    Als User kann man sich bei Investous auch noch für verschiedene Kontotypen entscheiden. Die hängen von der jeweiligen Einzahlungssumme ab und bieten unterschiedliche Vorteile. Je höher die erste Gutschrift war, desto besser werden die Konditionen für den Handel. Man erhält bessere Spreads und weitere Informationen zum Handel. Außerdem sind beim besten Account alle Auszahlungen umsonst. Im Vergleich dazu hat man nämlich bei dem Basisaccount nur eine einzige Abhebung umsonst. Allerdings muss man für den VIP Account auch mindestens 50.000 Euro in das Kundenkonto transferieren. Das günstigste Kundenprofil gibt es dafür schon ab 250 Euro, was auch die minimale Einzahlungssumme ist.

    CFD oder direkter Handel?

    Es werden über 270 verschiedene Assets angeboten und man findet alle vor der Registrierung auf der Handelsplattform. Man kann bereits dort herausfinden, ob das bevorzugte Handelsgut überhaupt angeboten wird. Ansonsten gibt es auf Investous CFDs zu Währungspaaren, Aktien, Rohstoffen und Indizies.

    Investous Erfahrungen: Gebühren & Fees

    Eine detaillierte Übersicht der anfallenden Investous Gebühren ist sehr schnell gefunden. Unter dem Punkt „Konditionen“ stehen jedem Anleger verschiedene Vertragsdetails zum Download bereit. Man hat hier die Datei mit dem Namen „Allgemeinen Gebühren“ auszuwählen. Das Dokument ist allerdings nur auf Englisch erhältlich, weshalb man die Sprache verstehen sollte. Es gibt für jede Einzahlung eine Investous Fee, die von der jeweiligen Währung abhängt. Für Bürger aus der Europäischen Union fallen 30 Euro für jede getätigte Banküberweisung und 3,5% bei Kreditkarten und Debitkarten an. Bei Neteller hat man ebenfalls 3,5% extra zu entrichten und bei Skrill 2%. Bei der Bezahlvariante Qiwi sind es auch 3,5% und bei Webmoney lediglich 0,9%.

    Wenn man jetzt nicht unbedingt den VIP Account hat, muss man zusätzlich 80 Euro für jede Abhebung bezahlen oder den gleichen Wert in einer anderen Währung. Des Weiteren gibt es noch eine Inaktivitätsgebühr. Die fällt im ersten Monat weg und anschließend ist sie von dem Zeitraum abhängig.

    • 1 bis 2 Monate: 80 Euro pro Monat
    • 3 bis 6 Monate: 120 Euro pro Monat
    • 7 bis 12 Monate: 200 Euro pro Monat
    • Über 12 Monate: 500 Euro pro Monat

    Wenn man allerdings nach 12 Monaten seinen Account wieder nutzen möchte, hat man 1000 Euro für die Reaktivierung zu bezahlen. Außerdem hat man noch die Handelsgebühren in Form von Spreads zu entrichten. Das bedeutet, dass man bei jedem Trade einen minimal verschlechterten Kurs bekommt und die Betreiber darüber ihr Geld verdienen.

    Auszahlungsgebühren80 Euro
    Inaktivitätsgebührzwischen 80 und 500 Euro pro Monat
    Reaktivierung nach 12 Monaten Inaktivität1000 Euro
    Einzahlungsgebühren0,9% – 3,5%
    Überweisungen30 Euro

    Investous Erfahrungen: Zahlungsmethoden

    Wenn man sein Kundenkonto eingerichtet hat, möchte man natürlich auch mit dem Handeln beginnen. Hierfür benötigt man selbstverständlich noch Guthaben zum Traden. Bei Investous werden verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten angeboten, die aber vom jeweiligen Herkunftsland abhängen. Es gibt die Möglichkeit via Kreditkarte, Debitkarte, Skrill, Webmoney, Neteller und die bekannte Banküberweisung. Es fallen für alle Varianten Gebühren an, die man im Absatz „Investous Gebühren & Fees“ findet. Für alle Einzahlungsarten gibt es auch eine Mindestsumme, die zwischen 250 und 1000 Euro variiert. Die maximale tägliche Einzahlung ist aber bei allen Möglichkeiten gleich und beträgt immer 10.000 Euro. Im Monat kann man außerdem nicht über 40.000 Euro gutschreiben lassen.

    Des Weiteren werden bei Investous folgende Währungen bei Einzahlungen unterstützt: amerikanischer Dollar, britisches Pfund, japanischer Yen, Euro und der russische Rubel. Bei anderen FIAT-Währungen hat man noch eine Wechselgebühr zu entrichten, die man entweder an die eigenen Bank oder an Investous entrichten muss.

    Zahlungsmethode/
    Kreditkarten
    Paypal
    Sofortüberweisung
    Skrill
    Neteller
    Paysafecard
    Banküberweisung
    Andere

    Investous Erfahrungen: Lizenz und Sicherheit

    Inzwischen ist Investous eine lizenzierte Exchange, die von der CySec überwacht wird. Der Broker hat die Lizenznummer 267/15 und wird aus Zypern von der Cyprus Securities and Exchange Commission überwacht. Investous ist Teil von F1Markets Limited und hat ebenfalls den Firmenhauptsitz auf Zypern.

    Des Weiteren handelt es sich bei Investous um einen der Hauptsponsoren des PSV Eindhoven. Man wird als Anleger außerdem über die Gefahren beim Handel mit CFDs aufgeklärt, was die Webseite seriös macht. Homepages von betrügerischen Webseiten haben meistens keine Risikobelehrungen. Zu guter Letzt ist die ganze Plattform über eine SSL-Verschlüsselung gesichert. Dadurch wird es Hackern erschwert, an sensible Daten zu kommen. Man sollte hier allerdings darauf achten, dass die Betreiber von Investous niemals in einer E-Mail nach wichtigen Accountinformationen fragen werden. Auch die Handelsplattform ist mit dem MT4 und Webtrader auf dem neuesten Stand. Selbst sehr große Exchanges nutzen die Programme zum Handeln.

    Ein großer Nachteil von Investous ist allerdings, dass sehr viele Daten über die Nutzer gesammelt werden. Hierbei handelt es sich nicht nur um Informationen für die Accounteröffnung. Es werden außerdem Daten zum Handelsverhalten, den Orten beim Login und der genutzten Geräte gesammelt. Des Weiteren werden die Daten für Marketingzwecke genutzt. Man sollte sich schon von vornherein im Klaren sein, dass man auf jeden Fall Werbung an seine E-Mail-Adresse und seine angegebene Telefonnummer bekommen wird. Es gibt beim Anmeldeprozess auch keine Möglichkeit, gegen das Vorgehen der Betreiber zu widersprechen.

    Investous Erfahrungen: Kundenservice, Kontakt & Support

    Sobald man ein Problem oder Schwierigkeiten hat, wendet man sich häufig direkt an den Kundenservice. Bei Investous kann man die Betreiber per E-Mail, per Telefon, via Live-Chat oder über den Postweg kontaktieren. Außerdem gibt es noch ein Kontaktformular, über das man den Kundendienst von Investous erreichen soll. Es gibt jedoch nur eine Telefonnummer aus Zypern, wodurch bei einem direkten Kontakt hohe Kosten für den Anleger entstehen können. Die Mitarbeiter des Supports können außerdem nur Englisch und deutsche E-Mails wurden einfach nicht beachtet. Nach mehreren Tagen kam immer noch keine Antwort zurück.

    Wenn man also nicht unbedingt die Telefongebühren zahlen oder keine Wartezeit haben möchte, dann sollte man sich die FAQs von Investous durchlesen. Hier findet man alle wichtigen Informationen. Zusätzlich gibt es noch den vorher erwähnten Bereich „Konditionen“, wo man Vertragsbedingungen und viele weitere Informationen finden kann. Häufig hilft auch eine Recherche über gängige Suchmaschinen, da man meistens nicht der erste User mit dem Problem ist.

    Kontaktweg/
    Telefon
    E-Mail[email protected]
    Live Chat
    Kontaktformular
    FAQs

    Anmeldung und kaufen bei Investous

    Damit man mit dem Handeln über Investous beginnen kann, benötigt man einen Account auf der Webseite. Außerdem hat man noch Guthaben zu transferieren. Wenn man sich allerdings noch nicht zu 100 Prozent sicher mit der Wahl der Exchange ist, dann kann man die Handelsplattform im Demo Modus testen. Das ist ein zeitlich unbegrenzter Bereich, in dem man ohne finanzielles Risiko, Käufe und Verkäufe durchführen kann. Man hat allerdings zu beachten, dass es sich nicht um die richtigen Werte handelt und man am echten Markt nicht solche Gewinne erwirtschaften wird. Meistens hat man eher hohe Verluste auszugleichen. Aus dem Grund sollte man sich vorher gut über die Handelsoption und die verschiedenen Assets informieren, damit man nachher keine Überraschung erlebt.

    Anmeldung

    Schritt 1: Anmelden

    Für die Eröffnung eines Kundenkontos bei Investous hat man einige persönliche Daten preiszugeben und im Gegenzug erhält man Zugriff zur Handelsplattform. Die Betreiber benötigen zum einen den vollen Namen, eine aktuelle E-Mail-Adresse, die Telefonnummer, die Anschrift und viele weitere Daten. Wichtig ist hierbei, dass der Name des Traders mit dem Namen im Bankkonto übereinstimmt, da ansonsten alle Transaktionen wieder zurückgeschickt werden. Das ist per Gesetz so geregelt, damit man keine Geldwäsche betreiben kann. Auch die Auszahlungen werden auf das eingestellte Konto zurückgeführt. Eine Auszahlung an eine andere Person ist somit ausgeschlossen und Anfragen dieser Art werden von Investous auch nicht weiter bearbeitet.

    Verifizierung

    Schritt 2: Verifizierung

    Wie bei allen anderen Exchanges auch, auf denen mit FIAT-Währungen gehandelt werden kann, hat man sich zu verifizieren. Es wird zum einen die angegebene Telefonnummer angerufen und zum anderen bekommt man eine E-Mail an das angegebene Postfach zugeschickt. Man hat den Link in der Nachricht anzuklicken und dadurch das Konto zu bestätigen. Außerdem hat man als neuer User einige Papiere zur Identifikation einzuschicken. Wer die geforderten Sachen nicht einreichen kann, dessen Account wird nicht eröffnet werden. Bei Fragen diesbezüglich sollte man sich an den Support wenden, da die Mitarbeiter eine detaillierte Liste aller benötigten Nachweise haben.

    Einzahlung

    Schritt 3: Guthaben einzahlen

    Nachdem man erfolgreich sein Kundenkonto eröffnet hat, ist es Zeit für die erste Einzahlung. Man sucht sich eine gewünschte Zahlungsart aus und überweist den entsprechenden Betrag. Hierbei gilt allerdings zu beachten, dass man mindestens 250 Euro zu transferieren hat. Besondere Aufmerksamkeit sollte man aber auch den Gebühren geben. Die fallen nämlich mit 30 Euro bei Banküberweisungen ziemlich hoch aus. Sobald man der einfachen Schritt für Schritt Anleitung der Investous Betreiber folgt, sollten keine Probleme bei der Gutschrift auftauchen. Wichtig ist hierbei noch, dass man mindestens 250 Euro einzahlt, da niedrigere Beträge nicht bearbeitet werden und nach Abzug einer Gebühr zurückgeschickt werden.

    Die Bearbeitungszeit hängt außerdem von der Zahlungsart ab. Bei Kreditkarten und anderen Zahlungsdienstleistern, sollte das Geld bereits nach 24 Stunden zum Handeln verfügbar sein. Bei Banküberweisungen kann es allerdings mehrere Werktage dauern.

    Kaufen

    Schritt 4: Mit Investous einkaufen

    Wenn man noch nie mit Onlinebörsen zu tun gehabt hat, wäre der Demo Modus durchaus empfehlenswert. Aber das Feature ist für jeden User frei zugänglich. Sobald man sich sicher genug fühlt, kann man mit dem richtigen Handeln beginnen. Dafür sucht man sich das favorisierte Asset aus und bestimmt die Menge. Sobald man mit den Einstellungen einverstanden ist, bestätigt man den Trade und findet diesen wenige Sekunden später unter Positionen im eigenen Profil.

    Die Investous App

    Es gibt die Handelsplattform MT4 Trader als Programm für Smartphones und Tablets. Somit hat man sich lediglich mit seinen eigenen Account anzumelden und kann anschließend den MT4 Trader zum Handeln verwenden. Die Plattform wird auch von vielen anderen großen Exchanges verwendet. Sie wurde bereits über 377.000 Mal bewertet und mehrere Millionen Mal heruntergeladen.

    Zusätzlich gibt es noch die Investous Applikation zum Herunterladen. Die ist erst vor kurzer Zeit herausgekommen und wurde bereits 16 Mal bewertet. Bisher erhielt das Programm nur drei von fünf möglichen Sternen. Man benötigt mindestens Android 5.0 oder höher, damit man die App nutzen kann. Es ist allerdings empfehlenswert, wenn man die neueste Firmware auf dem Handy hat, weil mit jedem Update alte Sicherheitslücken geschlossen werden. Das macht das Traden von unterwegs deutlich sicherer. Außerdem sollte man einen Pincode oder ein Sperrmuster einrichten, damit bei einem Verlust des Geräts niemand Unbefugtes Zugriff auf das Kundenkonto hat.

    Fazit – die Investous Bewertung

    Die Webseite von Investous ist nach kurzer Zeit gefunden und das Angebot ist sehr übersichtlich. Der CFD-Broker hat eine große Auswahl an unterschiedlichen Handelsgütern und er wird von der CySEC überwacht. Dadurch weis man, dass es sich um eine seriöse Plattform handelt. Es gibt eine App für das Traden von unterwegs und die Eröffnung eines Kundenkontos wird schrittweise erklärt. Es wird jedem User sogar die Möglichkeit gegeben, die Plattform erst einmal im Demo Modus kennenzulernen. Hier kann jeder Anleger ohne finanzielles Risiko erste Erfahrungen am Markt sammeln.

    Allerdings hat die Plattform nicht nur Vorteile. Man kann nämlich nur Contracts for Differences traden und keine andere Handelsoption wählen. Zusätzlich fallen die Gebühren zum Einzahlen, Abheben und bei einer Inaktivität des Traders sehr hoch aus. Sie sind sogar um ein Vielfaches höher, als zum Beispiel bei dem Social Trader eToro oder bei dem CFD-Broker Plus500. Wenn man nicht gewillt ist, so hohe Investous Fees zu zahlen, sollte man sich eventuell einen anderen Exchange suchen. Auch muss man der englischen Sprache mächtig sein, weil viele Konditionen nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Falls man zum Beispiel die Investous Gebühren wissen möchte, muss man Englisch verstehen.

    Ansonsten ist Investous eine gute Plattform zum Handeln mit CFDs. Eventuell wäre allerdings unser Testsieger die bessere Wahl, weil man mehr Handelsgüter zur Auswahl hat und zusätzlich noch andere Tradingoptionen in nur einem Account angeboten wird.

    Unser empfohlener Krypto Broker 2020

    Bewertung

    • EU-reguliert
    • Paypal akzeptiert
    • Trading ohne Wallet
    • Etabliert und Beliebt
    • Mobile App
    76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

    Hat dir das Review gefallen? Der Artikel ist Teil unserer großen Serie über die besten Exchanges und Kryptobroker im Netz. Stellst du dir die Frage, ob sich Kryptowährungen 2020 noch lohnen? Oder willst du mehr über eine gewählte Kryptowährung lernen? Benötigst du ein Wallet für deinen Coin? Willst du vielleicht über Aktien in den Bitcoin investieren? Kryptoszene.de hilft weiter!

    Investous Erfahrungen: FAQs

    Was ist Investous?

    Bei dem Anbieter handelt es sich um einen Online Broker, bei dem auf Aktien, Forex, Kryptowährungen und andere Assets spekuliert werden kann.

    Lohnt es sich, ein Konto bei Investous zu eröffnen?

    In unserem Test konnte Investous nur mäßig überzeugen. Die vielfältigen Tradingmöglichkeiten locken viele Kunden an, doch die hohen Gebühren überschatten das Handelserlebnis

    Wie viel Geld sollte ich investieren?

    Die Mindesteinzahlungshöhe bei Investous ist auf 250€ festgelegt. Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch von dem gewählten Asset, sowie der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können.

    Wie lange dauert eine Auszahlung bei Investous?

    Hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei Investous erfolgreich traden kann?

    Man sollte immer wissen, in was man investiert. Der Anbieter stellt eine Academy zur Verfügung, in der man sich stetig weiterbilden kann und über alle Handelsmöglichkeiten detailliert aufgeklärt wird. Verfügt man über das nötige Know How, sowie ab und zu über das nötige Quäntchen Glück, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

     

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.

    Ersten kommentar schreiben

    Antworten

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.